grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

gesetzt

Wortart: Konnektor
Aussprache: gesetzt
Syntaktische Subklasse: Verbzweitsatz-Einbetter
Beispiele: Gesetzt, p ist wahr, so muss q ebenfalls wahr sein.
Nach den Gesetzen der Logik kann q nicht falsch sein, gesetzt, p ist wahr.
Gesetzt, auf je fünf Ermordete käme ein Mörder. Dann gälte es mindestens 100 000 Täter zu finden, zu verhaften und zu verurteilen. [Die Zeit, 04.08.1995, S. 6]
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt anteponiert, postponiert oder eingeschoben
Gesetzt, man entscheidet sich für ein Wohn- und ein Arbeitszimmer, muß man darüber nachdenken, wo dann das Bett stehen sollte. [Die Zeit, 03.09.1998, S. 76]
Ich kann mir jeden Wagen leihen, der mir gefällt, gesetzt Großmama gibt mir das Geld. [MK2/TUM,S. 22]
Der Schluss, q sei wahr, kann, gesetzt p ist falsch, logisch nicht gültig sein.
desintegriert: Gesetzt, das Berliner Schloß könnte tatsächlich rekonstruiert werden: Persönlich hätte ich kaum Einwände, wenn es wirklich von Kellergewölben bis zur Kuppel original wiedererstehen könnte. [Die Zeit, 02.10.1997, S. 51]
linksversetzt: Gesetzt, p ist wahr, so muss q ebenfalls wahr sein.
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbzweitsatz
externes Konnekt beliebige Satzstruktur
beide Konnekte bevorzugt fokal: Gesetzt, Sie hätten Geld genug: Gibt es für Sie eine moralische Schamgrenze, was die Finanzierung eines Neueinkaufes betrifft? [die tageszeitung, 18.05.1992, S. 24]
Semantische Klasse: konditional
Andere Verwendungen und vergleichbare Formen: Partizip Perfekt des Verbs setzen:
Der Erörterungstermin vom Montag hat durchaus Maßstäbe gesetzt.
Subjunktor gesetzt dass: Gesetzt dass die Klage der CDU-Fraktion Erfolg hat, muss die neue Bestimmung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes wieder rückgängig gemacht werden.
Verbzweitsatz-Einbetter gesetzt den Fall: Gesetzt den Fall, es regnet doch nicht, machen wir einen Ausflug.
Subjunktor gesetzt den Fall, dass : Gesetzt den Fall, dass die Preise nicht weiter steigen, bleibt der Lebensstandard hoch.

Weiterführende Texte:

  - Verbzweitsatz-Einbetter
  - Abfolge der Konnekte

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.