grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

konter- (konterrevolutionär)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: konterproduktiv
Herkunft: lat. contra 'gegen'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Adjektive.
Beispiele: konteranfällig, kontergefährlich, konterproduktiv, konterrevolutionär.

Oft geht es bei der Umgehung der Zensur gar nicht mal um Politisches. In der Kulturrevolution zum Beispiel, als die beinah einzige Unterhaltung in den revolutionären Opern bestand und Romane als konterrevolutionär galten, schrieben die Menschen nachts heimlich Liebesromane oder Kriminalstücke auf ein Blatt Papier, um sie am nächsten Morgen jemandem weiterzugeben, der sie wiederum abschrieb. Einige der Geschichten wanderten durchs ganze Land, von der Provinz Sichuan bis an die Ostküste. Flüsterpost.
(Die Zeit, 11.06.2009)

Produktivität: Happenings, die auf den bisherigen KSZE-Treffen zum konterdiplomatischen Beiprogramm gehörten (TAZ 22.11.1990: 2).

Weiterführender Text:

  - Explizite Adjektivderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 17.08.2011 12:31.