grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-isch (dreizylindrisch)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: dreizylindrisch
Herkunft: ahd. -isg, z.B. chíndisg, mhd. -isch, z.B. kindisch.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Nominale Phrasen.
Beispiele: dreizylindrisch.
Produktivität: Dem kurzweiligen, zweithemischen Kopfsatz (TAZ 18.10.1993: 28).
Bedeutung: Überwiegend werden possessive Bezüge zwischen Adjektivderivat und attribuiertem Nomen hergestellt: Ein dreizylindrischer Motor hat drei Zylinder.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ig, z.B. blauäugig.
Spezialliteratur: Donalies, Elke (2001); Leser, Martin (1990)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 12.01.2012 17:23.