grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-ist (Fundamentalist)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: Fundamentalist
Herkunft: griech. -ist, z.B. sophistes.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Genusfestlegung: Maskulinum.
Mögliche Basen: Adjektive, in der Regel Entlehnungen und lehnwortgebildete Derivate.
Beispiele: Extremist, Formalist, Fundamentalist, Generalist, Realist, Regionalist, Nationalist, Primitivist, Sozialist, Surrealist, Zivilist.

Ein Extremist, der ein Terroristenhandbuch mit Anleitungen zum Massenmord ins Internet gestellt hat, ist am Freitag in Sydney zu neun Jahren Gefängnis verurteilt worden.
(dpa, 25.09.2009)

Manchmal, sagt er, kommt der „alte Formalist“ durch. Dann gliedert er seine Mails penibel mit Spiegelstrichen und Nummern. Er muss selbst darüber lachen.
(Mannheimer Morgen, 05.12.2009)

Schiller kritisierte das Gestaltungsprinzip des englischen Gartens, dem es an jeder Formbestimmtheit fehle. Er schreibt: „Die Welt, wie der Realist sie bildet, ist ein wohlangelegter Garten, worin alles nutzt, alles seine Stelle verdient und, was nicht Früchte trägt, verbannt ist; die Welt unter den Händen des Idealisten ist eine weniger benutzte, aber in einem größeren Charakter ausgeführte Natur.”
(die tageszeitung, 19.04.2008)

Bedeutung: Das Suffix bezeichnet eine Person, die durch die von der Basis genannte Eigenschaft semantisch näher bestimmt wird: Ein Zivilist ist eine Person, die zivil ist.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ant, z.B. Obskurant.
-bold, z.B. Trunkenbold.
-chen, z.B. Sensibelchen.
-erich, z.B. Robusterich.
-i, z.B. Blondi.
-in, z.B. Oberin.
-ine, z.B. Blondine.
-issimus, z.B. Normalissimus.
-ling, z.B. Schönling.
-nik, z.B. Kaputtnik.
-o, z.B. Realo.
-ski, z.B. Radikalinski.

Weiterführender Text:

  - Wortbildungsprodukte, die Personen bezeichnen

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 14.07.2011 14:55.