grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

gesetzt dass

Wortart: Konnektor
Aussprache: gesetzt
Syntaktische Subklasse: Subjunktor
Beispiele: Gesetzt dass es nicht regnet, machen wir einen Ausflug.
Gesetzt dass die Klage der CDU-Fraktion Erfolg hat, muss die neue Bestimmung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes wieder rückgängig gemacht werden.
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt anteponiert, postponiert oder eingeschoben
Gesetzt dass p wahr ist, muss q ebenfalls wahr sein.
q muss ebenfalls wahr sein, gesetzt dass p wahr ist.
q muss, gesetzt dass p wahr ist, ebenfalls wahr sein.
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbzweitsatz
Semantische Klasse: konditional
Andere Verwendungen und vergleichbare Formen: Partizip Perfekt des Verbs setzen: Der Erörterungstermin vom Montag hat durchaus Maßstäbe gesetzt.
Verbzweitsatz-Einbetter gesetzt: Nach dem Gesetz der Logik kann q nicht falsch sein, gesetzt, p ist wahr.
Verbzweitsatz-Einbetter gesetzt den Fall: Gesetzt den Fall, es regnet doch nicht, machen wir einen Ausflug.
Subjunktor gesetzt den Fall, dass: Gesetzt den Fall, dass die Preise nicht weiter steigen, bleibt der Lebensstandard hoch.

Weiterführender Text:

  - Subjunktoren

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.