grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

hindern

Aussprache: 'hindern
Stammformen: hindert - hinderte - hat gehindert
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

hindern wird gelegentlich [veraltend] i.S.v. 'verhindern' verwendet:
(1) Unter bestimmten Voraussetzungen besteht keine Verpflichtung, die Selbsttötung eines anderen zu hindern. (nach Zeit, 15.05.1987, S. 73)
(2) Dieser Neuanfang hinderte nicht, dass bei politischem Bedarf die Gespenster der Vergangenheit gern geweckt wurden.

Wenn das Korrelat weggelassen wird, ist es unklar, ob es sich um hindern an oder hindern in/bei handelt:
(3) In ihrem bekanntesten Theaterstück Tyomiehen vaimo (Die Frau des Arbeiters) schildert sie, wie eine Frau aufgrund des damaligen patriarchalen Ehegüterrechts ihr gesamtes Vermögen verliert, weil der trunksüchtige Ehemann es in kurzer Zeit verschwendet. Dabei ist das Recht auf der Seite des Mannes, die Frau hat keine Möglichkeit, ihn zu hindern. (Peter200; Herrick; Rybak; u.a.: Minna Canth, In: Wikipedia - URL:http://de.wikipedia.org: Wikipedia, 2005)
Hier könnte man sowohl daran, als auch darin bzw. dabei hinzufügen.

  
1 hindern an erreichen, dass etwas etwas nicht tun kann
2 hindern an die Ursache dafür sein, dass jemand etwas nicht tun kann
3 hindern anauf etwas in einer Weise einwirken, dass diesem etwas unmöglich ist
4 hindern bei/in bei etwas ein Hemmnis sein

1 hindern an

Strukturbeispiel:jemand/etwas hindert jemanden/etwas mit irgendetwas an etwas
Im Sinne von:jemand/etwas erreicht mittels irgendetwas , dass jemand/etwas etwas nicht tun kann oder dass bei etwas etwas nicht möglich ist
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp , (Kadv)
Beispiele:
(4) Mit Sitzblockaden haben Gegendemonstranten Busse an der Anfahrt gehindert. (nach Berliner Zeitung, 09.02.1998, S. 5)
(5) Wird Amnesty International mit diesem Protest die Regierung an der Hinrichtung hindern können?
(6) Gibt es Spezialschlösser, mit denen man auch höchst raffinierte Einbrecher am Eindringen in die Wohnung hindern kann?
(7) Durch Wiederaufforstung will man die Berghänge am Abrutschen hindern.
(8) Durch dieses Gesetz will man Steuersünder daran hindern, ihr Geld illegal im Ausland zu parken.
(9) [Valenzreduktion] Elektrozäune, scharfe Hunde und Schießbefehl sollten die Bürger der DDR an der Flucht hindern.
(10) Wie kann man einen Wellensittich daran hindern, sich die Federn auszureißen?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     an +Dat
(11) Wir dürfen einen hohen Gast nicht physisch am Rauchen hindern. (Spiegel, 10/1993, S. 151)

      SKprp mit fak. Korrelat daran:

          dass-S:
(12) Durch den Verfremdungseffekt wollte Brecht die Zuschauer (daran) hindern, dass sie sich mit den Personen seiner Stücke identifizierten.
(13) Aber was oder wer hindert mich, dass ich es heute einmal so sage: Wer die Wahl hat, hat die Chance. (St. Galler Tagblatt, 13.05.2000, Ressort: WV-EXT)
(14) Denn sie wollen ihn daran hindern, dass er das Geheimnis seiner wackelnden Zähne löst. (St. Galler Tagblatt, 13.11.2008, S. 31)

          Inf-S mit zu:
(15) Kein Weißer auf der Welt kann mich daran hindern, erfolgreich zu sein. (Spiegel, 41/1993, S. 222)
(16) Dieser habe ihn hindern wollen, links abzubiegen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 31.07.2008, S. 11)

Kadv: Mittel

      mit +Dat/durch +Akk:
(17) Mit deiner Eifersucht wirst du ihn nicht daran hindern, dich zu betrügen.
(18) Durch lautes Schimpfen und Schreien konnte die Frau den jungen Mann hindern, ihr die Handtasche zu entreißen.

      SKadv mit obl. Korrelat dadurch/seltendamit:

           dass-S:
(19) An der Verbreitung derartiger Verleumdungen kann man ihn nur dadurch hindern, dass man ihn verklagt.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(20) Als der Filmemacher mit seiner Kamera die Straßenkämpfe festhalten wollte, wurde er von der Polizei gewaltsam daran gehindert. (nach Zeit, 01.11.1985, S. 57)
sein:
(21) Im Übrigen ist keine Regierung gehindert, z. B. auf EU-Ebene die Möglichkeiten einer Besteuerung der Spekulationsgewinne aus den unvorstellbaren Finanzmitteln zu prüfen, die ständig um den Erdball gejagt werden. (Nürnberger Nachrichten, 21.12.2005; »Errungenschaften geschleift«)
Anmerkungen:

Gelegentlich wird das Kprp weggelassen, wenn aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, was jemand nicht tun kann:
(22) Wenn die nun durchaus mit dem Kopf durch die Wand wollen, können wir sie nicht hindern. (de Groot, S. 62)

Das SKprp wird häufiger in Form eines Infinitivsatzes mit zu als in Form eines dass-Satzes realisiert.

Gelegentlich wird mit hindern auf ein reziprokes Verhältnis Bezug genommen. Das Ksub wird dann mit einer NP im Plural, einer Kollektivbezeichnung oder mehreren NPs und das Kakk mit einem reziproken Pronomen [sich [A]/einander] belegt, zur Verdeutlichung des reziproken Verhältnisses kann gegenseitig hinzugefügt werden:
(23) Die beiden Kontrahenten sprachen pausenlos aufeinander ein und hinderten sich/einander so (gegenseitig), die Argumente des anderen zur Kenntnis zu nehmen.

2 hindern an

Strukturbeispiel:etwas hindert jemanden an etwas
Im Sinne von:etwas ist die Ursache dafür, dass jemand etwas nicht tun kann
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(24) So weit diese Wurzeln ihn an der Errichtung des Zaunes hinderten, schlug er sie ab. (Mannheimer Morgen, 30.04.1988, S. 56)
(25) Die Nächte werden zur Qual, weil der unerträgliche Juckreiz das allergiekranke Kind am Einschlafen hindert.
(26) Deine Naivität hat dich an einer realistischen Einschätzung der Lage gehindert.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     an +Dat
(27) Nicht einmal ein kürzlich erlittener Sturz hindere ihn am Arbeiten. (Berliner Zeitung, 27.08.2008, S. 30)

      SKprp mit fak. Korrelat daran

          dass-S:
(28) Ein kilometerlanger Stau auf der Autobahn hatte den Arbeitnehmer (daran) gehindert, dass er pünktlich am Arbeitsplatz erschien.
(29) Die unterschiedliche Konfession wird sie dennoch daran hindern, dass der bekennende Christ Beckstein einmal die Kommunion aus der Hand des Papstes bekommen wird. (Nürnberger Zeitung, 29.10.2007, S. 3)

          Inf-S mit zu:
(30) Der Beamte habe daraufhin in Peking berichtet, dass «Schüttelkrämpfe» Kim daran gehindert hätten, an den offiziellen Feiern am Dienstag teilzunehmen.(dpa, 12.09.2008; (Zusammenfassung 1530))
(31) Der Tisch, den ich vor mir sehe, existiert in derselben Weise weiter, wenn Dunkelheit mich hindert, ihn zu sehen. (Del-Negro, S. 135)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(32) Auf der einen Seite die Gonsenheimer, die einen schwungvollen Angriff nach dem anderen fuhren, ohne Rücksicht auf Verluste den Abschluss suchten und nur vom Pfosten daran gehindert wurden, dass sie das Ergebnis in den Bereich der Zweistelligkeit hochschraubten. (nach Rhein-Zeitung, 21.08.2008; Munteres Trainingsspiel)
sein:
(33) Der CDU-Vize entschuldigt sich am Rednerpult, dass er wegen einer Feier zum hessischen Verfassungstag daran gehindert war, "zum 27. oder 28. Mal" den Bericht der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel zu verfolgen. (Hannoversche Allgemeine, 02.12.2008, S. 3)
Anmerkungen:

Das SKprp wird häufiger in Form eines Infinitivsatzes mit zu als in Form eines dass-Satzes realisiert.

hindern an wird in dem Ausdruck etwas hindert jemanden nicht (daran), ... verwendet i.S.v. 'etwas hält jemanden nicht davon ab, etwas zu tun':
(34) Der enttäuschende 12-jährige Abstecher in die DDR hat Bloch dennoch nicht daran gehindert, weiter an die kommunistische Sache zu glauben. (Mannheimer Morgen, 06.07.1987, S. 62)

3 hindern an

Strukturbeispiel:etwas hindert etwas an etwas
Im Sinne von:etwas wirkt auf etwas in einer Weise ein, dass diesem etwas unmöglich ist
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(35) Früher waren die Berge bewaldet, hat der Wald die Hänge am Abrutschen gehindert.
(36) Man muss dem Satellitenkörper eine Geschwindigkeit erteilen, die ausreicht, damit ihn die entstehende Zentrifugalkraft am Absturz hindert. (nach Gail/Petri, S. 76)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S
(37) Dass es in dieser Gegend nur Laubwald gibt, hat den Borkenkäfer an einer weiteren Ausbreitung gehindert.
(38) Den Borkenkäfer hat (es) an einer weiteren Verbreitung gehindert, dass es in dieser Gegend nur Laubwälder gibt.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

      an +Dat
(39) Schwere Vorhänge hindern die letzten Sonnenstrahlen am Eindringen, so dass der Raum allein in Kerzenschimmer getaucht erstrahlt. (Berliner Zeitung, 14.09.2006, S. 30)

      SKprp mit fak. Korrelat daran

           dass-S
(40) Gibt es ein Gen, das die Krebszellen (daran) hindern kann, dass sie sich im Körper ausbreiten?
(41) Eine Ausstattungsneuheit ist der "Cargo-Organizer" im Kofferraum, der per Knopfdruck Einkäufe oder Gepäck daran hindern soll, dass sie haltlos umherrutschen. (Hannoversche Allgemeine, 24.11.2007, S. 6)

           Inf-S mit zu
(42) Die nächsten 20 Jahre werden nach seiner Überzeugung eine Impfmethode bringen, die den Körper hindert, fremde Organe abzustoßen. (Mannheimer Morgen, 03.12.1987, S. 14)
(43) Der Nussbaum hat den Ahorn daran gehindert, in die Breite zu wachsen.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(44) Denn wenn eigentlich harmlose Gewitter am Weiterziehen gehindert werden, fällt die Regenmenge, die sich gewöhnlich auf eine ganze Region verteilt, nur an einem Ort. (Hannoversche Allgemeine, 24.08.2007, S. 5)
sein:
(45) Der Ahorn ist daran gehindert in die Breite zu wachsen.
Anmerkungen:

Das SKprp wird häufiger in Form eines Infinitivsatzes mit zu als in Form eines dass-Satzes realisiert.

4 hindern bei/in

Strukturbeispiel: jemand/etwas hindert jemanden bei etwas
Im Sinne von: jemand/etwas ist für jemanden/etwas bei etwas ein Hemmnis; behindern, hemmen, stören
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , Kprp
Beispiele:
(46) Olafs kleine Schwester und ihre Freundinnen, die auf der Wiese spielten, hinderten die Jungen beim Fußballspiel.
(47) Große schwere Koffer hindern den Reisenden beim Einsteigen sehr.
(48) Hindert dich die laute Radiomusik nicht beim Hausaufgabenmachen?
(49) In Europa sind die Zeiten vorbei, wo Zollschranken die Länder in ihrem Handel hinderten.
(50) Diese Pflanze braucht Sonne, ein schattiger Standort hindert sie in ihrem Wachstum.
(51) Der Verband hindert sehr beim Schreiben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     bei +Dat/in +Dat
(52) Merkst du nicht, dass du bei der Arbeit nur hinderst?

      SKprp mit obl. Korrelat dabei/darin

           Inf-S mit zu:
(53) Das Gespenst wird sogar noch erschreckt von künstlichen Gespenstern und darin gehindert, Nacht für Nacht den berühmten Blutfleck zu erneuern. (Rhein-Zeitung, 27.03.1996; Schloßgespenst kam).
(54) Ständiges Nörgeln und Kritisieren kann ein Kind (darin) hindern, ein gesundes Selbstvertrauen zu entwickeln.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(55) Kinder müssen oft den Wünschen und Normen der Eltern entsprechen und werden in ihrer Entfaltung gehindert. (St. Galler Tagblatt, 22.04.2000)
(56) Die Baufirma ist nun bei ihrer Arbeit gehindert. (Rhein-Zeitung, 25.04.2005; "Das führt zu höheren Kosten")

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 21.10.2010 15:15.