grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

gleich

Wortart: Präposition
Phrasenbildung: P + NP: Sie watschelte gleich einer Ente.
Stellung: Anteposition:
Sie spricht gleich einer Priesterin.
Postposition:
Waren das Zeiten, als sich Günter Netzer durch neuentdeckte Raumtiefen hindurch dimensionierte und das Lederding einem Rohei gleich über den Platz schaufelte, [die tageszeitung, 19.09.1986, S. 9]
Rektion: NP Dativ:
Und an der Außenlinie steht, gleich einem Feldherrn, deren Trainer Christian Gross.
Vorkommen/Funktion: adverbial:
Hessel glaubt sich bestimmt, einem Lumpensammler gleich in ewiger Wanderschaft auch auf den "Trümmern des eigenen Lebens zu hausen", seine Praxis ästhetischer Erfahrung eingeschlossen. [die tageszeitung, 04.08.1989, S. 17]
Verschmelzung mit Artikel: -
Stilistische Markierung: gehobene Schriftsprache
Homonyme: Adjektiv: Das ist mir völlig gleich.
Adverb: Ich komme gleich.
trennbares Präverb: Das käme einer Kampfansage gleich .

Weiterführender Text:

  - Präposition

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.