grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

kriegen

Aussprache: 'kriegen
Stammformen:kriegt - kriegte - hat gekriegt
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

kriegen wird häufig auch zusammen mit dem Part. II eines Hauptverbs als Hilfsverb in Passivkonstruktionen verwendet [Form des Bekommen-Passivs]. Der Satzbauplan wird vom Verb im Part. II bestimmt:
(1) Die Hilfskräfte kriegen ihre Verträge bis zum Jahresende verlängert.
(2) Wenn du in Kreuzberg mit 'nem St-Pauli-Schal rumläufst, kriegst du ein Bier spendiert. (nach die tageszeitung, 04.01.1993, S. 24)

kriegen wird auch in Verbindung mit einigen Verben wie hören, sehen, fassen zur Bildung einer modalen Konstruktion verwendet i.S.v. 'die Möglichkeit erhalten':
(3) Welches Lied kriege ich heute wieder von Dir zu hören.
(4) Wir haben ihn nicht zu sehen gekriegt.
(5) Wenn ich dich zu fassen kriege, wirst du was erleben!

Nicht behandelt werden hier mehrgliedrige Verbalkomplexe wie Recht kriegen o.Ä.

  
1 kriegen mit etwas ausgestattet werden
2 kriegen etwas zu erwarten haben
3 kriegen etwas als Veränderung erfahren
4 kriegen etwas verabreicht erhalten
5 kriegen etwas erhalten können
6 kriegen in den Besitz von etwas kommen
7 kriegen es gelingt jemandem, etwas zu seiner Verfügung zu haben
8 kriegen jemandem verliehen werden
9 kriegen anfangen, etwas zu empfinden
10 kriegen von etwas befallen werden
11 kriegen etwas hervorbringen
12 kriegen etwas fassen können
13 kriegen jemandem entgegengebracht werden
14 kriegen an/zu es erreichen, dass jemand etwas ausführt
15 kriegen etwas empfangen
16 kriegen es erreichen, dass etwas irgendwohin gelangt
17 kriegen bei jemandem irgendwohin gelangen
18 kriegen es erreichen, dass etwas so wird
19 kriegen für jemandem irgendwieviel gegeben werden

1 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt von jemandem etwas
Im Sinne von: jemand/etwas wird von jemandem mit etwas ausgestattet oder von jemandem etwas gewährt; bekommen, [geh] erhalten.
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(6) Die Lehrerin hat von ihren Schülern den Spitznamen "Schildkröte" gekriegt.
(7) Die Regionen haben von der Zentralregierung mehr Verantwortung gekriegt.
(8) Italien kriegt eine neue Regierung.
(9) Der neue Porsche kriegt einen noch stärkeren Motor.
(10) Wir kriegen einen neuen Mitarbeiter.
(11) Der Chemieraum kriegt eine neue Klimaanlage.
(12) Die militärische Operation kriegte den Namen "Wüstensturm".
(13) Kann mir jemand erklären, warum schlechte Wetterlagen wie Stürme, Tornados einen weiblichen Namen kriegen und Schönwetterlagen einen männlichen Namen?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: durch +Akk/von +Dat:
(14) Die Bäckerei hat den neuen Gesellen durch das Arbeitsamt gekriegt.
(15) Von der Bäuerin kriegten die Landarbeiter immer viel zu essen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kprp wird selten realisiert.

Häufig wird eine als-Gruppe hinzugefügt, mit der auf die Funktion desjenigen, womit etwas ausgestattet wird, Bezug genommen wird:
(16) Die Mannschaft hat einen ehemaligen Nationalspieler als Trainer gekriegt.
(17) Der Blinde kriegt einen gut trainierten Hund als Begleiter.

2 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt etwas
Im Sinne von:[ugs] jemand/etwas hat etwas zu erwarten oder mit etwas zu rechnen; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(18) Wenn du die Schule schwänzt, wirst du ganz schön Schwierigkeiten kriegen.
(19) Wir kriegen bald Schnee.
(20) Deutschland kriegt dieses Jahr einen harten Winter.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

3 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] etwas kriegt etwas
Im Sinne von:etwas erfährt etwas als Veränderung; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(21) Unser Baby kriegt die ersten Zähne.
(22) Seit sie Kinder hat, hat ihr Leben einen neuen Sinn gekriegt.
(23) Die erste Halbzeit verlief ohne Höhepunkte, aber nach der Pause kriegte das Spiel plötzlich Spannung und Dramatik.
(24) Damit die Ausstellung literarische Würde kriegt, lässt man einen Autor aus dem eigenen Hause lesen. (nach Zeit, 18.10.1985, S. 59)
(25) Die Obstbäume gehen schon ein und die Moose kriegen gelbe Ränder. (Zeit, 07.02.1986, S. 77)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

4 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt von jemandem etwas
Im Sinne von:jemand/etwas erhält von jemandem etwas verabreicht; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(26) Die Patienten kriegen von der Nachtschwester eine Schlaftablette.
(27) Der Hund kriegt einen Verband.
(28) Mein Kaktus hat zu viel Wasser gekriegt.
(29) Hoffentlich kriege ich keine Spritze!
(30) Babys kriegen erst Milch und später Brei.
(31) Sie kriegen zehn Massagen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: von +Dat
(32) Oft kriegt man nicht die Spritze vom Arzt, sondern von der Krankenschwester.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Gelegentlich wird das Kakk mit einer Bezeichnung für einen Behälter o.Ä. belegt, mit der indirekt auf die Nahrung bzw. das Heilmittel Bezug genommen werden kann:
(33) Das Baby kriegt jetzt nicht mehr die Brust, es kriegt schon die Flasche.

5 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas irgendwo
Im Sinne von: jemand kann etwas irgendwo erhalten; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(34) Medikamente kriegt ihr nur in Apotheken.
(35) Auskünfte über den Verbleib der Kriegsgefangenen kriegen Angehörige und Behörden beim Roten Kreuz.
(36) Diesen Wein kriegt man nur in Italien.
(37) Die Mannschaftsaufstellung für das nächste Spiel kriegst du nur beim Trainer persönlich.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/in +Dat/.../auf +Dat/bei +Dat: Ortspunkt
(38) Hier kriegt man auch biologische Produkte.
(39) Hunde und Katzen kann man auch im Tierheim kriegen.
(40) Vollwertprodukte kriegt man heute nicht mehr allein beim Einzelhändler oder auf dem Markt, sondern schon in jedem Warenhaus.
(41) Die Informationen über die Studienfahrt nach München kriegt ihr bei Herrn Winkler, Zimmer 25.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

6 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt etwas für irgendwieviel
Im Sinne von: jemand/etwas kommt gegen eine Zahlung von irgendwieviel oder kostenlos in den Besitz oder in den Genuss von etwas; bekommen.
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(42) Unter 30 Euro die Stunde kriegt man keinen Handwerker mehr.
(43) Schulen und Vereine kriegen das Geschirr gegen eine geringe Gebühr.
(44) Heute kriegt man die Installation eines Badezimmers nicht unter 13.000 Euro.
(45) Der Hund kriegt immer einen Hundekeks, wenn er seinem Herrchen die Pantoffeln bringt.
(46) Zum Geburtstag hat Lena sehr viel gekriegt: eine Uhr, Kleidung, Schokolade, 10 Reitstunden und sogar eine kleine Katze.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Menge

     AdvP/für +Akk/gegen +Akk:
(47) Das Programmheftchen kannst du umsonst kriegen.
(48) Für 6 Euro die Stunde kriegt man abends keinen Babysitter.
(49) Du kriegst den Katalog nur gegen eine Gebühr von 2,5 Euro, die bei deiner Bestellung angerechnet wird.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit kriegen werden verschiedene Arten des Besitzwechsels bezeichnet. Meist ergibt sich aus dem Kontext, welche spezifische Art von Besitzwechsel vorliegt, z.B. Kauf, Anmietung, Tausch, Ausleihe oder Schenkung. Wenn die Art des Besitzwechsels präzisiert werden soll, können spezifische Verben wie kaufen, mieten, tauschen, sich ausleihen oder geschenkt bekommen verwendet werden.

Wenn mit dem Kakk auf eine Person Bezug genommen wird, wird damit indirekt auf eine Dienstleistung, die durch diese Person geleistet wird, Bezug genommen:
(50) Du kriegst keinen gelernten Gärtner für 8 Euro die Stunde.

In der gesprochenen Sprache kann kriegen statt bekommen verwendet werden, um in einem Restaurant oder Lebensmittelgeschäft etwas zu bestellen:
(51) "Was kriegen Sie?" "Ich kriege ein Bier und Bratwürstchen mit Sauerkraut."
In diesem Fall wird das Kadv nicht realisiert.

7 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas
Im Sinne von: jemandem gelingt es, etwas zu seiner Verfügung zu haben oder etwas zu erreichen; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(52) Sie kriegt immer, was sie will: einen neuen Liebhaber, ein neues Auto, einen tollen Job. Ich möchte wissen, wie sie das macht!
(53) Nach vielen Verhandlungen hat unsere Firma doch den Vertrag gekriegt.
(54) Wenn du jetzt gehst, kriegst du gerade noch die Straßenbahn.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

8 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas
Im Sinne von: jemandem wird etwas verliehen oder auferlegt; bekommen, [geh] erhalten
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(55) Herta Müller hat den Kleist-Preis 94 gekriegt. (die tageszeitung, 11.04.1994, S. 16)
(56) Die Max-Planck-Institute haben schon immer viele Auszeichnungen und Preise gekriegt.
(57) Neulich hat sie einen Reporter gefragt, ob sie eine Strafe kriegen kann, wenn sie so "über den Typen meckert". (nach die tageszeitung, 17.10.1996, S. 11)
(58) "Für den Juwelenraub werdet ihr ohnehin eine Menge Knast kriegen", sagte Kommissar Hubner zufrieden. (Mannheimer Morgen, 30.10.1996)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

9 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt etwas
Im Sinne von: jemand/etwas fängt an, etwas zu empfinden; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(59) Wenn die Kinder unruhig sind, kriegt der Vater eine Wut.
(60) Pferde kriegen schnell Angst.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kakk kann nicht mit allen Gefühlsbezeichnungen belegt werden.

Einige NPs im Akk wie Angst, Hunger, Durst werden meist im Singular und ohne Artikel verwendet: s. (60) andere wie Wut, Hass werden im Singular und mit Artikel verwendet: s. (59).

10 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt etwas
Im Sinne von:jemand/etwas wird von etwas befallen; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(61) Wer kalte Füße hat, kriegt schnell einen Schnupfen.
(62) Bei jeder Klassenarbeit kriege ich Magenschmerzen.
(63) Viele Schäferhunde kriegen im Alter Arthrose in den Hüftgelenken.
(64) Meine Rosen kriegen immer wieder Blattläuse, womit kann ich die bekämpfen?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

11 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt jemanden/etwas
Im Sinne von: jemand/etwas bringt jemanden/etwas hervor; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(65) Sie hat erst mit 40 ein Kind gekriegt.
(66) Die Katze hat Junge gekriegt.
(67) Die Rosen kriegen schon Knospen, bald steht der ganze Garten in voller Blüte.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

12 kriegen

Strukturbeispiel:jemand/etwas kriegt jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand/etwas kann jemanden/etwas fassen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(68) "Du kriegst mich nicht!", sagt Jan zu seiner Schwester und läuft fort.
(69) Der Vogel flog unter der Decke lang, so hoch oben, dass die Leute unten ihn nicht kriegen konnten. (nach Chotjewitz, S. 115)
(70) Glaubst du, der Hund kriegt den Ball, wenn ich ihn ganz hoch werfe?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

13 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas kriegt etwas
Im Sinne von: jemandem/etwas wird etwas entgegengebracht; zuteil werden, bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(71) Viele Jugendliche haben auch nicht genug Liebe von ihren Eltern gekriegt, und dann lassen sie ihren Frust irgendwann an Schwächeren aus. (Spiegel, 6/1994, S. 12)
(72) Aber die großen Knüller, das sind die anderen: The Lords zum Beispiel, die mit "Poor Boy" den größten Applaus kriegen, oder die "Troogs", zu deren "Wild Thing" alle ganz wild werden. (Mannheimer Morgen, 08.02.1997)
(73) Bei Oma Müller kriegen Tiere wie Pflanzen die beste Pflege.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

14 kriegen an/zu

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt jemanden an etwas
Im Sinne von: jemand erreicht es, dass jemand etwas ausführt; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(74) Bei schönem Wetter kriegt man die Kinder schwer an die Hausaufgaben.
(75) "Wir haben noch jeden zum Reden gekriegt", sagte der Chef der Geheimpolizei.
(76) Mit einer aggressiven Kampagne wollte die Partei die Bürger zum Wählen kriegen.
(77) Wir haben bei dem Streik einige Abteilungen im Betrieb nicht zum Mitmachen gekriegt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     an +Akk/zu +Dat [meist subst. Inf.]
(78) Man kan ihn nur schwer ans Lernen kriegen.
(79) Das Gute an dem Regie führenden Schauspieler Bruno Cathomas ist, dass er seine Spieler zum Toben kriegt, sie anzutreiben weiß. (Berliner Zeitung, 27.09.2005, S. 24)

      SKprp mit obl. Korrelat dazu

           dass-S:
(80) Der Junge hat seinen Vater nicht dazu gekriegt, dass er ihm ein neues Fahrrad kauft.

           Inf-S mit zu:
(81) Wir haben unsere Oma nicht dazu kriegen können, bei uns zu wohnen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

15 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas von jemandem
Im Sinne von: jemand empfängt etwas von jemandem; entgegennehmen, bekommen, [geh] erhalten
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(82) Ich habe gerade vom Personalchef den Bescheid gekriegt, dass ich versetzt werde.
(83) Die Eltern kriegten die Nachricht vom Umfall ihres Sohnes von der Polizei.
(84) Die Personalabteilung hat deine Unterlagen nicht rechtzeitig gekriegt. Da hat man dich nicht berücksichtigt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: durch +Akk/von +Dat
(85) Stell dir vor, ich habe ein Päckchen durch einen Fahrradkurier gekriegt.
(86) Wir haben von einem Boten die Benachrichtigung vom Lottogewinn gekriegt.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

16 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas irgendwohin
Im Sinne von: jemand erreicht es, dass etwas irgendwohin gelangt; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(87) Ich weiß nicht, wie ich in Zukunft meine Pakete zur Post kriegen soll, denn ich darf nichts Schweres tragen. (die tageszeitung, 01.11.1993, S. 25)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     an +Akk/durch +Akk/in +Akk/...: Zielort
(88) Ich kriege diesen Schrank nicht an die Wand, er ist zu schwer.
(89) Meine Tochter kriegt den Faden nie durchs Nadelöhr.
(90) Die alte Frau kriegt den Koffer nicht ins Gepäcknetz.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Gelegentlich wird mit dem Kadv indirekt auf eine Handlung, die an dem genannten Ort vollführt wird, Bezug genommen:
(91) Jugendliche sind schwer an den Schreibtisch zu kriegen.
(92) Der Babysitter hat die Kinder nicht ins Bett gekriegt, um Mitternacht waren sie immer noch wach.

17 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt etwas irgendwohin
Im Sinne von: etwas gelangt bei jemandem irgendwohin; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(93) Jedes Mal wenn es regnet, kriege ich Wasser in die Schuhe.
(94) Beim Rugby kann man froh sein, wenn man nur einen Stoß kriegt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     auf +Akk/in +Akk/...: Zielort
(95) Bei den Krawallen nach dem Fußballspiel kriegte er einen Schlag auf den Kopf und musste ins Krankenhaus.
(96) Ich habe etwas ins Auge gekriegt, eine kleine Fliege oder ein Staubkörnchen, ich weiß es nicht.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Die im Subartikel vorgestellten Beispiele könnten auch als Ellipsen einer Passivkonstruktion mit kriegen und einem Hauptverb im Part. II gesehen werden, wobei der Satzbauplan vom Verb im Part. II bestimmt wird:
(97) Sie ist schnell wieder zu sich gekommen, weil sie ein Glas Wasser ins Gesicht (geschüttet) gekriegt hat.
(98) Der Handballspieler kriegte einen Schlag auf den Arm (versetzt) und konnte nicht mehr weiterspielen.

18 kriegen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt jemanden/etwas so
Im Sinne von: jemand erreicht es, dass jemand/etwas so wird; bekommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprd
Beispiele:
(99) Ich kriege meine Haare nicht trocken.
(100) Die Babysitterin hat die Kinder ruhig gekriegt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprd: AdjP
(101) "Wie kriege ich die Kloschüssel wieder strahlend sauber?" (Mannheimer Morgen, 14.02.1987, S. 23)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

19 kriegen für

Strukturbeispiel:[ugs] jemand kriegt für etwas irgendwieviel
Im Sinne von: jemandem wird für etwas irgendwieviel als Zahlung gegeben; bekommen, [geh] erhalten
Satzbauplan:Ksub , Kprp , Kadv
Beispiele:
(102) Wenn er eine halbe Million für die Büchsensammlung kriegt, dann wäre das "eine kleine Verrücktheit", sagt Herr Busch. (nach Berliner Zeitung, 31.10.1997, S. 20)
(103) Es gibt Organisationen, die dafür sorgen, dass so genannte Entwicklungsländer einen besseren Preis für ihre Produkte kriegen.
(104) Sie hat für die Nachhilfe pro Stunde 15 Euro gekriegt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     für +Akk
(105) Wenn ich sehe, die kriegen beim Tennis für ein Turnier 500.000 Dollar, dann werde ich richtig sauer. (Spiegel, 34/1994, S. 172)

      SKprp mit obl. Korrelat dafür:

          dass-S:
(106) Patrick hat 10 Euro dafür gekriegt, dass er den Bürgersteig gekehrt hat.

          Inf-S mit zu:
(107) Sie kriegt 7,50 Euro dafür, einem alten Mann die Zeitung vorzulesen.

Kadv: Menge

     ProP [indefinit]/NP im Akk/an +Akk/um +Akk/...:
(108) Maria hat früher für's Putzen 10 Euro gekriegt, jetzt kriegt sie mehr.
(109) Der Verbrecher hat für die Rechte an der Verfilmung seines Lebens Unsummen gekriegt.
(110) Für deinen alten Schrank kannst du auf dem Trödelmarkt bestimmt noch an die 150 Euro kriegen.
(111) Er hofft, dass er für seinen alten Wagen noch um die 400 Euro kriegen kann.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 07.06.2010 10:11.