grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-itis (Telefonitis)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: Telefonitis
Affixvarianten: -eritis, z.B. Tüteritis.
Herkunft: griech. -itis. Es handelt sich um ein Adjektivsufix zur Bezeichnung der Zugehörigkeit.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Genusfestlegung: Femininum.
Mögliche Basen: Nomina, auch Eigennamen.
Beispiele: Aktionitis, Ambitionitis, Bestselleritis, Computeritis, Festivalitis, Gipfelitis, Telefonitis, Wagneritis.

So hatte Kollege Basti vor allem sein Portemonnaie im Sinn, als er bei seinem ans Netz angeschlossenen Telefon die Anwahl von Handy-Nummern sperren ließ. Denn seine drei Kinder - alle an "Telefonitis" leidend - kennen anscheinend nur Menschen, die wiederum nur auf dem Handy erreichbar sind - und das wird teuer.
(Rhein-Zeitung, 29.10.2007)

Produktivität: Sie leiden an Novellitis [...] Wir haben jetzt fünf Novellen in zehn Jahren allein im Arbeitsförderungsgesetz (Norbert Blüm 1980, nach Pursch 1992: 220), Der vielbeschworne "Genscherismus" uferte da gelegentlich zur "Genscheritis" aus (MANNHEIMER MORGEN 29.5.1989), eine unproduktive Konferenzitis (FAZ 1993), Die Fusionitis in der Welt-Pharmaindustrie nimmt kein Ende (Zeit 27.1.1995: 28).
Bedeutung: Das Suffix bezeichnet eine (entzündliche) Erkrankung und wurde zunächst fachsprachlich verwendet, z.B. in Bronchitis, Neuritis, Nephritis. Daraus entwickelte sich, dass das Suffix standardsprachlich auch eine krankhafte Übertreibung bezeichnet, die durch das von der Basis Bezeichnete semantisch näher bestimmt wird: Eine Tüteritis hat, wer bei der Sammlung von Tüten übertreibt.
Spezialliteratur: Feine, Angelika (2003); Nortmeyer, Isolde (1987)

Weiterführender Text:

  - Explizite Nomenderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 18.01.2012 14:12.