grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

parken

Aussprache: 'parken
Stammformen: parkt - parkte - hat geparkt
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

parken wird auch in der Fachsprache des Bankwesens verwendet i.S.v. ‘Geld/Werte bis zur Weiterverwendung zwischenlagern’:
(1) Der Bund hat bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau 49 Prozent seiner Anteile für den Börsengang geparkt. (Mannheimer Morgen, 05.05.2000)

  
1 parkenetwas vorübergehend irgendwo abstellen
2 parken irgendwo vorübergehend abgestellt sein

1 parken

Strukturbeispiel:jemand parkt etwas irgendwo
Im Sinne von:jemand stellt etwas vorübergehend irgendwo ab
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , (Kadv)
Beispiele:
(2) Kurt hatte sein Motorrad am Straßenrand geparkt.
(3) Der Mann hatte sich im Oktober vergangenen Jahres in Weilburg über einen Taxifahrer geärgert, weil dieser sein Taxi falsch geparkt hatte. (Nürnberger Zeitung, 18.03.2009, S. 6)
(4) Hier dürfen Sie nicht parken.
(5) Mein Freund parkt, wie er sagt, risikofreudig. (Mannheimer Morgen, 28.09.1985, S. 58)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

      AdvP/an +Dat/in +Dat/vor +Dat/...: Ortspunkt
(6) In der Regel muss man rechts parken.
(7) Die Veranstalter bitten darum, keine Autos an der Zugstrecke zu parken. (Rhein-Zeitung, 18.02.2009; Narren bevölkern die Stadtteilstraßen)
(8) In der Hauptstraße kann man nicht mehr parken.
(9) Der Professor parkte seinen Wagen vor dem Hotel und war Johanna beim Aussteigen behilflich. (Jäger, S. 3)  

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(10) Wenn Schienen an der rechten Seite der Straße verlegt sind, muss in Fahrtrichtung äußerst links gehalten und geparkt werden. (Anweisung, S. 61)
sein:   
(11) Die Autos sind hinter den Kakteen im Schatten geparkt. (nach Zeit, 18.01.1985, S. 39)
Anmerkungen:

Das Kadv wird häufig realisiert.    

Häufig wird eine modale Bestimmung hinzugefügt:
(12) Man bevorzugt die bequeme Anreise und parkt den Wagen bzw. das Motorrad so, dass die Kühltaschen nicht unnötig weit geschleppt werden müssen. (die tageszeitung, 17.07.2004, S. 13)
(13) Wer verkehrsbehindernd parkt, wird abgeschleppt!
(14) Du hast einen Strafzettel bekommen, weil du hier falsch geparkt hast.

2 parken

Strukturbeispiel:etwas parkt irgendwo
Im Sinne von:etwas ist vorübergehend irgendwo abgestellt
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(15) Drei Autos, mit Kennzeichen aus Berlin, Dortmund und München, parken verloren am Waldrand. (Zeit, 19.09.1986, S. 4)
(16) Das Motorrad parkt sicher im Hof einer kleinen Pension. (die tageszeitung, 28.05.2005, S. 36)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/in +Dat/vor +Dat/...: Ortspunkt
(17) An der Erikastraße parkten die Autos am Sonnabend kreuz und quer, die Feuerwehr kam mit ihren Drehleitern nicht durch. (Hamburger Morgenpost, 27.06.2005, S. 17)  
(18) In Bayern dürfen Autogas-Fahrzeuge nicht in Tiefgaragen parken. (Umweltfreundl. Prod.)
(19) Der Wagen parkt vor der Max-Schmeling-Halle. (Berliner Zeitung, 03.02.2000, S. 49)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kadv kann weggelassen, wenn der Ort, an dem geparkt wird, aus dem Kontext klar zu entnehmen ist. In diesem Fall wird eine modale Bestimmung hinzugefügt:
(20) In der Stadt war viel los. Die Autos parkten kreuz und quer.
(21) Es herrscht ein totales Chaos am Bahnhof von Heidelberg. Fahrräder und Mopeds parken alle durcheinander.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 03.11.2009 14:08.