grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

gar

Wortart: Konnektor
Syntaktische Subklasse: nicht vorfeldfähiger Adverbkonnektor
Beispiele: Trotzdem kommt für Küppersbusch eine weitere Straffung der Sendung oder gar eine Verlegung nicht in Frage. [Berliner Zeitung, 10.10.1997, S. 16]
Dabei fanden in meiner Berliner Wohnung vorher zwei Wohnungen Platz, zwischendurch auch einmal drei, ursprünglich war sie gar ein Restaurant gewesen. [Berliner Zeitung, 31.01.1998, S. 4]
Stellung: Nacherstposition: Das wurde gesagt und gehört, aber nicht diskutiert. Sicherlich, von außen, von anderen Parteien gar bekommen die Grünen diesen Vorwurf nicht zu hören: [...] [Berliner Zeitung, 19.01.1998, S. 3]
zusammen mit einer fokussierten Konstituente im Vorfeld: Von dem neuen Amtsleiter wurden Einfühlungsvermögen für Anliegen und Sorgen der Bürger erwartet. Gar eine psychologische Schulung musste der Beamte mitbringen.
zusammen mit einer fokussierten Konstituente im Mittelfeld: [...] Der Beamte musste gar eine psychologische Schulung mitbringen.
Der Beamte musste eine psychologische Schulung gar mitbringen.
Bedeutung: Ein Sprecher signalisiert mit gar, dass das Zutreffen des im Trägerkonnekt ausgedrückten Sachverhalts auf das Denotat der fokussierten Konstituente seine Erwartung übertrifft und deshalb außergewöhnlich ist. ('sogar')

Weiterführender Text:

  - Nicht vorfeldfähige Adverbkonnektoren

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.