grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

lesen

Aussprache: 'lesen
Stammformen:liest - las - hat gelesen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

lesen wird auch in den Ausdrücken verwendet Korrektur lesen i.S.v. 'einen Text auf Druck-, Schreibfehler hin überprüfen und die gefundenen Fehler korrigieren' und [Religion, katholisch] die Messe lesen 'die Messe zelebrieren'.

lesen wird auch in den Ausdrücken Ähren, Kartoffeln lesen verwendet i.S.v. 'auf einem abgeernteten Feld die letzten Ähren, Kartoffeln aufsammeln'.

lesen wird auch in den Ausdrücken Beeren, Trauben, Wein lesen verwendet i.S.v. 'Beeren, Trauben, Wein ernten'.

  
1 lesenetwas Schriftliches entziffern
2 lesenetwas Schriftliches inhaltlich erfassen
3 lesenetwas fachmännisch interpretieren
4 lesen Unerwünschtes aus etwas aussortieren
5 lesen <über>Vorlesungen halten
6 lesenetwas von etwas entfernen
7 lesenetwas vortragen
8 lesenetwas bei einer Person wahrnehmen
9 lesen alsetwas als ein solches interpretieren
10 lesen über/voneinen Text erfassen, der über/von etwas handelt

1 lesen

Strukturbeispiel:jemand/etwas liest etwas
Im Sinne von:jemand/etwas entziffert etwas Schriftliches
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Ich kann seine Schrift nicht lesen.
(2) Die automatisierten Lesegeräte der Post lesen nur das, was sie sehen. (Tagesspiegel, 02.12.2002, S. 32)
(3) Die Sprachkenntnisse der deutschen Touristen sind äußerst gering: Sie können zwar Kyrillisch lesen, doch sie verstehen die russischen Hinweisschilder nicht.
(4) Er musste bei dem Optiker die Zahlen auf der Tafel lesen.
(5) Nur ein Experte konnte die handschriftlichen Korrekturen des Dichters lesen.
(6) [indirekte Charakterisierung] Diesen Zettel kann ich beim besten Willen nicht lesen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(7) Von Historikern, die sich damit auskennen, werden die Grabinschriften mühelos gelesen.
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn in Verbindung mit dem Modalverb können auf die Fähigkeit des Lesens Bezug genommen wird:
(8) Zwei von drei Frauen in der dritten Welt können nicht lesen und schreiben. (Zeit, 26.07.1985, S. 41).
In diesem Fall wird häufig eine modale AdjP bzw. PräpP hinzugefügt:
(9) Schon mit fünf Jahren konnte er gut/fließend lesen.

Gelegentlich wird eine PräpP [mit +Dat] hinzugefügt, mit der auf eine Lesehilfe Bezug genommen wird:
(10) Die Schriftgröße 4 kann man nur mit einer Lupe lesen.

lesen wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu lesen verwendet:
(11) Die Unterschrift ist nicht zu lesen.
(12) Deine Schrift ist schwer zu lesen.

lesen wird auch in Verbindung mit einer modalen AdjP in einer Reflexivkonstruktion mit passivähnlicher Funktion verwendet:
(13) Seine Schrift ist sehr deutlich und liest sich leicht.

2 lesen

Strukturbeispiel:jemand erfasst etwas
Im Sinne von:jemand erfasst etwas Schriftliches optisch und inhaltlich
Satzbauplan:Ksub , (Kakk)
Beispiele:
(14) Den Artikel müssen Sie unbedingt lesen.
(15) Lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
(16) Wenn man heute die Manifeste und Appelle, die Texte und Korrespondenzen liest, die von den europäischen Künstlern in den ersten zwanzig Jahren dieses Jahrhunderts geschrieben wurden, dann wird einem leicht schwindlig. (Zeit, 16.05.1986, S. 49)
(17) [indirekte Charakterisierung] Auf einer Homepage lesen wir Intimes über einen Herrn Wagner. (Berliner Zeitung, 31.12.1998, S. VIII)
(18) [indirekte Charakterisierung] Die Kritiker, die man jetzt hören und lesen kann, haben schon vor der Wahl gewusst, dass Rot-Grün alles falsch machen wird. (Mannheimer Morgen, 17.10.2002)
(19) Einige Reisende lesen, einige schlafen. (Zeit, 04.08.1995, S. 45)
(20) Behinderte können hier gemeinsam mit ihren Schicksalsgenossen basteln, aber auch lesen und diskutieren. (nach Mannheimer Morgen, 06.04.1985, S. 29)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

     NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(21) Im Programm kann man lesen, dass sich die National Philharmonie Budapest auch um moderne ungarische Musik bemühe. (Mannheimer Morgen, 12.01.1987, S. 24)
(22) Ich kann es nicht mehr lesen, dass die Hundehasser über diese "Gruppe Frauen" schimpfen. (Braunschweiger Zeitung, 26.03.2009; Schlimm, dass Hundehasser jetzt über Frauen schimpfen)

           w-S:
(23) Sie hat gelesen, wie der Tagebau ganze Landstriche veröden lässt und das Grundwasser beeinträchtigt. (die tageszeitung, 19.05.2006, S. 3)
(24) Man liest es einfach gern, was sich im Restaurant von Herrn Neugröschl zum Thema Zwetschgenröster ereignet. (Salzburger Nachrichten, 02.03.1996; Gott und das Glück)

           HS:
(25) Der deutsche Wald sei schwer angeschlagen, lesen wir. (Berliner Zeitung, 07.01.1999, S. 4)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(26) Die erwähnten vier Exemplare werden nicht gelesen, vielleicht weiterverschenkt - und wieder nicht gelesen. (Zeit, 19.07.1985, S. 34)
sein:
(27) Sind die Illustrierten gelesen, wandern sie zu dem übrigen Papier.
Anmerkungen:

Gelegentlich wird eine statische PräpP [in +Dat] hinzugefügt, mit der indirekt auf das geistige Produkt Bezug genommen wird:
(28) Mein Großvater las jeden Abend in der Bibel.

Gelegentlich wird eine modale AdjP oder PräpP [in +Dat/...] hinzugefügt, mit der indirekt auf fremdsprachige Texte Bezug genommen wird:
(29) Er sprach und las mit Leichtigkeit tschechisch. (Zeit, 05.07.1985, S. 47)
(30) Unsere Enkelin ist zweisprachig aufgewachsen und liest fließend in Deutsch und in Italienisch.

Das Korrelat es wird selten realisiert.

Mit dem Kakk kann auch auf Zitate oder Titel Bezug genommen werden. Sie werden zwischen Anführungszeichen geschrieben und können unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben:
(31) Petra hat "Vom Winde verweht" schon einmal gelesen.
(32) In unserem Supermarkt kann man lesen: "Bei uns ist der Kunde König".

lesen wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu lesen verwendet:
(33) Das Buch ist nicht immer leicht zu lesen, aber eine Fundgrube. (Zeit, 08.11.1985, S. 14)

lesen wird auch häufig in Verbindung mit einer modalen AdjP bzw. Partizipphrase, wie -Gruppe mit NP im Nom oder mit einer als-Gruppe in einer Reflexivkonstruktion mit passivähnlicher Funktion verwendet:
(34) Seine einfallsreiche Geschichte liest sich spannend. (Mannheimer Morgen, 11.04.1985, S. 32)
(35) Seine Bücher lesen sich wie Testberichte über Aneignung und Verarbeitung neuer Ideen. (Zeit, 06.09.1985, S. 31)
(36) Das Gesetz liest sich, als sei es gleich in der Rechtsabteilung der Mediaset verfasst worden. (die tageszeitung, 05.12.2003, S. 14)

3 lesen

Strukturbeispiel:jemand liest etwas
Im Sinne von:jemand interpretiert etwas fachmännisch
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(37) Kannst du Noten lesen?
(38) Ein Laie kann technische Zeichnungen nicht lesen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(39) In den Profilen werden vollständige Adressen, Handynummern, zeitliche Erreichbarkeiten und ganz persönliche Daten hinterlassen, die von jedem User eingesehen werden können. Auch wenn man sie löscht. Sie hinterlassen Spuren. Und diese Spuren werden teilweise mit krimineller Energie gelesen oder von Arbeitgebern als "Unterstützung" zur Personalauswahl herangezogen. (Rhein-Zeitung, 19.08.2008; Auf immer mehr Kanälen erreichbar sein)

4 lesen

Strukturbeispiel:jemand liest etwas
Im Sinne von:jemand sortiert Unerwünschtes aus etwas aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(40) Wenn du den Salat gelesen hast, kannst du ihn waschen.
(41) Die Bohnen muss man noch lesen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(42) Salat, Bohnen und Linsen werden gelesen.
sein:
(43) Sind die Linsen gelesen? Ich muss jetzt anfangen zu kochen.

5 lesen <über>

Strukturbeispiel:jemand liest irgendwo etwas bzw. über etwas
Im Sinne von:jemand hält irgendwo Vorlesungen in etwas bzw. über etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk / Kprp , (Kadv)
Beispiele:
(44) Im vorigen Semester hat er vor Studenten des zweiten und dritten Semesters europäische Architektur des Mittelalters gelesen.
(45) Im Vorlesungsverzeichnis war angekündigt, dass Frau Professor Neumann über Wieland, Goethe und Schiller liest.
(46) Professor Müller hat gestern über Mord und Selbstmord in der Antike gelesen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: über +Akk
(47) Ein Mitarbeiter des Instituts hat im Sommersemester 1994 an der Humboldt-Universität Berlin über prototypische Semantik gelesen.

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/vor +Dat: Ortspunkt
(48) Dieses Semester liest er am Institut für Sozialwissenschaften Betriebssoziologie
(49) Über Luhmanns Systemtheorie liest sie gerne vor Studierenden höherer Semester.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(50) An der Universität wird über Curtius gelesen.
Anmerkungen:

Passiv ist selten.

6 lesen

Strukturbeispiel:jemand liest etwas von irgendwo
Im Sinne von:[geh, veraltend] jemand entfernt etwas nacheinander einzeln irgendwo von der Oberfläche
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(51) Er liest die Krümel von der Tischdecke.
(52) Welcher Märchenfreund kennt nicht die Geschichte von Aschenputtel, das auf Geheiß der bösen Stiefmutter Linsen aus der Asche lesen muss. (Rhein-Zeitung, 25.02.2008; Eine gelungene Premiere in Weidenhahn)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(53) Dank der Hilfe der Tauben sind auch die Erbsen und Linsen schnell aus der Asche gelesen und Anna darf in einem wunderschönen Ballkleid in den Palast eilen. (Mannheimer Morgen, 17.03.1998; Aschenputtel verzaubert jung und alt)
(54) Lies die Scherben vom Teppich!

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(55) Sie ist sehr penibel. Da werden die Fusseln einzeln aus dem Teppich gelesen!
sein:
(56) Die Linsen sind aus der Asche gelesen, Aschenputtel kann auf den Ball gehen.
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(57) Sie las ihm die Fusseln vom Pullover.

7 lesen

Strukturbeispiel:jemand liest irgendwo etwas
Im Sinne von:jemand trägt irgendwo etwas öffentlich vor; rezitieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(58) Im Theater lesen heute junge Autoren aus Osteuropa ihre Gedichte.
(59) Berliner Schauspieler lesen Texte von Heiner Müller, Erzählungen, Gedichte, Szenen. (Zeit, 12.01.1996)
(60) Er liest den Eröffnungsspruch und betet der Messordnung entsprechend Kyrie und Gloria. (Römisches Messbuch)
(61) [indirekte Charakterisierung] Auf dieser Kassette liest der Sprecher Goethe und Fontane langweilig und monoton. (nach Zeit, 10.02.1985, S. 49)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     in +Dat/vor +Dat/...: Ortspunkt
(62) André Eisermann hat im Karlstorbahnhof Goethes Werther gelesen.
(63) Die Autorin las vor 300 Gästen ihre Kurzgeschichten.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(64) In der rund einstündigen Feier werden Lieder gesungen, Texte gelesen, Gebete gesprochen und Erfahrungsberichte weitergegeben. (St. Galler Tagblatt, 28.04.2009, S. 27)
sein:
(65) Die Gedichte und die Texte sind alle gelesen, das Publikum klatscht, die Vorstellung ist zu Ende.
Anmerkungen:

Mit dem Kakk kann auch auf Titel von geistigen Produkten Bezug genommen werden. Sie können unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben und stehen zwischen Anführungszeichen:
(66) Die Schüler lasen mit verteilten Rollen "Von Mäusen und Menschen".

Häufig wird statt des Kakk eine PräpP [aus +Dat] realisiert, mit der ausgedrückt wird, dass nur ein Teil des Textes vorgetragen wird:
(67) Mehrmals liest er vor Publikum aus seinen beiden Arbeiten und durch solche Auftritte wird er mit älteren Schriftstellerkollegen bekannt. (Zeit, 29.03.1985, S. 99)

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn nur die Handlung betont wird:
(68) Seien Sie bitte still! Die Autorin liest gerade!
In diesem Fall wird meist das Kadv realisiert oder es wird eine modale AdjP bzw. PräpP hinzugefügt:
(69) Sie las nicht gerne vor einem jugendlichen Publikum.
(70) Eisermann liest mit viel Gefühl.

8 lesen

Strukturbeispiel: jemand liest etwas irgendwoher bzw. irgendwo
Im Sinne von: jemand entnimmt etwas irgendwoher bzw. nimmt etwas irgendwo bei einer Person wahr
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv / Kadv
Beispiele:
(71) Was magst du empfunden haben? Ich hätte es dir gerne vom Gesicht gelesen. (nach Th. Mann, Reden, S. 308)
(72) Die Angst, überhaupt etwas zu sagen, habe man in den Augen der GesprächspartnerInnen deutlich lesen können. (die tageszeitung, 30.03.1995, S. 25)
(73) Es war peinlich, peinlich und erschreckend, was ich in beider Blick las: Verliebtheit, fast Gier jetzt, von beiden. (die tageszeitung, 02.02.2002, S. 14)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

     NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S:
(74) Müller traut sich nicht ans Telefon. Sie schickt eine Verwandte. Aus deren Gesicht liest sie, dass ihr Kind nicht mehr am Leben ist. (nach Stern, 15.10.87, S. 112)
(75) Ich kann es in deinen Augen lesen, dass du Angst hast.

          w-S:
(76) Kannst du nicht in meinen Augen lesen, wie schön du bist? (Uhl, S. 18)

           HS:
(77) Man kann (es) deutlich im Blick des Kranken lesen: er hat Angst vor dem Sterben.

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(78) Aus ihrem Gesicht liest man Strenge, Härte, gepaart mit Angst - seine herabgezogenen Mund- und Augenwinkel signalisieren Resignation. (Vorarlberger Nachrichten, 11.02.1998, S. D4)
(79) Vom Gesicht lesen. (Nürnberger Zeitung, 08.10.2002; Das Institut für Psychoanalyse)

Kadv: Ort (statisch)

     in +Dat: Ortspunkt
(80) Sie war wie ein Kind, das noch nicht gelernt hatte, seine Empfindungen vor den anderen Menschen zu verbergen, damit niemand in seinem Gesicht lesen konnte, wie es sich fühlte. (Fündgens, Georg: Ticket nach Babylon. Und andere Kurzgeschichten. - Föritz: Amicus, 2002, S. 55)
(81) Fast könnte man in den Augen von Thomas Farrel Enttäuschung lesen. (dpa, 19.01.2007; Große Erleichterung auf Sylt)

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(82) Man konnte ihr die Enttäuschung vom Gesicht lesen.

lesen wird häufig in dem Ausdruck jemandem einen Wunsch von den Augen/Lippen/vom Gesicht usw...lesen i.S.v. 'Die Wünsche von jemandem sogar unausgesprochen erkennen und erfüllen' verwendet.
(83) Sie liest ihm jeden Wunsch von den Augen.
Nur in diesem Ausdruck ist ein Werden-Passiv üblich:
(84) Jeder Wunsch wird Ihnen von den Lippen gelesen und sogleich erfüllt. (Salzburger Nachrichten, 22.05.1999)

9 lesen als

Strukturbeispiel:jemand liest etwas als ein solches
Im Sinne von:jemand interpretiert etwas als ein solches
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprd
Beispiele:
(85) Siddhartas "alles ist im Fluss" liest man nun als "alles geht den Bach runter". (nach die tageszeitung, 15.06.1992, S. 26)
(86) Als was liest du diesen Krakel? Ich lese das als '21', aber Werner hält es für '71'.
(87) Man kann das ganze Buch als eine Art Vorschule zum Judentum lesen. (Zeit, 21.03.1986, S. 15)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS/Zeichengruppe
(88) "Vom Winde verweht" kann man als Sittengemälde gelesen.

Kprd: als +NP im Akk/Zeichengruppe
(89) Polnischer Katholizismus schreibt sich in diesen merkwürdig aufgeladenen Roman ebenso ein wie griechische Mythologie. Man kann ihn als Hiobgeschichte lesen oder als Neuformulierung des Orpheusmythos. (die tageszeitung, 09.01.2006, S. 16)
(90) Der Schriftsachverständige hat die Unterschrift eindeutig als 'Hartmann' gelesen.
(91) Ich habe das als § gelesen und nicht als $.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(92) In Peking wird dieses Papier als Manifest einer asienpolitischen Neuorientierung gelesen, weg von China, hin zu Indien, Japan und Südkorea - mithin zu Staaten, die westliche demokratische Werte teilen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 22.11.2007, S. 10)
Anmerkungen:

Die Zeichengruppe kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben:
(93) www wird als weltweites Warten gelesen. (nach Berliner Zeitung, 23.10.1997, S. 20):
(94) "Das Herz schlägt links" wurde bisher als eine Abrechnung gelesen. (Berliner Zeitung, 13.10.1999, S. 11)

lesen wird häufig in einer reflexivischen Konstruktion mit passivähnlicher Funktion verwendet:
(95) Dynastie der Schauspieler: Sein Name liest sich, als wäre er ein echter Royal: Nakamura Kanzaburo XVIII. ist der Star des Gastspiels im Haus der Kulturen der Welt, "Sommerfest: Ein Spiegel von Osaka". (die tageszeitung, 14.05.2008, S. 28)

10 lesen über/von

Strukturbeispiel:jemand liest über/von jemandem/etwas
Im Sinne von:jemand erfasst optisch und mental einen Text, der über/von jemandem/etwas handelt
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(96) Sie liest gerne über Pferde, ihr Bruder liest lieber über Sportwagen.
(97) In seinen Werken könne der Betrachter immer von Menschen und deren Schicksalen lesen. (nach Mannheimer Morgen, 01.03.2005)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     über +Akk/von +Dat
(98) Ich bin erstaunt, über anscheinend existenzielle Schwierigkeiten der Bühne lesen zu müssen. (Kleine Zeitung, 14.01.1999)
(99) Hast Du von dem Mord in Heidelberg gelesen?

      SKprp mit obl. Korrelat darüber/davon:

          dass-S:
(100) Hast du auch davon gelesen, dass das Weihnachtsgeld der Beamten gekürzt werden soll?

          w-S:
(101) Überall hört und liest man darüber, welche Vorteile die Einführung des Euro für die Wirtschaft gebracht hat.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(102) Es wird immer häufiger von Gräueltaten gelesen.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 27.06.2011 14:17.