grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-nis (Bitternis)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: Wildnis
Herkunft: ahd. -nassi, mhd. -nisse, z.B. verdërpnisse.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Genusfestlegung: Femininum, selten Neutrum.
Mögliche Basen: Adjektive, in der Regel einheimische.
Beispiele: Bitternis, Düsternis, Fairnis, Finsternis, Geheimnis, Ödnis, Wildnis, Wirrnis.

"Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als über die Finsternis zu klagen" (Konfuzius) (…).
(Rhein-Zeitung, 29.05.2009)

Paraguays Präsident Fernando Lugo (57) hat sich zu seinem kleinen Geheimnis bekannt. Er räumte die Vaterschaft für ein zweijähriges Kind ein. Der frühere katholische Bischof sagte: "Es ist richtig, dass es eine Beziehung gab, und ich übernehme die volle Verantwortung, (…). Zurücktreten will er deshalb aber nicht. Auch den Verstoß gegen den Zölibat sieht er gelassen: "Das ist eine nicht perfekte Sache, nur Gott ist perfekt."
(Rhein-Zeitung, 15.04.2009)

Trostlos, im wahrsten Sinne ohne Trost ist die Wüste. Was will der Mensch nur in dieser Ödnis, die nichts für ihn bereit hält zum Leben?
(Braunschweiger Zeitung, 04.04.2009)

Produktivität: Die Bangnis einer Stunde wich von ihm (BARLACH: 60), Die Hegel-Schmähung ist [...] eine, um mit Hiller zu reden, beispiellose "Hanebüchnis" (SPIEGEL 1969, nach Wellmann 1975: 271), Aufmupf & Frechnis zu frönen ist leicht (TAZ 22.5.1986: 20).
Bedeutung: Das Suffix macht Adjektive syntaktisch als Nomina nutzbar; bezeichnet werden Eigenschaften: Wo Finsternis herrscht, ist es finster. Daraus können sich Bezeichnungen für Sachen und Sachverhalte entwickeln: Die Ödnis kann eine öde Gegend sein.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -anz, z.B. Eleganz.
-e, z.B. Tiefe.
-enz, z.B. Frequenz.
-esse, z.B. Akkuratesse.
-heit, z.B. Schönheit.
-ie, z.B. Analogie, Apathie.
-ion, z.B. Abstraktion.
-ität, z.B. Authentizität, Naivität.
-keit, z.B. Heiterkeit.
-sal, z.B. Trübsal.
-schaft, z.B. Bereitschaft.
-tum, z.B. Reichtum.

Weiterführender Text:

  - Explizite Nomenderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.12.2011 12:56.