grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

mögen

Aussprache: 'mögen
Stammformen: mag - mochte - hat gemocht
Konjugationsmuster: stark
Generelle Anmerkungen:

mögen wird häufig als Modalverb verwendet:  
(1) Herr Müller, Sie möchten sofort zum Chef kommen!
(2) Darüber möchte ich nicht sprechen.
(3) Da mögen Sie Recht haben.

  
1 mögen Sympathie empfinden
2 mögen Gefallen an etwas finden
3 mögen Verlangen nach etwas haben
4 mögenLust haben, irgendwo tätig zu werden
5 mögen Lust haben, sich irgendwohin zu begeben

1 mögen

Strukturbeispiel: jemand/etwas mag jemanden
Im Sinne von: jemand/etwas empfindet für jemanden Sympathie oder Liebe
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(4) Ich mag dich“, flüsterte er ihr leise ins Ohr.
(5) Die Mitarbeiter mögen den neuen Chef nicht besonders.
(6) Auch Katzen mögen ihre Herren, nicht nur Hunde.
(7) Der Tod ihres Hundes, den sie sehr mochte, hat unsere Mutter sehr mitgenommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(8) Die alte Direktorin wurde nicht von allen gemocht, aber sie wurde von jedem respektiert.

2 mögen

Strukturbeispiel: jemand/etwas mag etwas
Im Sinne von: jemand/etwas findet Gefallen an etwas; sich an etwas erfreuen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(9) Ich mag moderne Bilder.
(10) Vera mag Gedichte.
(11) Unser Hund mag kein Fleisch aus der Dose.
(12) Manche Pflanzen mögen schattige Plätze, andere mögen lieber Sonne.
(13) Viele Menschen mögen das Geschrei von spielenden Kindern nicht.
(14) Der eine mag die Ruhe, der andere das Abenteuer.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:   
(15) Die mögen es nicht, dass ihre Frauen ihnen intellektuell überlegen sind oder ihren eigenen Weg gehen wollen. (Hamburger Morgenpost, 04.06.2009, S. 1-6-7)
(16) Ich mag auch nicht, dass andere Leute über meinen Glauben richten und mir mit der Hölle Angst machen. (Braunschweiger Zeitung, 17.01.2009; Der Glaube mildert Schicksalsschläge)
(17) Dass die Kinder Getränke in Blechdosen in die Schule mitnehmen, mögen die Lehrer nicht.

          Inf-S mit zu
(18) Der alte Mann hat es immer gemocht, abends auf der Bank vor dem Haus zu sitzen und seine Pfeife zu rauchen.
(19) Heute ist sie gerne wieder unterwegs, mag es, die Restaurants durchzuprobieren und in Konzerten den Rhythmen anderer Komponisten zuzuhören. (die tageszeitung, 31.01.2009, S. 32)

           w-S: 
(20) Meine Mutter mag (es) nicht, wie ich mich anziehe.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(21) "Natürlich freue ich mich, wenn meine Filme gemocht werden, doch ein Misserfolg erschüttert mich nicht sehr", sagte Makatsch. (Hannoversche Allgemeine, 03.03.2009, S. 8)
Anmerkungen:

In Sätzen mit Inf-S mit zu wird das Korrelat es meist realisiert.

Häufig wird statt des SKakk in Form eines nachgestellten dass-Satzes ein wenn-Satz realisiert:  
(22) Die Kinder mögen es nicht, dass/wenn ihr Vater raucht.

3 mögen

Strukturbeispiel:jemand mag etwas
Im Sinne von:jemand hat Verlangen nach etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(23) Magst du eine Tasse Kaffee?
(24) Ich mag jetzt keine Schokolade, später vielleicht.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Häufig wird der Konjunktiv II (ich möchte etc.) in der Bedeutung des Indikativ Präsens (ich mag etc.) verwendet:  
(25) Möchtest du eine Tasse Kaffee?
(26) Ich möchte jetzt keine Schokolade.

Sätze mit mögen im Präsens oder Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv oder Part.II aufgefasst werden:
(27) Ich mag jetzt keine Schokolade (essen).

4 mögen

Strukturbeispiel:jemand mag irgendwohin
Im Sinne von:jemand hat Lust, irgendwo tätig zu werden
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(28) Sie mochte nicht ans Amtsgericht Mannheim und stellte einen Versetzungsantrag.
(29) Ich mag nicht in den Schuldienst.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     an +Akk/auf +Akk/in +Akk/zu +Dat: Zielort
(30) Sie hat großes Talent und mag ans Theater.
(31) Magst du nicht aufs Gymnasium?  
(32) Er mochte schon immer in die Politik.
(33) Ich mag lieber zur Universität.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Häufig wird der Konjunktiv II (ich möchte etc.) in der Bedeutung des Indikativ Präsens (ich mag etc.) verwendet:  
(34) Ich möchte nicht in den Schuldienst.
(35) Die meisten Kinder möchten erst aufs Gymnasium und dann zur Universität.

Sätze mit mögen im Präsens oder Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv oder Part.II aufgefasst werden:
(36) Ich mag nicht in den Schuldienst (gehen).

5 mögen

Strukturbeispiel:jemand mag irgendwohin
Im Sinne von:jemand hat Lust, sich irgendwohin zu begeben
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(37) Ich mag ins Kino.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk/nach +Dat/zu +Dat/...: Zielort
(38) Magst du ins Theater?  
(39) Ich mag noch nicht nach Hause, lass uns noch ein bisschen bleiben.
(40) Ich mag nicht zu Tante Anna.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Häufig wird der Konjunktiv II (ich möchte etc.) in der Bedeutung des Indikativ Präsens (ich mag etc.) verwendet:
(41) Wir möchten im Sommer in die Berge.
(42) Meine Kollegen möchten wieder nach Meran.
(43) Die Kinder möchten lieber zur Oma.

Sätze mit mögen im Präsens oder Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv oder Part.II aufgefasst werden:
(44) Ich mag nicht ins Kino (gehen).

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 27.06.2017 13:10.