grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

gdw.

Wortart: Konnektor
Alternative Schreibweise: wissenschaftssprachliche Abkürzung für den frei bildbaren Subjunktor genau dann (...), wenn
Syntaktische Subklasse: Postponierer
Beispiele: Alle Menschen sind sterblich gdw. kein Mensch unsterblich ist.
Zwei Mengen sind gleich, gdw. sie die gleichen Elemente haben.
Eine Funktion heißt berechenbar gdw. sie garantiert nach endlich vielen Schritten fertig ist.
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt nur postponiert
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbletztsatz
Bedeutung:
Stilistische Markierung: wissenschaftssprachlich

Weiterführender Text:

  - Postponierer

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.