grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

halber

Wortart: Präposition
Phrasenbildung: P + NP: der Ordnung halber, der Umstände halber
P + ProNP: lexikalisierte, idiomataisierte Verbindungen: meinethalben, deinethalben, ihrethalben, seinethalben, eurethalben, unserthalben
bildet aus Nomina Adverbien: anstandshalber, umständehalber, ehrenhalber, vorsichtshalber, spaßeshalber
Stellung: Postposition
Rektion: NP-Genitiv: Sie machen ihre Musik des Spaßes halber. [Frankfurter Rundschau, 20.08.1998, S. 6]
Vorkommen/Funktion: adverbial: Der Ordnung halber bearbeiten Sie bitte alle Aufgaben.
Verschmelzung mit Artikel: nein
Bedeutung: kausal-final: X Y halber: der in X bezeichnete Sachverhalt geschieht zur Gewährleistung oder mit Rücksicht auf die in Y bezeichnete Person oder den in Y bezeichneten Umstand
Stilistische Markierung: seltener Gebrauch
Homonyme: Adjektiv: Gegen Mannheim brauche ich gesunde Spieler, da macht es keinen Sinn, wenn einer nur mit halber Kraft spielen kann", argumentiert Obresa. [Frankfurter Rundschau, 13.11.1997, S. 22]"

Weiterführender Text:

  - Präposition

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.