grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

intra- (intravenös)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: intravenös
Herkunft: lat. inter, intra 'zwischen, inmitten'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Beispiele: intrafamiliär, intramarginal, intramuskulär, intravenös.

Australische Ärzte haben einem Touristen mit intravenös zugeführtem Wodka das Leben gerettet. Der Mann litt an einer Ethylenglykol-Vergiftung. Das Gegenmittel für die in Frostschutzmitteln vorkommende Substanz ist reiner Alkohol. Als der Vorrat daran zu Ende war, wurde die Behandlung mit Wodka fortgesetzt.
(St. Galler Tagblatt, 11.10.2007)

Produktivität: Außerdem sollen Besucher nach dem Gang zur Toilette erneut kontrolliert werden, weil sie dort »intrakorporal« mitgebrachte Drogen hervorgeholt haben könnten. (TAZ 28.6.1991: 23).
Bedeutung: Das Präfix bestimmt nicht das präfigierte Adjektiv semantisch näher, sondern das Nomen, das im Adjektiv steckt: Intrafamiliäre Probleme sind Probleme in der Familie.
Stilistische Markierung: Fach- und bildungssprachlich.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: inter-, z.B. interdisziplinär.
trans-, z.B. transnational.

Weiterführender Text:

  - Explizite Adjektivderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.12.2011 13:23.