grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

lächeln

Aussprache: 'lächeln
Stammformen:lächelt - lächelte - hat gelächelt
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

Gelegentlich wird lächeln als Kommunikationsverb i.S.v. 'lächelnd sagen' verwendet:
(1) "Zu Beginn dachte das Regime, es sei ein religiöser Sender, von dem keine Gefahr ausgehe", lächelt der Direktor Hugo Tlies, ein belgischer Pater. (Zeit, 13.06.1986, S. 7)

  
1 lächeln über über etwas Freude ausdrücken
2 lächeln Verbindlichkeit zeigen
3 lächeln mit heiterer Miene irgendwohin blicken

1 lächeln über

Strukturbeispiel:jemand/etwas lächelt über jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand/etwas drückt über jemanden/etwas durch einen heiteren Gesichtsausdruck lautlos Freude, Vergnügen oder Spott aus
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(2) Alle lächeln über ihn.
(3) [indirekte Charakterisierung] Merkt denn der Direktor nicht, dass die ganze Schule wegen dieser Marotte über ihn lächelt?
(4) Der Leser der Reiseskizzen wird über so manche geistreiche Formulierung oder feine Beobachtung amüsiert lächeln.
(5) Über dieses gängige Klischee können die Hochschulabsolventen nur milde lächeln. (nach Mannheimer Morgen, 25.09.1987, S. 19)
(6) Sie lächelte ein wenig verlegen über das unerwartete Lob.
(7) Als Fernsehzuschauer hat man das Gefühl, dass der Moderator ständig besserwisserisch über seine Gesprächspartner lächelt.
(8) Viele haben über die neue Frisur des Präsidenten gelächelt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

      über +Akk
(9) Die Opfer, die unter dem Minister für Staatssicherheit gelitten haben, werden über das milde Urteil nur bitter lächeln. (nach Spiegel, 44/1993, S. 75)

      SKprp mit obl. Korrelat darüber:

          dass-S:
(10) Unwillkürlich musste ich darüber lächeln, dass ich so sentimental sein konnte.

          Inf-S mit zu:
(11) Wenn ich darüber lächle, ihn so überheblich reden zu hören, ändert dies doch nichts daran, dass er mein Freund ist.

          w-S:
(12) Gerührt lächelt der Großvater darüber, mit welchem Eifer ihm der Enkelsohn das Surfen im Internet erklärt.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(13) Über das Privatleben einiger Politiker wird viel gelächelt.

2 lächeln

Strukturbeispiel:jemand lächelt
Im Sinne von:jemand zeigt durch seinen Gesichtsausdruck Verbindlichkeit oder Ironie
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(14) Man sagt von Japanern, dass sie immer lächeln.
(15) [indirekte Charakterisierung] Dann lächelte der kleine Mund, dass es wie eine Sonne über das Gesichtlein zog. (nach Weyden, S. 38)
(16) [indirekte Charakterisierung] Als sie die Geschenke unter dem Weinachtsbaum bemerkte, lächelten ihre Augen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(17) Bei Empfängen wird viel gelächelt.
Anmerkungen:

Gelegentlich wird eine NP im Akk [inneres Objekt] hinzugefügt:
(18) Sie lächelte ihr charmantestes Lächeln.

3 lächeln

Strukturbeispiel: jemand lächelt irgendwohin
Im Sinne von: jemand blickt mit heiterer Miene irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(19) Petra lächelte geheimnisvoll in die Runde und sagte: "Ich habe eine Überraschung für euch!"
(20) Der junge Verkäufer, der am Tresen lehnt und freundlich in den Raum lächelt, darf nur vorhanden sein, wenn er angesprochen wird. (Zeit, 08.11.1985, S. 72)
(21) Der knollennasige Mönch lächelte weinselig aus seinem Goldrahmen. (die tageszeitung, 02.09.1986, S. 5)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      in +Akk/...: Zielort
(22) Der Fotograf forderte mich auf, in die Kamera zu lächeln.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(23) Es wird ins Publikum gelächelt, auch wenn es einem gar nicht zum Lächeln zumute ist.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 21.06.2010 16:08.