grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

kaputt machen/kaputtmachen

Aussprache: ka'putt machen
Stammformen:macht kaputt - machte kaputt - hat kaputt gemacht/kaputtgemacht
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

Nach den amtlichen Regeln zur Rechtschreibung können Adjektive und Verben zusammen- oder getrennt geschrieben werden, "wenn ein einfaches Adjektiv eine Eigenschaft als Resultat des Verbalvorgangs bezeichnet (sog. resultative Prädikative), zum Beispiel: blank putzen/blankputzen, glatt hobeln/glatthobeln, klein schneiden/ kleinschneiden; kalt stellen/kaltstellen, kaputt machen/kaputtmachen, leer essen/leeressen" (amtliches Regelwerk 2006, §34, 2.1.)

  
1 kaputtmachenetwas stark beschädigen
2 kaputtmachendie Ursache dafür sein, dass etwas nicht mehr funktionstüchtig ist
3 kaputtmachenetwas zerstören

1 kaputtmachen

Strukturbeispiel:jemand/etwas macht etwas mit etwas kaputt
Im Sinne von:jemand/etwas beschädigt etwas mittels irgendetwas so stark, dass von ihm nur unbrauchbare Reste bleiben oder sein Gebrauchswert stark gemindert ist.
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(1) Durch starkes Scheuern macht man die Glasur kaputt.
(2) Die Katze hat mit den abgestellten Einkaufstüten gespielt und sie dabei mit ihren Krallen kaputt gemacht/kaputtgemacht.
(3) Die CDU bietet eine neue Informationsreihe an: "Macht die BASF die Mannheimer Luft kaputt?" (nach Zeit, 06.12.1985, S. 17)
(4) Die Tür, die du kaputt machst, musst du auch zahlen. (Braunschweiger Zeitung, 02.08.2008; "Die Arbeit an der Diskotür ist gefährlich")
(5) [Valenzreduktion] Nicht nur das Abkratzen von Speiseresten mit Gabel oder Messer, auch eine harte Bürste und Scheuerpulver machen die Beschichtung der Pfanne kaputt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     mit +Dat/durch +Akk:
(6) Passt auf, dass ihr mit euren Fahrrädern nicht die Wand kaputt macht/kaputtmacht!
(7) Durch zu langes Scheuern hat sie den Stoff kaputt gemacht/kaputtgemacht.

      SKadv mit obl. Korrelat dadurch:

           dass-S:
(8) Meine Mutter hatte meinen Teddy dadurch kaputt gemacht/kaputtgemacht, dass sie ihn zu heiß gewaschen hat.

Passivkonstruktionen: Werden-, selten Sein-Passiv

werden:
(9) Den Grund für die Beliebtheit der Boxen sieht sie darin, dass Fahrräder an den normalen Ständern leichter Opfer von Vandalismus werden können. Bormann sagt: "Die Fahrräder werden kaputt gemacht." (Braunschweiger Zeitung, 23.10.2008; "Es könnten drei Mal so viele sein")
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(10) Er hat sich die Augen kaputt gemacht, weil er zu viel in die Sonne geschaut hat.

Mit einer NP im Dat kann auf denjenigen Bezug genommen werden, zu dessen Ungunsten etwas beschädigt wird:
(11) Es tut mir Leid, ich habe dir deinen schönen Teller kaputt gemacht.

Mit einer PräpP [bei +Dat/...] kann auf den situativen Rahmen Bezug genommen werden:
(12) Der Junge hat beim Spielen die Puppe seiner Schwester kaputt gemacht
.

2 kaputtmachen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas macht etwas kaputt
Im Sinne von:[ugs] jemand/etwas ist die Ursache dafür, dass etwas nicht mehr ganz oder nicht mehr funktionstüchtig ist
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(13) Schlechtgelaunte Leute machen die Stimmung beim Fest kaputt.
(14) «Diese Gier macht alles kaputt.» Alles: das ist das Ansehen der Banken, das ist ihre finanzielle Stabilität, das ist zuletzt auch die Einkommensgrundlage der Gierigen selbst. (St. Galler Tagblatt, 07.10.2008, S. 29)
(15) 40 Jahre SED haben uns kaputtgemacht. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.01.1990)
(16) Macht Kiffen das Hirn kaputt? (St. Galler Tagblatt, 07.11.2008, S. 6)
(17) Schadstoffe in der Luft machen die Fassade des Doms und zahlreiche Straßenbäume kaputt.
(18) Das Lesen von klein geschriebenen Texten macht die Augen kaputt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit obl. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S:
(19) Letzten Endes wird es die Partei kaputtmachen, dass die Differenzen zwischen Realpolitikern und Fundamentalisten unüberbrückbar sind.

          Inf-S mit zu:
(20) Immerzu Gewaltfilme zu sehen, macht die Seele kaputt.

           Inf-S ohne zu:
(21) Ohne Handschuhe Geschirr spülen, macht auf die Dauer die Hände kaputt.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(22) Das Vertrauen wurde durch den Egoismus eines Einzelnen kaputtgemacht.
Anmerkungen:

Das SKsub in Form des Inf-S ohne zu kann nur vor dem Hauptsatz stehen.

3 kaputtmachen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand/etwas macht jemanden/etwas mit etwas kaputt
Im Sinne von:[ugs] jemand/etwas schädigt mittels irgendetwas jemanden/etwas stark und macht es dadurch zunichte; zerstören
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(23) Er hat sich und seine Ehe durch sein krankhaftes Erfolgsstreben, mit seiner Geldgier kaputtgemacht.
(24) Durch harten Konkurrenzdruck wird der neue Supermarkt viele kleine Geschäfte kaputtmachen.
(25) Den Traum von sozialer Sicherheit und gleichen Startchancen für jedermann haben ausgerechnet jene kaputtgemacht, die sich Kommunisten nennen. (nach Wochenpost, 29.12.1989, S. 16)
(26) [Valenzreduktion] Dass "Mensch ärgere dich nicht" nicht immer die Stimmung kaputt macht, zeigten die Kinder im Ilsepark. (Braunschweiger Zeitung, 09.08.2008; Kinder werden zu lebenden Spielfiguren)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     durch +Akk/mit +Dat
(27) Wir dürfen die Olympiabewerbung nicht durch parteipolitische Intrigen und Profilierungsversuche kaputtmachen. (Mannheimer Morgen, 15.11.2002)
(28) "Mit diesem Kurs", erboste sich ein Händler an der Hamburger Börse, "macht die Bank die ganze Stimmung kaputt." (Zeit, 02.01.1987, S. 15)

      SKadv mit obl. Korrelat dadurch/damit

          dass-S:
(29) In seiner Eigenschaft als Sportarzt habe er, so lautet der Vorwurf, die Gesundheit der ihm anvertrauten Sportler dadurch kaputtgemacht, dass er ihnen jahrelang Anabolika verabreichte.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(30) "Ich ertrage es nicht, dass immer nur eine Frau verantwortlich und kaputt gemacht wird. (Mannheimer Morgen, 08.12.2008, S. 1)
Anmerkungen:

Mit einer NP bzw. einem ProP im Dativ kann auf denjenigen Bezuggenommen werden, zu dessen ungunsten etwas zerstört wird:
(31) "Wir haben uns viel kaputt gemacht" Der Kapitän spricht über die Vorbereitung und die Kritik vom Cheftrainer. (Hamburger Morgenpost, 05.08.2008, S. 32-33)

Mit einer Präpositionalphrase [bei +D] kann auf denjenigen/dasjenige Bezug genommen werden, bei dem etwas zerstört wird:
(32) «In diesen zwei Jahren kann man bei einem Hund viel kaputt machen» (St. Galler Tagblatt, 23.08.2008, S. 45)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 28.04.2010 10:13.