grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-lich (sicherlich)

Art des Affixes: Suffix
Mögliche Basen: Adjektive, in der Regel einheimische.
Beispiele: schwerlich, sicherlich.

Es ist ein Schauer elektrisch geladener Teilchen. Ohne ihr Magnetfeld wäre die Erde solchen Stürmen schutzlos ausgeliefert – und Leben hätte sich schwerlich entwickeln können.
(Braunschweiger Zeitung, 29.04.2009)

Die Tücken des Alltags können im kleinsten Detail liegen. Auch bei der Zeitumstellung. Sicherlich hat jeder von uns alle Uhren umgestellt, die Funkuhren tun das sowieso von selbst. Dass man deshalb nicht sicher vor Irrtum ist, habe ich am eigenen Leib erfahren.
(Braunschweiger Zeitung, 03.11.2009)

Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ig, z.B. dumpfig.
-isch, z.B. genialisch.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 30.08.2011 10:43.