grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-nik (Kaputtnik)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: Kaputtnik
Herkunft: russ. bzw. engl. -nik, z.B. rabotnik bzw. beatnik.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Genusfestlegung: Maskulinum.
Mögliche Basen: Adjektive.
Beispiele: Kaputtnik, Spätnik.

Während vom sowjetischen Weltraumhafen Baikonur schon am 3. November der zweite Satellit mit der Hündin Laika an Bord abhob, handelten sich die Amerikaner eine weitere Schlappe ein. Am 6. Dezember 1957 stürzte Vanguard I schon kurz nach dem Start vor laufenden Kameras ab. "Kaputtnik" und "Flopnik" wurde er hämisch genannt.
(Mannheimer Morgen, 02.10.2007)

Schlag auf Schlag ging der Kampf ums All weiter: Im Januar 1958 startete der US-Satellit "Explorer I" (in Deutschland als "Spätnik" verspottet). Prompt präsentierte Sergej Koroljow seinen dritten "Sputnik".
(Hamburger Morgenpost, 30.09.2007)

Produktivität: Auch acht Jahre nach dem Start des ersten "Sputnik" hatten sich die Vereinigten Staaten aus der Rolle des ewigen Zweiten im Weltraum-Wettrennen nicht lösen können. Dazu kamen anfangs die eigenen Fehlschläge, die noch zusätzlichen Spott und schallendes Gelächter einbrachten. Man sprach vom "Kaputtnik" oder "Spätnik", wenn man die amerikanische Raumfahrt meinte (MANNHEIMER MORGEN 22.5.1985: 3), wir wussten, was für ein unberechbarer Kaputtnik er war (TAZ 5.2.1991: 23), der größte Kaputtnik des Chansons Serge Gainsbourg (FRANKFURTER RUNDSCHAU 28.11.1997: 6).
Bedeutung: Das Suffix bezeichnet eine Person oder Sache, die durch die von der Basis genannte Eigenschaft semantisch näher bestimmt wird: Ein Kaputtnik ist eine Person oder Sache, die kaputt ist.
Stilistische Markierung: Umgangssprachlich leger. Witzig gemeint.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ant, z.B. Obskurant.
-bold, z.B. Trunkenbold.
-chen, z.B. Sensibelchen.
-erich, z.B. Robusterich.
-i, z.B. Blondi, Sponti.
-in, z.B. Oberin.
-ine, z.B. Blondine.
-issimus, z.B. Normalissimus.
-ist, z.B. Fundamentalist.
-ling, z.B. Schönling.
-o, z.B. Realo.
-ski, z.B. Radikalinski.

Weiterführender Text:

  - Wortbildungsprodukte, die Personen bezeichnen

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 21.09.2011 11:24.