grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

kommen

Aussprache:'kommen
Stammformen:kommt - kam - ist gekommen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

kommen wird auch in Ausdrücken verwendet wie unter ein Auto/eine Straßenbahn kommen i.S.v. 'von einem Auto/einer Straßenbahn erfasst und überfahren werden'.

kommen wird auch [ugs] verwendet i.S.v. 'einen Orgasmus haben'.

kommen wird auch als Partizipverb mit dem Part. II eines Fortbewegungsverbs verwendet, z.B. jemand kommt gelaufen i.S.v. 'jemand nähert sich im Laufschritt einem Ort'. Häufig kommen Ergänzungen des Verbs vor, das im Part. II steht:
(1) Aufgeregt kam die Sekretärin in das Zimmer des Direktors gestürzt.
(2) Von überall, aus allen Ländern Asiens, kommen sie angereist. (Zeit, 07.06.1996, S. 6)
(3) Kommt ein Vogel geflogen ... (Kinderlied)

kommen wird sehr häufig als Funktionsverb in Funktionsverbgefügen verwendet, wie z.B. in :

in Bewegung kommen: beginnen, sich zu bewegen;

mit jemandem ins Gespräch kommen: beginnen, mit jemandem zu sprechen;

mit jemandem zu einer Einigung kommen: sich mit jemandem einigen;

außer Gebrauch kommen: allmählig weniger gebraucht werden;

zum Ausdruck kommen: ausgedrückt werden;

zur Durchführung kommen: durchgeführt werden;

zur Vernunft kommen: vernünftig werden;

und Viele mehr

kommen wird auch in vielen idiomatischen Wendungen verwendet wie z.B.

[ugs] jemandem dumm kommen: sich jemandem gegenüber unverschämt verhalten;

auf den Geschmack kommen: an etwas gefallen finden;

in die Jahre kommen: älter werden, veralten;

ums Leben kommen: den Tod erleiden;

und Viele mehr.

  
1 kommen erscheinen
2 kommen an/auf/in irgendwo aufgenommen werden
3 kommen aufdie geistige Aufmerksamkeit auf etwas richten
4 kommen irgendwohin gelangen
5  kommen irgendwohin gebracht werden
6 kommen bei einer Tätigkeit bis irgendwohin gelangen
7 kommen irgendwohin gehören
8 kommen irgendwoher stammen
9 kommen irgendwo in einer Reihenfolge seinen Platz haben
10 kommen irgendwann in einer Abfolge stattfinden
11 kommen beginnen
12 kommen sich bilden
13 kommen <auf> jemanden irgendwieviel kosten
14 kommen bei jemandem entstehen
15 kommen an/zu etwas erlangen
16 kommen an/zu in jemandes Besitz/Obhut übergehen
17 kommen auf etwas erreichen
18 kommen auf etwas errechnen
19 kommen auf rechnerisch auf etwas entfallen
20 kommen aus aus etwas entlassen werden
21 kommen aus/in aus oder in etwas geraten
22 kommen durch/von durch etwas verursacht werden
23 kommen hinteretwas durchschauen
24 kommen mit etwas im Gespräch vorbringen
25 kommen nach jemandem ähnlich sein
26 kommen über plötzlich von etwas betroffen werden
27 kommen um etwas einbüßen
28 kommen zu für etwas Gelegenheit finden
29 kommen zu mit etwas beginnen
30 kommen zu etwas Angestrebtes erreichen
31 kommen zu zusätzlich einzukalkulieren sein
32 kommen zu durch eine geistige Handlung irgendwie zu etwas gelangen
33 kommen sich von irgendwoher zu einem anderen Ort bewegen
34 kommen sich von irgendwoher ausbreiten
35 kommen von irgendwoher austreten
36  kommen von irgendwann stammen
37 kommen sich irgendwie ereignen
38 kommen von irgendwoher zurückkehren
39  kommen irgendwann gebracht werden
40 kommen irgendwann eintreten
41 kommen irgendwoher geäußert werden
42 kommen irgendwohin langen können
43 kommen irgendwo irgendwann gesendet werden
44  kommen irgendwohin gelangen, um dort eine Position einzunehmen
45 kommen sich an einen Ort begeben, um etwas zu tun

1 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt
Im Sinne von:jemand/etwas erscheint oder nähert sich
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(4) Bleibt zu hoffen, dass der finanzstarke Retter schnell kommt. (Mannheimer Morgen, 11.04.1996)
(5) Kuck mal, da kommt wieder der Hund mit der Verletzung am Rücken. (nach Süddeutsche Zeitung, 24.02.1996, S. 9)
(6) Die Straßenbahn muss gleich kommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit einer PräpP [mit +Dat/zu +Dat/...] kann auf das Mittel zur Fortbewegung Bezug genommen werden:
(7) Kommt er zu Fuß oder mit dem Fahrrad?

Mit einer temporalen AdvP, einer PräpP [in +Dat/...] bzw. NP im Akk kann auf den Zeitpunkt des Erscheinens Bezug genommen werden:
(8) Wer nachher kommt, findet nicht mehr viel Auswahl vor.
(9) Das Taxi wird in wenigen Minuten/jeden Augenblick kommen.

kommen wird häufig in Aufforderungssätzen verwendet und in der Reaktion auf eine Aufforderung:
(10) "Jan, komm' endlich", rief der Unterhachinger Teambetreuer. (Süddeutsche Zeitung, 12.04.1999, S. 35)
(11) "Ja ja ... ich komm' ja schon." (Lenz, Haussuchung, S. 167)

Bei kommen wird die Annäherung vom Standort des Sprechers aus gesehen.

2 kommen an/auf/in

Strukturbeispiel:jemand kommt an/auf/in etwas
Im Sinne von:jemand fängt an, etwas regelmäßig zu besuchen oder wird irgendwo aufgenommen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(12) Es ist jetzt sechs Jahre her, dass ich ans Institut kam.
(13) Nach der vierten Klasse kommen viele Kinder aufs Gymnasium.
(14) Das Wintersemester 2000/2001 hat begonnen und viele Erstsemester sind an die Universität gekommen. (nach Mannheimer Morgen, 17.10.2000)
(15) Mit drei Jahren kommen die Kinder in den Kindergarten.
(16) Steffi kommt im Herbst in die dritte Klasse. .
(17) Vorigen Monat kam der 14-jährige Junge bei einem Tischlermeister in die Lehre.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp

     an +Akk/auf +Akk/in +Akk: Gymnasium, Hochschule, Universität
(18) Täter und Opfer stammen beide aus China und waren erst vor Kurzem an die Universität in Blacksburg gekommen. (Rhein-Zeitung, 24.01.2009; Student köpft Kommilitonin)
(19) Kommst Du auf die Realschule oder aufs Gymnasium?

          in +Akk: Kindergarten, Hort, Schule, Lehre:
(20) Wer von euch kommt dieses Jahr in die Schule? (Rhein-Zeitung, 03.01.2009; Vorbereiten auf die Schule)
(21) Da ich wieder arbeite, kommt mein Sohn nachmittags in den Kinderhort.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit einer temporalen AdvP, einer PräpP [nach +Dat/...] bzw. NP im Akk kann auf den Zeitpunkt der Aufnahme Bezug genommen werden:
(22) Nach den Sommerferien kommt unser jüngster Sohn in den Kinderhort.

3 kommen auf

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt auf etwas
Im Sinne von:jemand/etwas richtet seine geistige Aufmerksamkeit auf etwas ; einfallen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(23) Wie sind Sie denn auf diese Idee gekommen?
(24) Das Finanzministerium ist auf neue Maßnahmen zur Kostendämpfung gekommen.
(25) [indirekte Charakterisierung] Die Talkshow kam durch einen Zwischenruf aus dem Publikum auf dieses brisante Thema.
(26) [indirekte Charakterisierung] Rein zufällig kam das Gespräch auf Thomas Mann.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     auf +Akk
(27) Soviel er auch überlegte, er kam nicht auf den Namen des Verfassers.

     SKprp mit obl. Korrelat darauf:

          dass-S:
(28) Schon früh sind die Griechen darauf gekommen, dass einzelne körperliche Fähigkeiten durch eine abgestimmte Ernährung verbessert werden können. (Zeit, 24.06.1999, S. 41)

          Inf-S mit zu:
(29) Wie bist du darauf gekommen, ausgerechnet ein Computerspiel zu schreiben? (die tageszeitung, 30.06.1989, S. 24)

          w-S:
(30) Schließlich kam Andrea darauf, wo der Fehler lag.

          HS:
(31) Es sei die Rede darauf gekommen, der 22-jährige solle vor die Tür kommen. (Mannheimer Morgen, 14.09.1994)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

kommen auf wird häufig [ugs] verwendet um Erstaunen bzw. Spannung in Erzählungen zu erzeugen:
(32) Du kommst nie drauf, wen ich gestern getroffen habe!
(33) Ich wäre nie drauf gekommen, dass er ein Betrüger ist.
und um auszudrücken, dass man sich anstrengt, sich etwas ins Gedächtnis zu rufen:
(34) Ich komme gleich drauf. Lass mich überlegen! Jetzt weiß ich es wieder, der Mann heißt Peter Müller.
(35) Ich komme nicht drauf, wie heißt noch der Schauspieler in Casablanca?

kommen auf wird auch in Verbindung mit sprechen im Infinitiv mit zu in der Konstruktion auf jemanden/etwas zu sprechen kommen verwendet i.S.v. 'jemanden/etwas zum Thema eines Gesprächs machen':
(36) Irgendwann kam man auch auf die gemeinsame Schulzeit zu sprechen.

4 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas gelangt irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(37) Wenn Sie mal nach Köln kommen, besuchen Sie uns.
(38) Die Mäuse kommen in unsere Wohnung. (Spiegel, 8/1993, S. 159)
(39) Das Fahrzeug kommt alle 14 Tage für eine Stunde nach Neuforstenried an den Sammelstandplatz. (Süddeutsche Zeitung, 20.10.1998, S. 2)
(40) Kind, was machst du denn zu Weihnachten, kommst du zu mir? (die tageszeitung, 02.12.1995, S. 39)
(41) [indirekte Charakterisierung] Opernstar José Carreras kommt im nächsten Jahr zu einem Openair-Konzert vor dem Schloss. (Mannheimer Morgen, 01.12.1994)
(42) [indirekte Charakterisierung] Ich kann morgen nicht zum Schwimmen kommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk/nach +Dat/+AdvP/zu +Dat/...: Zielort/Verantaltung/Handlung
(43) Pendler kommen ohne Umsteigen ins Zentrum von Saarbrücken. (Berliner Zeitung, 04.02.1998, S. IV)
(44) Der französische Staatspräsident wird über die Weihnachtstage nach Ägypten kommen. (nach die tageszeitung, 24.12.1986, S. 7)
(45) Zahlreiche Gefangene kommen mit Bewachung zur Veranstaltung. (nach Mannheimer Morgen, 20.01.1986, S. 13)
(46) Kommst Du zum Tanzen?
(47) Kommst du nach draußen? Ich möchte mit dir allein sprechen.

     durch +Akk/über +Akk/...: Richtung
(48) Der Besucher kommt durch einen engen dunklen Gang und betritt den ersten Aufstellungsraum. (Berliner Zeitung, 22.09.1999, S. 16)
(49) Der Literaturexpress 2000 fährt in Lissabon los und kommt über Moskau nach Berlin. (Berliner Zeitung, 22.09.1999, S. 16)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Wird mit dem Kadv auf eine Person Bezug genommen, wird kommen auch i.S.v. 'besuchen' verwendet:
(50) Mein Vater würde sich freuen, wenn Sie mal wieder zu uns kommen würden.

kommen wird gelegentlich in Verbindung mit lassen in der Konstruktion (sich [D]) jemanden/etwas (irgendwohin) kommen lassen i.S.v. 'veranlassen, dass jemand/etwas irgendwohin gelangt' verwendet:
(51) Seine Frau habe sofort einen Arzt kommen lassen. (nach SGT, 17.01.1998)
(52) Können Sie mir bitte einen Mietwagen zum Hotel kommen lassen?

5 kommen

Strukturbeispiel: jemand/etwas kommt irgendwohin
Im Sinne von: jemand/etwas wird irgendwohin gebracht, um dort behalten zu werden oder um dort zeitweise zu verbleiben
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(53) Herr Meier kommt nächste Woche ins Krankenhaus.
(54) Das Pferd kommt zum Arzt, wird wieder gesund. (nach Mannheimer Morgen, 11.08.2000)
(55) Am 24. Dezember kommt der Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer und wird geschmückt.
(56) Wer draußen Verbrechen begeht , kommt ins Gefängnis. (die tageszeitung, 03.10.1988, S. 11)
(57) Er kam in Isolierungshaft, wurde geschlagen. (Berliner Zeitung, 01.04.1998, S. 1)
(58) Der Brief kommt noch heute Abend in den Briefkasten oder gleich morgen früh direkt zur Post.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     auf +Akk/in +Akk/.../nach + AdvP: Zielort
(59) Ich weiß nicht, wie dieses Schreiben auf den Schreibtisch des Direktors gekommen ist.
(60) Wann kommst du in die Reha?
(61) Der Drohbrief kam zu den Akten.
(62) Bis dann im Frühjahr wieder die Sonne zum Vorschein kommt, werden die Gartenzwerge den Winter über sauber gemacht oder sogar gegebenenfalls repariert. Im März oder April kommen sie dann wieder nach draußen und sorgen so für einkommstdu etwas andere Verkehrsberuhigung in Kördorf. (Rhein-Zeitung, 20.05.2009; Niedliche Verkehrsberuhigung)

     über +Akk: Richtung
(63) Die Kalaschnikows kommen über Deutschland hier ins Land. (nach Spiegel, 7/1993, S. 154)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit einer temporalen AdvP bzw. PräpP [vor +Dat/...] oder NP im Akk kann auf den Zeitpunkt, an dem etwas irgendwohin gebracht wird, Bezug genommen werden:
(64) Bereits vor dem offiziellen Beginn des Winterschlussverkaufs kommt verbilligte Ware in die Regale.

6 kommen

Strukturbeispiel:jemand kommt irgendwohin
Im Sinne von:jemand gelangt bei einer Tätigkeit oder der Bewältigung einer Aufgabe bis irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(65) Wir kommen heute nur bis Seite 190.
(66) Das Lehrerkollegium hatte sich vorgenommen, noch vor den Osterferien bis zur 20. Lektion im Lehrbuch zu kommen.
(67) Die Übersetzung ist schwieriger als ich dachte: ich bin noch nicht sehr weit gekommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/an +Akk/zu +Dat/.../bis-Gruppe: Zielort
(68) "Am Wochenende haben wir mit dem Renovieren angefangen." "Und wie weit seid ihr gekommen?"
(69) Wenn der Leser an die Stelle kommt, wo der Kommissar den Drohbrief findet, weiß er bereits, wie der Krimi endet.
(70) Im Schiller-Seminar sind wir jetzt zu "Wallensteins Tod" gekommen.
(71) Ich habe gleich gestern Abend mit dem Lesen angefangen, bin aber bloß bis zur Hälfte gekommen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

7 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwohin
Im Sinne von:etwas gehört irgendwohin oder hat irgendwo einen festen Platz
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(72) Die Fahrräder haben im Hausflur nichts zu suchen. Sie kommen in den Fahrradkeller.
(73) Bitte, füllen Sie dieses Formular aus: In die erste Spalte kommt der Name, in die zweite der Vorname und in die dritte das Geburtsdatum.
(74) Deutschland hat ein ausgeklügeltes Entsorgungssystem. Kartoffelschalen kommen in die Biotonne, Jogurtbecher in den gelben Sack und Weinflaschen in den Altglas-Container. (Frankfurter Rundschau, 28.09.1999, S. 6)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/auf +Akk/in +Akk/...: Zielort
(75) Die infizierten Tiere kommen hierhin, die gesunden dorthin.
(76) Die Briefmarke kommt auf die rechte obere Ecke des Briefumschlags.
(77) Die Handtücher kommen in den Schrank.
(78) Die Sachbücher kommen nach links und die Romane nach rechts.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit kommen werden häufig indirekt Handlungsanweisungen für einen normalerweise nicht genannten Adressaten formuliert.

8 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt irgendwoher
Im Sinne von:jemand/etwas stammt irgendwoher oder hat seinen Ursprung irgendwo
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(79) Meine Frau kommt aus Norddeutschland.
(80) Viele Wörter der deutschen Sprache kommen aus dem Lateinischen und dem Griechischen.
(81) Ein Großteil der 18 Sonderschulabgängerinnen kam aus schwierigen häuslichen Verhältnissen. (Mannheimer Morgen, 25.06.1987, S. 23)
(82) Silvia kommt aus einer Künstlerfamilie: ihre Mutter war Schauspielerin und ihr Vater Dirigent.
(83) Der Eukalyptusbaum und das Känguru kommen aus Australien.
(84) Der Begriff der Valenz kommt ursprünglich aus der Chemie.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/aus +Dat/von +AdvP: Ausgangsort [geographischer Ort, abstr. Objekt, Zustand]
(85) Von wo kommen die sozialistischen Ideen? (Zeit, 21.06.1985, S. 6)
(86) Kaffee kommt aus Afrika, Asien und Lateinamerika. (die tageszeitung, 14.05.1994, S. 16)
(87) Viele neue Wörter kommen aus der Computersprache.

     von +Dat/+AdvP: Ausgangsort [Institution]:
(88) 147 Millionen Mark hat das Gebäude gekostet. 46 Millionen Mark kommen vom Land Baden-Württemberg, den Rest zahlen die Stadt und verschiedene Stiftungen. (Zeit, 28.06.1996, S. 42)
(89) Nur wer von einer renommierten Schule kommt, hat gute Aufstiegschancen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

kommen wird sowohl für die Benennung des Ursprungsorts einer Gattung als auch für den Herkunftsort eines Individuums verwendet.

9 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt irgendwo
Im Sinne von:jemand/etwas hat irgendwo in einer Reihenfolge seinen Platz
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(90) Bei den Großeltern kommen zuerst die Enkel, dann die Kinder.
(91) Das Elend der Tiere resultiert aus der Bibellehre, wonach dicht auf Gott der Mensch kommt und dann erst der Rest der Welt. (nach Zeit, 22.8.97, S. 40)
(92) Die aktuelle Meldung kommt auf der ersten Seite.
(93) Nach dem Vorwort des Herausgebers kommt eine ausführliche Einleitung.
(94) Lies mal weiter! Das Interessanteste kommt nämlich auf der nächsten Seite.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/hinter +Dat/vor +Dat/...: Ortspunkt
(95) Wenn Sie die Straße geradeaus gehen, kommt rechts ein Supermarkt, kurz danach ein Kino und direkt hinter dem Kino das Reisebüro.
(96) Kurz vor der Brücke kommt eine Tankstelle.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Bei dem Ortspunkt handelt es sich häufig um einen Punkt auf einer Werteskala:
(97) Für ihn kommt erst der Beruf, dann die Freunde und zum Schluss seine Familie.

10 kommen

Strukturbeispiel: etwas kommt irgendwann
Im Sinne von:etwas findet irgendwann in einer Abfolge statt
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(98) Passend zum Fest präsentiert sich der Gesangverein "Cäcilia" mit den Titeln "Jetzt kommen die lustigen Tage" und "Freude am Leben". (nach Mannheimer Morgen, 14.07.1998)
(99) Die Preiserhöhung kommt, auch ohne Strukturreform. (nach die tageszeitung, 10.03.1994, S. 21)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Zeit

     AdvP/an +Dat/nach +Dat/vor +Dat/.../NP im Akk: Zeitpunkt
(100) Das Collegium Instrumentale auf Barockinstrumenten horcht die Strukturen glasklar aus, folgt Eberhards gelassen ganztaktigem Dirigat passgenau. Sorgfalt heisst die Devise, Emotion kommt später. (St. Galler Tagblatt, 05.01.2009, S. 26)
(101) Die Wiederholung der Sendung kommt am Sonntag, 8. Februar. (Süddeutsche Zeitung, 19.10.1996, S. 12)
(102) Nach den Nachrichten kommt der Wetterbericht.
(103) Die Wahlen kommen nicht vor dem Jahr 2009.
(104) Die Eröffnung des Restaurants kommt dieses Jahr nicht mehr. (nach die tageszeitung, 9.3.90, S. 7)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kadv wird meist realisiert.

kommen wird in sprichwörtlichen Ausdrücken verwendet, z.B.:
(105) Die nächsten Wahlen kommen bestimmt! (die tageszeitung, 30.12.1999, S. 6)
(106) 'Hochmut kommt vor dem Fall' ist ein sehr deutsches Sprichwort. (Berliner Zeitung, 16.03.2000, S. 21)
(107) Ich sagte zu mir: "Ruhe bewahren, kommt Zeit, kommt Rat!" (nach die tageszeitung, 04.07.1996, S. 13)

11 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt
Im Sinne von:etwas beginnt
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(108) Und der Morgen kam, und die Sonne stand am hohen Himmel. (Zeit, 04.08.1995, S. 9)
(109) "In den nächsten Tagen kommen wieder mildere Temperaturen", sagte die Meteorologin vom Wetterdienst in Potsdam. (nach Berliner Zeitung, 04.02.1998, S. IV)
(110) Der Winter kommt bald.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

12 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt
Im Sinne von:etwas bildet sich
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(111) Die Blüten fielen ab, jetzt kommen neue Knospen. (die tageszeitung, 13.02.1991, S. 18)
(112) Jeder von uns hat fünfunddreißig Milliarden Blutkörperchen, durch die kommt der Schorf, damit der Mensch nicht verblutet. (die tageszeitung, 05.10.1994, S. XI)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

13 kommen <auf>

Strukturbeispiel: etwas kommt jemanden auf etwas bzw. irgendwie
Im Sinne von:[ugs] etwas kostet jemanden etwas bzw. ist für jemanden irgendwie teuer
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , Kprp / Kadv
Beispiele:
(113) Insgesamt ist uns der Umzug auf 5.000 Euro gekommen.
(114) Ein Besucher, der bisher ruhig zugehört hat, überlegt laut: «Wenn ich aber nach St. Gallen fahren will, dann kommt mich die Tageskarte doch günstiger.» (St. Galler Tagblatt, 25.05.2009, S. 41)
(115) Die Dienstreise wäre mit dem Auto die Firma letztlich billiger gekommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit obl. Korrelat es (stellungsbed.)

          Inf-S mit zu
(116) Die Kritik an der Bad Bank ist verständlich, aber nichts zu tun käme noch teurer. (Hannoversche Allgemeine, 22.04.2009, S. 1)
(117) Oftmals kommt es billiger, die Windschutzscheibe reparieren zu lassen. (Niederösterreichische Nachrichten, 05.05.2009, S. 4)

          Inf-S ohne zu
(118) Frisch einkaufen und selbst zubereiten kommt doch billiger. (Nürnberger Zeitung, 13.05.2009, S. 2)

Kprp

     auf +Akk
(119) Die Renovierung der Wohnung ist mich auf einige Tausend Euro gekommen.

Kadv: Art und Weise

     AdjP
(120) Manchmal kommt eine Reparatur teurer als ein Neukauf.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-Satzes ohne zu kann nur vor dem Hauptsatz stehen.

Gelegentlich wird statt des Kprp [auf + Akk] umgangssprachlich eine NP im Akk verwendet:
(121) Auf dem Markt kam das Kilo Spargel gestern 8 Euro.
(122) Wie viel kommt dieser Mantel?

kommen wird häufig in dem Ausdruck jemand/etwas kommt jemanden teuer zu stehen i.S.v. jemand muss viel [Geld/ideelle Werte] für etwas bezahlen
(123) Ein Anruf kostet zehn Euro. Derartige Telefonate kommen die Ratsuchenden teuer zu stehen. (Berliner Zeitung, 20.05.2008, S. 26)
(124) Das könnte die Partei nun teuer zu stehen kommen. Durch die späte Entscheidung hatte das McCain-Team offenbar nicht genügend Zeit, die Kandidatin ausreichend zu überprüfen. (Berliner Zeitung, 03.09.2008, S. 7)

14 kommen

Strukturbeispiel: etwas kommt jemandem
Im Sinne von: bei jemandem entsteht etwas
Satzbauplan:Ksub , Kdat
Beispiele:
(125) Irgendwann kommen dem Bürger Zweifel an unserem Rechtsstaat. (Mannheimer Morgen, 28.06.2000)
(126) Branko Samarovski ist der altvertraute Beamte im Strafvollzug, dem die Tränen kommen, wenn er tun muss, wofür er bezahlt wird: Menschen schinden. (Zeit, 15.08.1986, S. 36)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kdat kann weggelassen werden, wenn derjenige, bei dem etwas entsteht, eine nicht spezifizierte Öffentlichkeit ist, oder wenn mit dem Satz eine Allgemeingültige Aussage intendiert ist.
(127) Langsam kommen Zweifel an Schröders Mut. (Berliner Zeitung, 02.11.1998, S. 18)
(128) Es ist immer das Gleiche. Erst kommt die Wut und dann kommen die Tränen.

15 kommen an/zu

Strukturbeispiel: jemand kommt an jemanden/etwas / zu jemandem/etwas
Im Sinne von: jemand erlangt oder bekommt jemanden/etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(129) Wie mag er an diese reizende Frau gekommen sein?
(130) Die Radiosender kommen auf diese Weise kostenlos an Nachrichten. (Mannheimer Morgen, 10.09.1994)
(131) Durch eine Erbschaft kam meine Tante an einen Gutshof, mehrere Reitpferde, einen Wald und an ein beträchtliches Vermögen.
(132) Wie bist du zu diesem schönen Haus gekommen? Hast du es geerbt?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: an +Akk/zu +Dat
(133) Wie kommen arme Frauen in Indien an Kredite für den Hausbau? (nach Zeit, 21.06.1996, S. 24)
(134) Der bullige Oberbürgermeister ist ohne demokratische Legitimation zu seinem Posten gekommen. (nach Spiegel, 7/1993, S. 180)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

16 kommen an/zu

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt an jemanden/zu jemandem
Im Sinne von:etwas geht in jemandes Besitz über, wird in etwas eingegliedert bzw. jemand kommt in die Obhut von jemandem
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(135) Als die alte Frau starb, kamen die wertvollen Bücher an ihren Neffen, die kostbaren Gemälde an das Museum ihrer Heimatstadt.
(136) 1990 verursacht das natürlich einen Bruch bei Mosaik. Der ganze Verlag kommt zur Treuhand. Ein Unternehmer aus Westberlin kauft Mosaik und führt das Projekt weiter. (die tageszeitung, 01.03.2002, S. 25)
(137) Dann wurden wir Familien zugeteilt. Sévérine und ich kamen zur Familie Huremovic. (St. Galler Tagblatt, 04.06.1999; Besuch im Haus Neckermühle)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: an +Akk/zu +Dat
(138) Das Gut gehörte im vorigen Jahrhundert der Familie Makedonow, und nachdem sie in der männlichen Linie ausgestorben war, kam es schließlich durch Heirat an den Kollegienassessor Tschaikin. (nach Bergengruen, S. 7)
(139) Nach dem 2. Weltkrieg kam ein Teil Rumäniens zur Sowjetunion.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

17 kommen auf

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt auf etwas
Im Sinne von:jemand/etwas erreicht etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(140) Mit allen Zuschlägen kommt Frank auf einen Monatslohn von 3.000 Euro.
(141) Wer nachmittags von fünf bis neun, jedes Wochenende und an vier Ferienwochen durcharbeitet, kommt auf 1.100 Arbeitsstunden im Jahr. (Berliner Zeitung, 09.03.1998, S. 24)
(142) Miete und Nebenkosten kommen zusammen auf 650 Euro.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(143) Sat. 1 kommt auf eine Quote von 14,5 Prozent, RTL auf 12,3 und Pro Sieben auf 6,3 Prozent. (Berliner Zeitung, 19.11.1997, S. 20)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

18 kommen auf

Strukturbeispiel:jemand kommt auf etwas
Im Sinne von:jemand ermittelt die Anzahl von etwas; errechnen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(144) Ich habe noch einmal nachgezählt und komme diesmal auf 51 Teilnehmer.
(145) Bei ihrem Kostenvoranschlag ist die Firma auf einen Betrag von EUR 40.000 gekommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(146) Für die geplanten Arbeiten der Hilfskräfte kommen wir auf 80 Monatsstunden.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

19 kommen auf

Strukturbeispiel: auf jemanden/etwas kommt jemand/etwas
Im Sinne von:jemand/etwas entfällt rechnerisch auf jemanden/etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(147) Sachsen hat unter allen Bundesländern die niedrigste Polizeidichte, auf einen Uniformierten kommen 440 Bürger. (Spiegel, 7/1993, S. 76)
(148) Beim jetzigen Stand der Staatsverschuldung kommen auf jeden Bürger rund 14.000 Euro.
(149) Wenn wir den Lottogewinn aufteilen, kommt auf jeden von uns eine Summe von ca. 3OO Euro.
(150) Wie viele Totgeburten kommen auf 1.000 Lebendgeburten?
(151) Auf drei Morde kommen tausend Diebstähle.
(152) Das Niveau in dem Seminar ist durchwachsen. Auf eine gute Hausarbeit kommen immer einige schlechte.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf + Akk
(153) Auf die kleinen Parteien kamen knapp drei Prozent der Wählerstimmen.
(154) In Schwerin, Chemnitz und Dresden kommen auf 1.000 Einwohner jeweils nur 11 Hunde. (Mannheimer Morgen, 12.09.1994)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

20 kommen aus

Strukturbeispiel:jemand kommt aus etwas
Im Sinne von:jemand wird nach längerem Aufenthalt aus etwas entlassen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(155) Was für eine Berufsausbildung willst du machen, wenn du aus der Schule kommst?
(156) Der Siebenjährige aus Mannheim kam erst am Mittwoch aus dem Krankenhaus, wo er wochenlang einen Schädelbruch auskurieren musste. (Mannheimer Morgen, 02.05.1998)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: aus +Dat
(157) Sein Verein "Sprungbrett" versucht, jene weiterzubringen, die keinen Schulabschluss haben, aus dem Gefängnis kommen, lange ohne Arbeit sind. (Süddeutsche Zeitung, 20.06.1997, S. 3)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Der Eigenname der Institution wird normalerweise nicht genannt.

21 kommen aus/in

Strukturbeispiel: jemand kommt aus/in etwas
Im Sinne von: jemand gerät aus oder in etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(158) Plötzlich bin ich aus dem Gleichgewicht gekommen und von der Leiter gestürzt.
(159) Die Politik hätte eine Chance, wenn die Wirtschaft in eine schwere Krise kommt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: aus +Dat/in +Akk
(160) Die kleinen Hände schlagen auf das Ziegenfell der Trommel, ein Junge kommt aus dem Takt. (Frankfurter Rundschau, 15.10.1998, S. 6)
(161) Häggs Buch, das in Schweden auf die Bestsellerlisten fand, ist nicht nur ein praktikabler Leitfaden für jeden, der in die schlafraubende Verlegenheit kommt, vor Publikum sprechen zu müssen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 30.10.2003, S. 54)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

22 kommen durch/von

Strukturbeispiel:[ugs] etwas kommt durch/von etwas
Im Sinne von:[ugs] etwas wird durch etwas verursacht
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(162) Deine Magenschmerzen kommen bestimmt durch den ständigen Ärger.
(163) Die Freude kam von der Begegnung mit einer Anzahl honoriger Männer. (Heuss, S. 96)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     durch +Akk/von +Dat
(164) Seine Sicherheit als Redner kommt durch die große Erfahrung bei öffentlichen Auftritten.
(165) Muskelkrämpfe kommen oft vom Magnesiummangel.

      SKprp mit obl. Korrelat dadurch/davon:

          dass-S:
(166) Ein Stück Entlastung kommt dadurch, dass die Ausländerbehörde beschlossen hat, am Mittwoch zu öffnen. (nach die tageszeitung, 25.02.1991, S. 32)
(167) Das Chaos kommt davon, dass man einen europäischen und keinen regionalen Markt anstrebt. (die tageszeitung, 08.08.1998, S. 3)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Gelegentlich wird das SKprp mit dem Korrelat daher gebildet:
(168) Die Kreativität kommt daher, dass ein wesentliches Manko an der Universität die Unmöglichkeit zur Kommunikation ist. (die tageszeitung, 10.12.1993, S. 3)

23 kommen hinter

Strukturbeispiel:jemand kommt hinter etwas
Im Sinne von:jemand durchschaut etwas; aufklären
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(169) Mit Hingucken kommt man nicht hinter die Umwälzungen unserer Zeit. (Spiegel, 8/1993, S. 104)
(170) Nicht einmal ein Team aus Psychologieprofessoren kam hinter das Geheimnis. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1993)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

      hinter +Akk
(171) Der Aufsichtsrat kam hinter die angeblichen Darlehensgeschäfte. (Mannheimer Morgen, 23.12.1995)

     SKprp mit obl. Korrelat dahinter

           dass-S:
(172) Der Fuchs ist nun endgültig dahinter gekommen, dass er seine Nahrung in bewohnten Gegenden leichter auftreiben kann. (St. Galler Tagblatt, 03.02.2000)

           ob-S:
(173) Mitglieder eines Untersuchungsausschusses kamen nicht dahinter, ob es zutrifft, dass elf Millionen Mark Schmiergelder aus Frankreich in Richtung CDU geflossen sind. (Frankfurter Rundschau, 12.11.1999, S. 3)

           w-S:
(174) Nie bin ich dahinter gekommen, was ihm dabei hilft, dass er so vieles voraussehen kann. (Lenz, Exerzierplatz)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

24 kommen mit

Strukturbeispiel:[ugs, abwertend] jemand kommt mit etwas
Im Sinne von:[ugs, abwertend] jemand bringt etwas im Gespräch vor
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(175) Man darf gespannt sein, mit welcher Begründung der Parteivorsitzende diesmal kommt.
(176) Kommen Sie mir bloß nicht mit dieser Ausrede!
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     mit +Dat
(177) Nachdem er ausführlich über seine Zukunftspläne gesprochen hatte, ist er schließlich mit der Bitte um ein Darlehen gekommen.

      SKprp mit obl. Korrelat damit:

           dass-S:
(178) Denen kann man nicht sofort damit kommen, dass sie einen Schulabschluss machen sollen. (Spiegel, 5/1993, S. 89)

          Inf-S mit zu:
(179) Niemand wird dem Politiker glauben, wenn er damit kommt, von den so genannten schwarzen Kassen des Parteivorsitzenden nichts gewusst zu haben.

          w-S:
(180) Ständig kommt er damit, wie viel er für uns getan hat.

          HS:
(181) Kommen Sie mir bitte nicht damit, Sie hätten von nichts gewusst!

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Der ethische Dativ ist häufig:
(182) Komm mir bloß nicht damit, es täte dir jetzt leid!
.

25 kommen nach

Strukturbeispiel: jemand kommt nach jemandem
Im Sinne von:[ugs] jemand ist jemandem ähnlich
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(183) Der Sohn kommt eher nach dem Vater, einem stillen, fügsamen Mann. (Berliner Zeitung, 16.05.1998, S. 19)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: nach +Dat
(184) Es ist schwer zu sagen, nach wem unsere älteste Tochter kommt.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

26 kommen über

Strukturbeispiel:etwas kommt über jemanden
Im Sinne von:jemand ist plötzlich von etwas betroffen; überkommen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(185) Das Gefühl der Erleichterung, das über ihn kam, löste die Spannung.
(186) Wenn etwas Schlimmes passiert, dann kommt eine Eiseskälte über mich. (Neue Kronen-Zeitung, 10.07.1995, S. 44)
(187) Eine Flut von Fachworten und Abkürzungen wird in den kommenden acht Tagen über uns kommen. (die tageszeitung, 23.09.1988, S. 7)
(188) Dieses schnelle Gegentor kam über uns wie ein Killer! (Tiroler Tageszeitung, 20.03.1998; "Rote Teufel" gelähmt)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit obl. Korrelat es
(189) Wie eine Erleuchtung kam es über mich, dass Gott existiert und mir vielleicht nicht der Selbstmord bestimmt war. (die tageszeitung, 12.09.1997, S. 22)

Kprp: über +Akk
(190) Ich habe das Gefühl, dass eine Wende bevorsteht, und große Ruhe kommt über mich. (Mannheimer Morgen, 27.04.1989)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

kommen über wird häufig in dem Ausdruck es kommt/kam/...über mich/ihn/... verwendet, i.S.v. 'plötzlich ist jemand erfüllt von einer starken Emotion, von einer Idee, der man sich nicht erwehren kann':
(191) «Auf einmal kam es über mich, ich musste einfach ausprobieren und war selber verblüfft, wie gut es kam», sagt Corin Curschellas über ihre «Blubbermusik». (St. Galler Tagblatt, 29.10.1997; Durch Experimentieren zum Walgesang)
(192) "Ich habe drei Teelöffel Knoblauch gegessen. Ich weiß auch nicht warum, es kam einfach so über mich." (Berliner Zeitung, 17.01.2001, S. 32)

27 kommen um

Strukturbeispiel: jemand kommt um etwas
Im Sinne von: jemand büßt etwas ein oder wird um etwas gebracht
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(193) Unsere Nachbarin hat den Betrüger in ihre Wohnung hereingelassen und ist durch ihre Gutgläubigkeit um ihre gesamten Ersparnisse gekommen.
(194) Schade, dass du nicht dabei gewesen bist: Du bist um ein großes Vergnügen gekommen.
(195) Als das Telefon läutete, nahm sie den Hörer nicht ab: Sie wollte nicht wieder um ihren Mittagsschlaf kommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: um +Akk
(196) Wie oft hatte der Mann aus Fieberbrunn einen einzigen guten Sprung gezeigt und war deshalb um die Früchte seiner Arbeit gekommen. (Salzburger Nachrichten, 03.01.2000)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

28 kommen zu

Strukturbeispiel: jemand kommt zu etwas
Im Sinne von:[ugs] jemand findet für etwas Zeit, Gelegenheit
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(197) Seit der Junge auf dem Gymnasium ist, kommt er kaum noch zum Spielen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     zu +Dat [meist subst. Inf.]
(198) Sie mochte wohl wie Mama, die wegen Jan Bronski nicht mehr zum Lesen kam, die stattlichen Bände der Buchgemeinschaft an Leute verschenkt haben, die noch lasen. (nach Grass, S. 71)

      SKprp mit obl. Korrelat dazu:

           Inf-S mit zu:
(199) "Wir sind leider noch nicht dazu gekommen, sie zu genießen", antwortete Gräfin Henrike und aß ein Stück von der Forelle. (Bolten, S. 14)

           dass-S:
(200) Wahrscheinlich komme ich erst am Wochenende dazu, dass ich den Rasen mähe.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

29 kommen zu

Strukturbeispiel: jemand kommt zu etwas
Im Sinne von: jemand beginnt bei einer Veranstaltung oder Darstellung mit etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(201) Meine Damen und Herren, wir kommen nun zur Verlosung des Hauptgewinns.
(202) [indirekte Charakterisierung] Verlassen wir nun die Wissenschaft und kommen zur Literatur. (Berliner Zeitung, 11.10.1997, S. VII)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     zu +Dat
(203) Als der Vorsitzende endlich zum letzten Punkt der Tagesordnung kam, hatten schon viele den Saal verlassen.

     SKprp mit obl. Korrelat dazu:

          Inf-S mit zu:
(204) Wir müssen überlegen, wie man auf schnellstem Wege dazu kommt, die Hilfsgüter möglichst unbürokratisch an die Flüchtlinge zu verteilen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

30 kommen zu

Strukturbeispiel:jemand kommt zu etwas
Im Sinne von:jemand erreicht etwas Angestrebtes
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(205) Viele Pekinger sind zu Wohlstand gekommen. War es früher tabu, seinen Reichtum zur Schau zu stellen, so ist dies ein Teil der Lebensart der Neureichen geworden. (Mannheimer Morgen, 09.01.2002)
(206) Mehrere Tochtergesellschaften, die alle als typische Familienunternehmen zu Ruhm und Umsatzgröße kamen, müssen zu einer wirtschaftlich sinnvollen Einheit zusammengefügt werden. (Mannheimer Morgen, 19.07.1995)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     zu +Dat
(207) In dem Aufruf heißt es, die Kontokündigung sei "ein Signal", um nunmehr zu einem umfassenden Boykott auf allen Ebenen zu kommen. (nach Mannheimer Morgen, 10.04.1987, S. 2)

      SKprp mit obl. Korrelat dazu

          dass-S:
(208) "Ich möchte dazu kommen, dass alle Spieler wieder gerne in der Nationalmannschaft spielen", verkündete der neue Teamchef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Ribbeck. (nach Berliner Zeitung, 14.09.1998, S. 38)

          Inf-S mit zu:
(209) Wir müssen dazu kommen, statt kurzfristig mit maximalem Einsatz dem Boden Höchstleistungen abzufordern, lieber etwas weniger zu ernten und damit die Böden langfristig zu erhalten. (nach Mannheimer Morgen, 17.01.1985, S. 23)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

31 kommen zu

Strukturbeispiel:etwas kommt zu etwas
Im Sinne von:etwas ist zusätzlich zu etwas einzukalkulieren; hinzukommen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(210) Zu dem Mietzins kommen die Nebenkosten.
(211) Zu den rund 580 im Bundesgebiet bekannten Aids-Erkrankungen, kommt noch eine schwer einzuordnende Dunkelziffer.
(212) Zur Gewalt von innen kommt vermehrt solche von außen. (Mannheimer Morgen, 27.05.1988, S. 2)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: zu +Dat
(213) Zu den Sozialabgaben kommen seit 1995 die Beiträge für die Pflegeversicherung.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

32 kommen zu

Strukturbeispiel:jemand kommt irgendwie zu etwas
Im Sinne von:jemand gelangt durch eine geistige Handlung irgendwie zu etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp , (Kadv)
Beispiele:
(214) Viele Menschen, die sich den Tod zu ihrem Lebensthema gewählt haben, sind durch eigene schmerzhafte Erlebnisse dazu gekommen. (Süddeutsche Zeitung, 25.01.1997, S. 9)
(215) Im ersten Verfahren war die Jury zu keinem Ergebnis gekommen. (Deutsche Presseagentur, 21.03.2006)
(216) Die Geophysiker müssen ihre Messinstrumente möglichst tief im Erdinnern aufstellen, wenn sie zu einer möglichst präzisen Erdbebenvorhersage kommen wollen. (nach Zeit, 18.10.1985, S. 86)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Art und Weise

     AdvP/auf +Dat/durch +Akk/...:
(217) Wie bist du zu dieser Ansicht gekommen?
(218) Auf organischem, auf legitimem, auf logischem Wege war er zur Erörterung der alten Streitfrage, was eher gewesen sei: das Huhn oder das Ei, gekommen. (nach Th. Mann, Zauberberg, S. 909)
(219) Für uns war das ein gutes Beispiel dafür, wie Ärzte aus verschiedenen Fachrichtungen durch gute Kommunikation zu erfolgreichen Lösungen kommen können. (nach Deutsche Presseagentur, 13.03.2006)

Kprp:

     zu +Dat
(220) Für die derzeit ablaufende globale Erwärmung ist überwiegend der Mensch verantwortlich. Zu diesem Schluss sind alle fachlichen Gremien gekommen, die sich in den letzten Jahren mit dieser Frage beschäftigt haben. (die tageszeitung, 18.11.2005, S. 3)

     SKprp mit obl. Korrelat dazu

          Inf-S mit zu:
(221) Ich bin ja auch aus meiner eigenen Erfahrung dazu gekommen, diesen Verlag zu gründen. (Süddeutsche Zeitung, 18.01.1995, S. 15)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

kommen zu wird häufig in dem Ausdruck verwendet Wie kommst du/kommen Sie dazu ...,, um die Empörung über eine Behauptung auszudrücken:
(222) Wenn Michail Gorbatschow nicht die russischen Hardliner zurückgehalten hätte in der Erkenntnis des wirtschaftlichen Bankrotts des Kommunismus, hätte es 1989 in der DDR ein größeres Blutbad gegeben als am 17. Juni 1953 und mit Sicherheit damals keine Wiedervereinigung Deutschlands. Wie kommen Sie dazu, diese Führungsschicht der DDR als "kleinbürgerliche Mitläufer" zu verharmlosen? (Rhein-Zeitung, 15.06.2009; "Eine notwendige Debatte")
(223) "Wie kommst du dazu zu behaupten, ich würde meine Zeit nicht sinnvoll verbringen, wo du noch nicht einmal weißt, wie ich sie verbringe? (Dietrich, Jutta: Sprung ins Leben. - Föritz, 2006, S. 44)

33 kommen

Strukturbeispiel: jemand/etwas kommt irgendwoher
Im Sinne von: jemand/etwas bewegt sich von irgendwoher zu einem anderen Ort
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(224) Als ich aus dem Haus kam, regnete es.
(225) Der Ball kommt nie aus der Richtung, aus der man ihn erwartet. (nach Züricher Tagesanzeiger, 12.09.1997, S. 53)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      AdvP/aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(226) Woher kommen auf einmal diese vielen Menschen?
(227) Die Ratten kommen aus dem Keller. (St. Galler Tagblatt, 26.09.1997)
(228) An dieser Stelle in Abbesbüttel sollte ein Verkehrskreisel angelegt werden: Die Radfahrer kommen von der neuen Marina-Straße Am Loggenbarg und wollen geradeaus ins Abbesbütteler Unterdorf fahren. (Braunschweiger Zeitung, 24.01.2009; "Das ist menschlich nicht tragbar")

     durch +Akk: Strecke
(229) Auf der Fahrt nach Prag kommt der Zug durch Dresden.

     von +AdvP: Richtung
(230) Sie behaupten, mit Ihrem Fahrrad auf der Kreuzung von rechts gekommen zu sein? (Süddeutsche Zeitung, 09.08.1997, S. 22)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

34 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwoher
Im Sinne von:etwas breitet sich von irgendwoher aus
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(231) Aus welcher Richtung kommt das Geräusch überhaupt? (Frankfurter Rundschau, 21.11.1998, S.9)
(232) Es stinkt nach Öl, aber der Gestank kommt nicht vom Meer. (die tageszeitung, 23.11.1998, S. 13)
(233) Wo der Stern hinfällt, aus der Richtung kommt am anderen Tag der Wind. (Frankfurter Rundschau, 12.08.1998, S. 38)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      AdvP/aus +Dat/von +Dat/von +AdvP/...: Ausgangsort
(234) Woher genau das Licht kommt, wie weit es strahlt, es ist nicht zu sagen. (Zeit, 13.12.1996, S. 48)
(235) Ich glaube, der Lärm kommt aus dem Keller.
(236) Der Rauch kommt vom Nachbarhaus.
(237) Der Krach kommt von nebenan.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

35 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt von irgendwoher
Im Sinne von:etwas tritt von irgendwoher aus
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(238) Kommt noch immer Blut aus der Wunde?
(239) Eine Menge Rauch kommt aus dem Kohleofen, der mitten im Raum steht. (die tageszeitung, 27.09.1986, S. 8)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/aus +Dat/von +Dat/+AdvP/...: Ausgangsort
(240) Woher das Wasser kam, nämlich aus einem gebrochenen Heizungsrohr, war rasch klar. (nach Süddeutsche Zeitung, 29.11.1997, S. 50)
(241) Die Luft kommt mit Überdruck und mit Temperaturen von 280 bis 320 Grad Celsius aus den Compressoren der Motoren. (nach Stern, 01.10.1987, S. 76)
(242) Der Keller ist sehr feucht, Flüssigkeit kommt von den Wänden.
(243) Das Wasser kommt von hier. Es ist ein Riss in dem Rohr.

     von + AdvP/...: Richtung
(244) Der Dreck kommt von oben und unten und das meiste kommt sowieso von den Schloten der Fabriken. (die tageszeitung, 10.02.1989, S. 7)

     durch +Akk: Strecke
(245) Der Staub kommt durch alle Ritzen. (nach Frankfurter Rundschau, 24.08.1998, S. 13)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

36 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt aus irgendwann
Im Sinne von:jemand /etwas stammt von irgendwann oder hat irgendwann seinen Ursprung
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(246) Das ist ein Rückfall in die 50er Jahre, aus denen ich ja auch komme. (Mannheimer Morgen, 03.6.1986, S. 26)
(247) Anders als die SPD, die aus der Vorhitlerzeit kam, war die Union eine Neugründung wie die Bundesrepublik. (nach Berliner Zeitung, 11.10.1997, S. 3)
(248) Diese Schmuckstücke kommen noch aus dem 19. Jahrhundert und gehörten meiner Ururoma.
(249) Die Klänge scheinen aus einer fernen Urzeit zu kommen, aus einer Zeit, lange bevor die Musik auf die Welt kam. (Berliner Zeitung, 19.11.1997, S. 22)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Zeit

     aus +Dat/von +Dat: Zeitpunkt
(250) Dieses Gemälde kommt aus seiner kreativsten Phase.
(251) Vom 19. Jahrhundert kommt noch die Ansicht, dass verheiratete Frauen nicht berufstätig sein sollten.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

37 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwie
Im Sinne von:etwas ereignet sich irgendwie
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(252) Der Rücktritt des Ministers kam unerwartet.
(253) Etliche Spieler sind wegen Krankheit oder Verletzungen im Trainingsrückstand, die Pause kommt daher nicht ungelegen. (Niederösterreichische Nachrichten, 04.03.2009, S. 76)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S:
(254) Für manche Kirchgänger mag es deshalb unerwartet gekommen sein, dass der Gottesdiener zu seiner Predigt in einem, für ihn wohl waghalsigen Kletterakt, die Kanzel erklomm, und nachher auch den Abstieg - man hielt unwillkürlich den Atem an - glücklicherweise ohne Unfall auch irgendwie wieder meisterte.
(255) Nicht unerwartet kam dagegen, dass Florian Breuer bei den B-Schülern den Vogel abschoss, galt er zusammen mit dem Leipziger Alexander Weber doch als Favorit.

Kadv: Art und Weise

     AdjP/AdvP/ohne +Akk/...:
(256) Der Rücktritt kam nicht überraschend. Seit Monaten gab es Streitigkeiten zwischen dem Bürgermeister, dem Präfekten der Region und der Führung des Organisationskomitees. (nach Deutsche Presseagentur, 03.01.2006)
(257) Die Ankündigung, dass sich zwei der weltweit wichtigsten Unternehmen in der Branche zusammenschließen, kam ohne jegliche Vorwarnung. (Berliner Zeitung, 04.04.1998. S. 13)
(258) Nun könnte mit US-Präsident Barack Obamas Plan zur Neuregulierung des Finanzwesens alles anders kommen. (St. Galler Tagblatt, 19.06.2009, S. 11)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit einer NP im Dat oder PräpP [für +Akk] kann auf die Person Bezug genommen werden, für die sich etwas irgendwie ereignet:
(259) Diese Chance kam für uns plötzlich und völlig unerwartet. (Braunschweiger Zeitung, 13.03.2009; Experimentelles Schaulaufen in 1b-Lage)
(260) Es geht um eine Frau, der der plötzliche Tod ihres Ehemannes nicht ganz ungelegen kommt. (Hamburger Morgenpost, 05.02.2009, S. 10)

38 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt irgendwoher
Im Sinne von:jemand/etwas kehrt von irgendwoher zurück
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(261) Als unsere Nachbarn gestern aus dem Urlaub kamen, stellten sie fest, dass während ihrer Abwesenheit bei ihnen eingebrochen wurde.
(262) An der Fütterungsstelle sind auch Zugvögel, welche von weit her gekommen sind. (nach St. Galler Tagblatt, 23.02.1999)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      AdvP/aus +Dat/von +Dat/+AdvP: Ausgangsort
(263) Woher kommst du so spät?
(264) Wann kommen die Kinder aus der Schule?
(265) "Du kommst wohl gerade vom Arzt." "Nein, vom Einkaufen."
(266) Die Arbeit in der Fabrik war sehr anstrengend. Immer wenn sie von dort gekommen ist, war sie todmüde.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

39 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwann
Im Sinne von:etwas wird irgendwann gebracht, geliefert
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(267) "Ist Post gekommen?" "Bei uns kommt die Post gewöhnlich erst um 11 Uhr, nur samstags kommt sie früher."
(268) Es sind vor allem allein stehende Menschen, denen das Herz aufgeht, wenn das Weihnachtspaket kommt. (nach Mannheimer Morgen, 02.12.1994)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Zeit

      AdvP/an +Dat/um +Akk/.../NP im Akk: Zeitpunkt
(269) Die Brötchen kommen gleich per Fahrradboten.
(270) Vielleicht am nächsten Dienstag, jedenfalls aber nächste Woche, sollen unsere neuen Möbel kommen.
(271) Um diese Zeit kommt immer die Zeitung.
(272) Diesen Montag sind die bestellten Bücher gekommen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

40 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwann
Im Sinne von:etwas tritt irgendwann ein, erfolgt irgendwann
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(273) Diese Erkenntnis kommt für die Verantwortlichen zu spät. (Zeit, 06.03.1987, S. 20)
(274) In diesem Jahrtausend kommt die Umgehungsstraße ohnehin nicht. (nach Mannheimer Morgen, 02.12.1994)
(275) Man denkt der Film ist zu Ende und dann kommt eine geniale letzte Szene. (Zeit, 28.11.1986, S. 56)
(276) Verhandlungen müssen schnell kommen. (Frankfurter Rundschau, 02.04.1990, S. 3)
(277) Die Spielzeit ist noch nicht zu Ende, zwei Premieren kommen noch. (nach die tageszeitung, 02.04.1990, S. 23)
(278) Kommt ein Gewitter, sollte man schnell aus dem Wasser gehen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Zeit

      AdvP/in +Dat/.../NP im Akk:
(279) Der Frühling kam früh in diesem Jahr. (de Groot, S. 22)
(280) In einer Woche kommt die Buchmesse.
(281) Diesen Samstag kommt wieder die Schlossbeleuchtung.

      NP im Akk: Zeitintervall
(282) Bei einigen Krankheiten kommt trotz der neuen Therapien jedes Jahr ein Rückfall.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

41 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwoher
Im Sinne von:etwas wird irgendwoher geäußert
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(283) Nur noch ein gerührtes "Super!" kommt über seine Lippen. (Mannheimer Morgen, 03.02.1991)
(284) Als keine Antwort kam, fragte der Vater noch einmal: "Warum hast du das getan?"
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/Zeichengruppe/GWS

Kadv: Ort

     aus +Dat/...: Ausgangsort
(285) Ein tiefer Seufzer kam aus ihrer Brust.

     über +Akk: Strecke
(286) Erschwerend kommt hinzu, dass der Satz "Ich liebe dich" Männern - entgegen weiblichen Wünschen - meist nur schwer über die Lippen kommt. (Mannheimer Morgen, 04.02.2006)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Der sprachliche Ausdruck kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben:
(287) "Guten Tag, was kann ich für Sie tun?" kommt deutschen Call-Center-Mitarbeitern wohl am häufigsten über die Lippen.

42 kommen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kommt mit irgendetwas irgendwohin
Im Sinne von:[ugs] jemand kann mittels irgendetwas irgendwohin langen
Satzbauplan:Ksub , Kadv , (Kadv)
Beispiele:
(288) Kommst du mit der Hand an die Lampe?
(289) Ich komme nicht unter den Schrank; da unten liegt mein Ring.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     an +Akk/unter +Akk/...: Zielort
(290) Der Abwehrspieler kam mit dem Fuß nicht mehr an den Ball und traf das Bein des gegnerischen Stürmers.
(291) Vielleicht komme ich mit diesem Stock unter das Bett, wo der zweite Schuh liegt.

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(292) Hole bitte die Leiter, ich komme mit der Heckenschere nicht an die toten Äste.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

43 kommen

Strukturbeispiel:etwas kommt irgendwo irgendwann
Im Sinne von:etwas wird irgendwo irgendwann gesendet oder vorgeführt
Satzbauplan:Ksub , Kadv v Kadv
Beispiele:
(293) Und demnächst kommt das Interview in 'Hörzu'. (nach Süddeutsche Zeitung, 28.05.1999, S. 10)
(294) Oliver Stones "World Trade Center" mit Nicolas Cage in der Hauptrolle wird im Herbst in den Kinos kommen. (Hamburger Morgenpost, 01.06.2006, S. 1-5)
(295) In den Zwölf-Uhr-Nachrichten kam die Meldung, dass es in der Türkei ein starkes Erdbeben gegeben hat.
(296) Im November, wenn die Nebelschwaden durch Amerikas große Städte wogen, kommen die Gruselfilme. (Mannheimer Morgen, 10.09.1994)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

      in +Dat/...: Ortspunkt
(297) Und Laura (9) findet Wahlen sowieso doof: "Die sind langweilig, weil dann nichts anderes im Fernsehen und in den Nachrichten kommt." (Mannheimer Morgen, 27.05.2005)

Kadv: Zeit

     AdvP/an +Dat/um +Akk/.../NP im Akk: Zeitpunkt
(298) Morgen kommt der neue Film von Spielberg.
(299) Im ZDF kommt am Freitagabend immer ein Krimi.
(300) Weißt du, um welche Zeit die Sendung über die Rechtschreibreform kommt?
(301) Was kommt diesen Samstag im "Cinedome"?

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

44 kommen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kommt irgendwohin etwas zu tun
Im Sinne von:jemand/etwas gelangt irgendwohin, um dort etwas zu tun
Satzbauplan:Ksub , Kadv , Kvrb
Beispiele:
(302) Auf einen riesigen, gestreiften Sessel kamen mehrere Gäste zu sitzen. (nach Züricher Tagesanzeiger, 23.04.1996, S. 61)
(303) Die Katze war vom Fensterbrett gefallen, aber unten auf ihre vier Pfoten zu stehen gekommen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      AdvP/auf +Akk/in +Akk/neben +Akk/...: Zielort
(304) Rechts kommt das Gemeindehaus zu stehen. (St. Galler Tagblatt, 02.07.1997)
(305) Auf den Tisch kommt eine Tischdecke zu liegen.
(306) In das entstandene Bett kommt ein Eisenkorb zu liegen, der das Erdmaterial stabilisiert. (St. Galler Tagblatt, 13.06.1998)
(307) Natürlich will Dr. Dieter Klink in die Mitte des Raumes, und er kommt neben den Direktor zu stehen. (nach die tageszeitung, 30.03.1990, S. 28)

Kvrb: Inf-S mit zu
(308) In die Ecke kommt ein Sessel zu stehen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kvrb wird stets mit einem Positionsverb belegt, das ein statisches Kadv [auf +Dat/in +Dat/unter +Dat/...] regiert. Wenn dieses statische vom Positionsverb regiertes Kadv realisiert wird, wird normalerweise das direktivische Kadv von kommen weggelassen:
(309) Unter der Plattform kommt die Milchbar zu stehen. (St. Galler Tagblatt, 02.07.1997).
Wenn der Kasus der NP nicht zu erkennen ist, ist nicht entscheidbar, welches Kadv realisiert ist:
(310) Die meisten Gleise der Neubaustrecke Köln-Rhein- Main kommen auf Beton zu liegen. (nach Frankfurter Rundschau, 27.10.1998, S. 34)

45 kommen

Strukturbeispiel:jemand kommt etwas tun
Im Sinne von:jemand begibt sich an einen Ort, um etwas zu tun
Satzbauplan:Ksub , Kvrb
Beispiele:
(311) Viele kamen ihm gratulieren.
(312) Kommst du noch ein Glas Wein trinken? (Engel, Gramm., S. 490)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kvrb: Inf-S ohne zu
(313) Ich klopfte mehrmals, aber niemand kam die Tür öffnen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Häufig kommen Ergänzungen des Verbs vor, durch das das Kvrb belegt ist:
(314) Sie kamen ihm zu helfen.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 03.11.2010 14:39.