grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

hören

Aussprache: 'hören
Stammformen:hört - hörte - hat gehört
Konjugationsmuster: schwach
  
1 hören etwas akustisch wahrnehmen
2 hören etwas bewusst akustisch aufnehmen
3 hören etwas mitgeteilt bekommen
4 hören an mit dem Gehör etwas an etwas erkennen
5 hören jemanden sich zu etwas äußern lassen
6 hören regelmäßig an etwas teilnehmen
7 hören auf sich mit dem Gehör bewusst auf etwas konzentrieren
8 hören auf etwas befolgen
9 hören von Kenntnis von etwas erhalten

1 hören

Strukturbeispiel:jemand/etwas hört etwas
Im Sinne von:jemand/etwas nimmt etwas mit dem Gehör akustisch wahr
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Alles war still. Plötzlich hörte er ein seltsames Geräusch.
(2) Der Hund hörte die Diebe und bellte.
(3) Ich höre Schläge gegen das Dach. (Mannheimer Morgen, 07.12.1999, S. 15)
(4) Es war niemand im Haus, aber Daniel hörte Schritte.
(5) Man hörte im Garten fröhliche Kinderstimmen und Lieder.
(6) Er hört Harfen und Engel und erfährt, dass seine Zeit doch noch nicht abgelaufen sei. (St. Galler Tagblatt, 22.08.2008, S. 23)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(7) Aber Silke hatte es doch gehört, dass jemand hereingekommen war.
(8) Wegen des Windes und der Wellen habe das Ehepaar nicht hören können, dass es verfolgt wurde.(Neue Kronen-Zeitung, 15.01.2000, S. 12)

           Inf-S ohne zu [o.Korrelat]:
(9) Er hörte jemanden die Treppe heraufkommen.

           ob-S:
(10) "Wenn etwa Wind weht, höre ich nicht, ob ein Auto kommt oder wo meine Kinder auf dem Spielplatz herumtoben. (die tageszeitung, 12.07.2008, S. 26)
(11) Kannst du (es) hören, ob jemand kommt?

           w-S:
(12) Er wachte auf und hörte (es), wie die Vögel zwitscherten.

          HS:
(13) Man kann (es) schon hören, der Zug kommt.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(14) Klaus hatte seinen Hausschlüssel vergessen und musste rufen. Es dauerte lange, bis er gehört wurde.
Anmerkungen:

Das Kakk wird weggelassen, wenn hören i.S.v. 'die Fähigkeit haben zu hören' verwendet wird:
(15) Neugeborene Säuglinge hören schon.
In diesem Fall wird häufig eine qualifizierende AdvP [gut, schlecht, schwer o.Ä.] und/oder ein Modalverb [können] hinzugefügt:
(16) Der alte Mann kann nicht mehr so gut hören.
(17) Das Kind spricht schlecht, weil es schwer hört.
(18) Nach der Bombenexplosion konnte er nicht mehr hören.

Das SKakk in Form des Inf-S ohne zu enthält immer eine NP im Akk als Subjekt des abhängigen Verbs im Infinitiv:
(19) Hast Du ihn gehört, die Treppe hinauflaufen.

hören wird, wenn das SKakk in Form des Inf-S ohne zu realisiert wird, im Perfekt und Plusquamperfekt in der Form des Infinitivs realisiert. Der Inf-S ohne zu steht vor der Infinitivform von hören:
(20) Hast du die Vögel im Park singen hören?
Gelegentlich wird [ugs] das Part. II realisiert:
(21) Die Mutter hat das Baby weinen gehört.

hören wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu hören verwendet:
(22) Er horchte, es war nichts/kein Laut zu hören.

2 hören

Strukturbeispiel:jemand hört etwas
Im Sinne von:jemand etwas bewusst akustisch aufnehmen und es mental verarbeiten oder genießen; zuhören
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(23) Haben Sie gestern die Rede des Bundespräsidenten gehört?
(24) Konzerte, die dem 300. Geburtstag Johann Sebastian Bachs gewidmet sind, hört man in diesem Jahr häufig. (Mannheimer Morgen, 12.03.1985, S. 22)
(25) Lisa hört abends gern klassische Musik.
(26) Ich höre regelmäßig Nachrichten.
(27) Zur Entspannung höre ich Mozart, Haydn oder Chopin.
(28) Unsere Kinder sehen nicht viel fern, sie hören lieber Platten, Kassetten und CDs.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(29) Wagners Opern werden viel von jungen Leuten gehört.
Anmerkungen:

hören wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu hören verwendet:
(30) Knapp 18.000 Fans waren in das Stadion gekommen, elf Stunden lang waren sechs Bands zu hören. (Mannheimer Morgen, 25.05.1987, S. 32)

hören wird auch in dem Ausdruck Radio hören i.S.v. 'den Radioapparat eingeschaltet haben und einer Sendung zuhören' verwendet:
(31) Ich sehe nicht gerne fern, sondern höre lieber Radio.

3 hören

Strukturbeispiel:jemand hört etwas von jemandem
Im Sinne von:jemand bekommt etwas durch jemanden mitgeteilt; vernehmen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(32) Die Geschichte habe ich von meinem Kollegen gehört.
(33) Ich habe nur Gutes über den neuen Autotyp gehört.
(34) Erstmals hörte man keine Klagen über fehlende Finanzen. (Mannheimer Morgen, 23.01.1986, S. 28)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(35) Von den Kollegen, die schon länger dabei sind, höre ich, dass in Peking das beste Mediendorf der Geschichte errichtet worden sein soll. (Berliner Zeitung, 07.08.2008, S. 12)
(36) Bürstadts Bürgermeister Alfons Haag, Ortsvorsteher Norbert Mink wie alle anderen Teilnehmer der Sitzung hörten es gerne, dass eine Überführung mit behindertengerechten Rampen ebenfalls Teil der Planungen sind. (Mannheimer Morgen, 03.12.2008, S. 18)

          Inf-S ohne zu [o.Korrelat]:
(37) Er hat das üble Gerücht verbreiten hören.

          ob-S:
(38) Natürlich muss ich erst mal hören, ob Evi auch zu Hause ist und mein Besuch ihr passt. (Balden, S. 19)
(39) Nirgends hört man (es), ob die Journalistin immer noch gefangen gehalten wird.

          w-S:
(40) Ich habe (es) von deinem Bruder gehört, wie krank deine Mutter ist.
(41) "Wenn man hört, wie die leben und trainieren - um keinen Preis der Welt würde ich das machen." (Berliner Zeitung, 18.08.2008, S. 3)

          HS:
(42) Wir haben (es) im Radio gehört, morgen wird es regnen.

     Kprp: von +Dat
(43) Wir hörten von unserem Nachbarn, dass unsere Miete erhöht werden soll.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(44) Solche falsche Behauptungen werden oft gehört.
Anmerkungen:

Das Korrelat wird selten realisiert.

Das Kakk kann, besonders wenn es mit einem Indefinitpronomen belegt wird, mit einer attributiven Erweiterung [AdvP darüber/davon bzw. PräpP über +Akk/von +Dat] verwendet werden:
(45) Ich habe nichts darüber/davon/nichts über das Unglück/von dem Unglück gehört.
(46) Im Tropeninstitut Hamburg hat man nie etwas von diesen Symptomen gehört. (nach Stephan, S. 26).

hören wird, wenn das SKakk in Form des Inf-S ohne zu realisiert wird, im Perfekt und Plusquamperfekt in der Form des Infinitivs realisiert. Der Inf-S ohne zu steht vor der Infinitivform von hören:
(47) Er hat viele neue Details von dem Skandal erzählen hören.
Gelegentlich wird [ugs] das Part. II realisiert:
(48) Hast du Neues über das Unglück berichten gehört?

Das SKakk in Form des Inf-S ohne zu enthält immer eine NP im Akk oder einem SKakkals Objekt des abhängigen Verbs im Infinitiv:
(49) Ich habe schon oft diese Lüge erzählen hören.
(50) Man hat Vertriebsleute von Siemens in Fernsehtalkshows erzählen hören, dass General Electric nur cleverer ist. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 27.12.2007, S. 22)

Statt mit dem Kprp kann indirekt mit einer direktivischen PräpP [aus +Dat/über +Akk/...] auf die Quelle einer Mitteilung Bezug genommen werden:
(51) Ein Ende dieser Entwicklung sei noch nicht erreicht, hört man aus Nürnberg. (Mannheimer Morgen, 05.08.1987, S. 2)
(52) Ich hörte über Polizeifunk, was geschehen war. (Cotton, S. 26)

hören wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu hören verwendet:
(53) Es ist zu hören, dass das Kino geschlossen werden soll.

hören wird häufig in dem Ausdruck etwas zu hören bekommen verwendet:
(54) Alle wissen aber auch oder bekommen es von den Eltern zu hören, dass es bestimmt wertvoll ist, ein gutes Buch zu lesen. (St. Galler Tagblatt, 01.07.2000; Klassengespräch)

4 hören an

Strukturbeispiel: jemand hört etwas an etwas
Im Sinne von: jemand erkennt mit dem Gehör etwas an etwas; feststellen an
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(55) Man hört seine Herkunft an seinem Akzent.
(56) Unser Lehrer ist heute gut gelaunt. Man hört es an seinem fröhlichen Lachen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/meist ProP im Akk/GWS

     SKakk: mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(57) Du musst es an meiner Stimme hören, dass ich dich liebe. (Larsen, S. 27)
(58) Schrotts Stimme ist dunkel, kräftig und strahlt viel Anarchie aus, man hört bereits an der impulsiven Tongebung, dass es ihm extreme Freude bereitet, Protagonisten darzustellen. (Mannheimer Morgen, 07.08.2008, S. 32)

          ob-S:
(59) Man kann (es) meist an der Aussprache oder am Akzent hören, ob jemand Ausländer ist.

           w-S:
(60) Kannst du (es) am Schritt hören, wer kommt?

           HS:
(61) Man kann (es) an seinem Dialekt hören, er stammt aus Bayern.

Kprp: an +Dat
(62) An seiner Aussprache konnte man hören, dass er ein Franzose ist.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

5 hören

Strukturbeispiel:[jur.] jemand hört jemanden zu etwas
Im Sinne von: jemand lässt jemanden sich zu etwas äußern; anhören
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(63) Die Europäische Kommission will die EU-Staaten am kommenden Montag erneut zu den digitalen Fernsehplänen der Medienunternehmen Kirch und Bertelsmann hören. (Berliner Zeitung, 20.05.1998, S. 19)
(64) Der Auswärtige Ausschuss und der Verteidigungsausschuss haben Experten zum Raketensystem SDI gehört. (nach Zeit, 13.12.1985, S. 4)
(65) Richter Peter-Maria Nocon hat in der Verhandlung mehrere Zeugen gehört. (Frankfurter Allemeine Zeitung, 1995)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: zu +Dat
(66) Als Experte wurde 1965 auch der Betheler Pastor v. Bodelschwingh zur Frage der Wiedergutmachung gehört. (Zeit, 25.04.1986, S. 41)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(67) Kinder müssten bei Entscheidungen, die ihr eigenes Leben betreffen, gehört werden, heißt es in dem in Berlin und Mexiko-Stadt vorgestellten »Bericht zur Lage der Kinder in der Welt 2003«. (Nürnberger Zeitung, 12.12.2002; Unicef schlägt Alarm)
sein:
(68) Alle Zeugen sind gehört. Die Plädoyers werden gehalten. (Nürnberger Nachrichten, 05.01.1999, S. 1)
Anmerkungen:

hören wird selten im Indikativ Präsens verwendet.

6 hören

Strukturbeispiel:jemand hört etwas bei jemandem
Im Sinne von:jemand nimmt regelmäßig an etwas bei jemandem teil
Satzbauplan:Ksub , Kakk v Kprp
Beispiele:
(69) Montags höre ich englische Sprachgeschichte bei Prof. Lehnert.
(70) In den ersten Semestern hört der Student die Vorlesungen Carl Friedrich von Weizsäckers. (Zeit, 01.08.1986, S. 47)
(71) Zur Politik stößt er während des Studiums in Berlin, wo er bei einem jungen Professor namens Roman Herzog hört, aber auch Protagnisten der 68-er Bewegung kennenlernt. (Mannheimer Morgen, 04.11.2008, S. 17)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: bei +Dat
(72) Kurt Huber war der Mentor der Widerstandsgruppe »Weiße Rose« an der Münchner Universität. Bei ihm hörte Sophie Scholl Vorlesungen, ihr Bruder Hans lernte den Professor bei literarischen Gesprächen kennen. (Nürnberger Zeitung, 21.07.2004; Sohn eines Widerstandskämpfers erinnert sich)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(73) Es werden keine Vorlesungen mehr gehört! Es wird gestreikt.
Anmerkungen:

Das Kakk wird häufig ohne Artikel realisiert.

hören wird selten im Passiv verwendet.

7 hören auf

Strukturbeispiel: jemand hört auf etwas
Im Sinne von: jemand konzentriert sich mit dem Gehör bewusst auf etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(74) Der kleine Junge sah Blitze und hörte ängstlich auf den Donner.
(75) Joe sitzt auf seinem Bett und hört auf eine weibliche, leise, eindringliche Stimme, die von außen spricht. (Zeit, 11.04.1986, S. 51)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(76) Ich höre gespannt auf den Regen. Wird er noch stärker oder hört er bald auf?

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

8 hören auf

Strukturbeispiel: jemand/etwas hört auf jemanden/etwas
Im Sinne von: jemand/etwas befolgt etwas ; sich richten nach
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(77) [indirekte Charakterisierung] Der kleine Junge will nicht auf seine Mutter hören.
(78) [indirekte Charakterisierung] Der große Schäferhund hört nur auf seinen Herrn.
(79) Wer eine Sonnenbrille zum Schutze der Augen haben will, sollte unbedingt auf den Rat eines erfahrenen Optikers hören. (nach Mannheimer Morgen, 04.07.1987, S. 24)
(80) "Wasser Marsch" - auf diesen Befehl hören die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad fachmännisch seit nunmehr 130 Jahren. (Frankfurter Rundschau, 27.04.1999, S. 3)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

      auf +Akk
(81) Dieser Fürst hört auf mich, ich könnte ihn jetzt sogar um den kleinen Finger wickeln. (Torwegge, S. 46)
(82) In Kasbach hört ein ganzer Männerchor auf sein Kommando. (Rhein-Zeitung, 27.04.1999; Diener - der Musik)

      SKprp: mit obl. Korrelat darauf:

          w-S:
(83) So hat wohl auch unser Bundesrat den Appell erhalten. Ob er ihn liest und ernst nimmt? Ob er darauf hört, was Friedensorganisationen im Namen der Völker postulieren? (St. Galler Tagblatt, 23.09.1999)

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

werden:
(84) "Doch in den zuständigen Ausschüssen des Stadtrates wird auf unsere Bedenken schon gar nicht mehr gehört. (Nürnberger Nachrichten, 16.06.1990, S. 13)
Anmerkungen:

Das Kprp kann weggelassen werden, wenn mit dem Ksub auf ein Kind oder Tier [meist Hund] Bezug genommen wird. hören auf wird dann i.S.v. 'gehorchen' und meist negiert verwendet:
(85) Unser kleiner Sohn will einfach nicht hören.
(86) Mein Dackel ist erst zwei Monate alt, er hört noch nicht.

hören auf wird auch in dem Ausdruck verwendet etwas hört auf den Namen.../auf ... i.S.v. 'etwas [Tier: meist Hund] reagiert, folgt, wenn der Name ... gerufen wird' bzw. einfach 'heißen':
(87) Unser Dackel hört auf den Namen Biene.
(88) Der Dobermann hat schwarzes Fell und soll auf "Aska" oder "Saskia" hören. (Berliner Zeitung, 03.12.1999, S. 21)

9 hören von

Strukturbeispiel:jemand hört etwas
Im Sinne von:jemand erhält Kenntnis von etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(89) Wir haben heute erst von dem Eisenbahnunglück gehört.
(90) Haben Sie schon von dem schrecklichen Verbrechen gehört, das in Ihrer Nachbarschaft begangen wurde?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

      von +Dat
(91) Bisher hat noch niemand von dem Gerücht gehört.

      SKprp mit obl. Korrelat davon:

          dass-S:
(92) Die meisten von Euch haben sicher schon davon gehört, dass es auf der Erde immer wärmer wird. (Die Rheinpfalz, 29.02.2008, S. 7)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

hören von wird häufig in den Ausdrücken nichts/kein Wort davon gehört haben
(93) "Ich habe bisher kein Wort davon gehört, dass überhaupt mit ihm verhandelt wird. (Niederösterreichische Nachrichten, 23.12.2008, S. 68)
(94) Bisher hat Groenewold nichts davon gehört, dass Kühe oder Rinder die Pferde angreifen. (Braunschweiger Zeitung, 15.04.2008; Der "Pferderipper" ist eine Kuh)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 19.08.2010 17:22.