grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-lich (dienlich)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: dienlich
Affixvarianten: -erlich, z.B. lächerlich.
Herkunft: mhd. lîch 'Leib, Körper', heute noch in nhd. Leichnam vorhanden.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Verben, in der Regel einheimische, und zwar sowohl Transitiva (z.B. bedroh-) als auch Intransitiva (z.B. sterb-).
Beispiele: dienlich, erbaulich, fürchterlich, hinderlich, löblich, respektierlich, schädlich, sterblich, veränderlich, verlässlich, zögerlich.

Vor zehn Jahren hielt ich mein erstes Handy in Händen: Es war geschätzte 15 Zentimeter lang und - ganz fürchterlich - drei Zentimeter dick. Ich konnte damit telefonieren und SMS schreiben. Aus "Ich konnte mit meinem Handy..." ist mittlerweile "Mein Handy kann..." geworden. Das Mobiltelefon wird zum Subjekt, (…).
(Rhein-Zeitung, 21.09.2009)

Ganz legal und doch schädlich ist die häufigste Kombination: Zigaretten mit Alkohol. An zweiter Stelle folgt zahlenmäßig der Konsum eines Mixes von Cannabis und Alkohol, danach der "Giftcocktail" Alkohol mit Cannabis sowie einer «harten Droge» wie Ecstasy, LSD, Kokain oder Heroin.
(dpa, 05.11.2009)

«O Narr, gedenk zu jeder Frist, / dass du ein Mensch und sterblich bist ...»
(Die Südostschweiz, 22.02.2009)

Produktivität: ein zugleich amüsierliches wie erschrecktes Nachsinnen (Barlach: 62), leider nie mehr verwendliche Einzelheiten (Rühmkorf: 262).
Morphologische Besonderheiten: In der Regel wird umgelautet, z.B. löblich, schädlich aus loben, schaden.
Bedeutung: Das Suffix transponiert Verben: Ein schädliches Insekt schadet, ein erbauliches Gespräch erbaut. Auch eine passivische Lesart ist üblich: Eine leider nie mehr verwendliche Einzelheit ist eine Einzelheit, die nie mehr verwendet werden kann. Hier kommt eine über die semantische Transposition hinaus gehende Lesart der Möglichkeit hinzu: Etwas, das löslich ist, kann gelöst werden. Vgl. dazu vor allem -bar.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -abel, z.B. diskutabel.
-bar, z.B. biegbar.
-end, z.B. lachend.
ge-...-ig, z.B. gefügig.
-haft, z.B. flatterhaft.
-ibel, z.B. konvertibel.
-ig, z.B. wackelig.
-isch, z.B. zänkisch.
-lich, z.B. dienlich.
-sam, z.B. biegsam.

Weiterführender Text:

  - Explizite Adjektivderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 30.08.2011 10:26.