grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

gelten

Aussprache: 'gelten
Stammformen: gilt - galt - hat gegolten
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Verb gelten, es.
(1) Wer argumentiert, es gelte Straßenschlachten zu verhindern, der verkennt den Erfolg der bisherigen Demonstrationen gegen Rechts. (Berliner Zeitung, 06.02.2007, S. 18)

  
1 gelten als ein solches angesehen werden
2 gelten für etwas gültig sein
3 geltenetwas zugeordnet sein
4 gelten jemandem irgendwieviel wert sein

1 gelten

Strukturbeispiel: etwas gilt jemandem/für jemanden als ein solcher/ein solches/so
Im Sinne von: etwas wird von jemandem/jemandem als ein solcher/ein solches/so angesehen
Satzbauplan:Ksub , (Kdat / Kprp) , Kprd
Beispiele:
(2) Den anderen gilt das Schicksal von Patricia Hearst als ein Zeichen für die Widerstandskraft der amerikanischen Werte. (nach Zeit, 04.02.1999, S. 84)
(3) Kürzere Arbeitszeiten mit Lohnverzicht gelten für die Gewerkschaften nicht mehr als unantastbar. (Berliner Zeitung, 06.05.2000, S. 35)
(4) Der festgenommene junge Mann gilt der Polizei als verdächtig.
(5) Rio de Janeiro gilt als eine der schönsten Städte der Erde. (Seydlitz, S. 110)
(6) Er gilt als Fachmann auf diesem Gebiet.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(7) Dieses Mal gilt es nach Ornithologenangaben als besonders bemerkenswert, dass auch Mönchsgeier (Aegypius monachus) in dem Trupp gesichtet wurden. (Mannheimer Morgen, 14.05.2007; Geier aus Südeuropa wieder in Deutschland)
(8) Als Mannheimer Besonderheit gilt, dass es keine Säulen gibt und durch einen starken Anstieg im Parkett (Oper: 4,40 Meter) nahezu alle Plätze gute Akustik und gleich gute Sicht bieten - es sollte ein demokratisches Theater sein, ohne Privilegien. (Mannheimer Morgen, 13.01.2007; Nicht schön, aber praktisch)

          Inf-S mit zu:
(9) Als unhöflich gilt (es), einer weiblichen Person nicht die Tür aufzuhalten.
(10) "Seitdem es als schick gilt, sich ein Original ins Wohnzimmer zu hängen", erklärt Schöller, "gibt es auch immer mehr angebliche Originale zu kaufen." (Mannheimer Morgen, 31.03.2007; Picasso, Miro, Dali - Fälscher setzen auf große Namen)

           ob-S:
(11) Unter Fachleuten gilt es als offen, ob Ebbers schuldig gesprochen wird. (Frankfurter Allgemeine, 18.01.2005; Im Extremfall 85 Jahre Haft)
(12) Als offen gilt, ob Petke ein Amt in der Fraktionsführung anstrebt. Er selbst wollte sich dazu gestern nicht festlegen. (Berliner Zeitung, 31.01.2007, S. 26)

           HS:
(13) Es gilt als Tatsache: Die Grippeschutzimpfung schützt vor einer echten Virusgrippe.
(14) Als Faustregel gelte: Je höher das Gewinnversprechen, desto größer das Verlustrisiko. (Berliner Zeitung, 28.09.2007, S. 12)

Kprp: für +Akk
(15) Für ganze Generationen galt der Name Gretna Green als Synonym für Hoffnung, Freiheit und Unabhängigkeit. (nach Mannheimer Morgen, 14.10.2000)

Kprd: als +NP im Nom/als +AdjP/+Part. II:
(16) Christian Mortensen, der als ältester Mann der Welt gilt, feierte in San Rafael, Kalifornien, seinen 114. Geburtstag. (Mannheimer Morgen, 19.08.1996, S. 11)
(17) Solche Einwände gelten ja als zu persönlich und geschmacklos. (Böll, Ansichten, S. 258)
(18) Die Finanzierung der gesetzlichen Alterssicherung kann nur noch kurzfristig als gesichert gelten. (nach Mannheimer Morgen, 01.10.1985, S. 6)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-S mit zu wird meist mit Korrelat verwendet, das SK sub in Form eines ob-S häufiger ohne Korrelat.

Das Kdat/Kprp wird selten realisiert. Wenn es nicht realisiert ist, ist eine nicht näher spezifizierte Öffentlichkeit gemeint, die etwas als ein solches ansieht.

Statt mit dem Kdat/Kprp kann mit einer statischen PräpP [bei +Dat/unter +Dat/...] indirekt auf die Person/ Institution Bezug genommen werden, die etwas als ein solches ansieht:
(19) Simone Borgstede gilt beim Hamburger Verfassungsschutz als Mitglied der Roten-Armee-Fraktion. (nach Stern, 13.08.1987, S. 120)
(20) Das "Al Bustan" gilt unter Kennern als das beste Hotel der Welt. (nach Mannheimer Morgen, 04.03.1999, S. 3)

2 gelten

Strukturbeispiel: etwas gilt irgendwann für etwas
Im Sinne von:etwas irgendwann für etwas gültig sein; in Kraft sein
Satzbauplan:Ksub , (Kprp) , (Kadv)
Beispiele:
(21) Der neue Eisenbahnfahrplan gilt ab 21.9. für alle Strecken.
(22) Mein Pass gilt noch ein Jahr.
(23) Welche Briefmarken und Geldscheine gelten noch heute?
(24) Diese Vorschrift gilt nicht für alle Krankenkassen. (nach Mannheimer Morgen, 11.05.1985, S. 60)
(25) Die Tariferhöhung gilt für alle ICE-Züge. (nach Mannheimer Morgen, 03.02.1999, S. 1)
(26) Für den Schauspieler Pierre Brice war Winnetou mehr als eine Rolle: "Auch für mich gelten die Ideale Treue, Ehre, Tapferkeit." (nach iwz, 5/1999, S. 4)
(27) Darüber darf man aber nicht vergessen, dass es viele Aufgaben gibt, die die Länder Westeuropas nur gemeinsam lösen können. Das gilt nicht nur für die Außenpolitik. Es gilt beispielsweise für den Umweltschutz und vor allem für die Wirtschaft. (Europa, S. 16)
(28) Die Einladung gilt auch für die Teilnahme am offiziellen Festakt.
(29) Ihr könnt ihm trauen, sein Wort gilt.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

     SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(30) Für Sozialwohnungen gilt, dass der Vermieter die laufenden Kosten nur auf die Benutzer der Waschmaschine umlegen darf. (Berliner Zeitung, 24.02.2007, S. 11)
(31) Auch für euch gilt (es), dass morgen trotz der Feierlichkeiten gearbeitet wird.

          w-S:
(32) Es gilt immer noch, was Benjamin sagte. (Zeit, 17.04.1987, S. 51)
(33) Was ich gesagt habe, gilt für alle.

          HS:
(34) Für mich gilt, ich komme selbst. (nach Zeit, 18.01.1985, S. 2)

Kprp: für +Akk/selten zu +Dat:
(35) Für diese Verträge gelten andere Bestimmungen und Verordnungen.
(36) Zum Besuch eines Vortrages gilt die Museums-Eintrittskarte. (Kieler Nachrichten, 05.09.1973, S. 19)

Kadv: Zeit

      an +Dat: Zeitpunkt
(37) Dieser Fahrschein gilt nur an dem Tag, an dem er gelöst wird.

     ab +Dat/+Akk/seit +Dat: Anfangspunkt
(38) In den bayerischen und schweizerischen Alpen gilt ab heute die höchste Lawinenwarnstufe. (Mannheimer Morgen, 09.02.1999, S. 16)
(39) Seit dem 1. Juni 1985 gilt der erhöhte Beitragssatz von 19,2 Prozent. (Mannheimer Morgen, 02.11.1985, S. 56)

      bis-Gruppe: Endpunkt
(40) In dem Programm, das bis zum Juli 2004 gilt, bietet die VHS nur noch rund 3.200 Kurse an. (die tageszeitung, 20.01.2004, S. 1)

     für +Akk/von +Dat bis-Gruppe/NP im Akk: Zeitdauer
(41) Zumindest gilt das für einen Zeitraum von drei Jahren. (Mannheimer Morgen, 16.07.1985, S. 15)
(42) Vom 27. bis 30. Dezember gelten die üblichen Öffnungszeiten. )(Mannheimer Morgen, 23.12.2004)
(43) Ihr Pass gilt nur noch einen Monat.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit einer statischen AdvP oder PräpP [in +Dat /auf +Dat/...] kann auf den Ort, an dem etwas gültig ist, Bezug genommen werden:
(44) Nach Polen müssen Sie den Reisepass mitnehmen, dort gilt der Personalausweis nicht.
(45) In 77 Berliner Bädern gelten ab Januar höhere Eintrittspreise. (Berliner Zeitung, 22.12.1998, S. 21)
(46) Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt besonders auf dem Markt der Lexika, denn die Auswahl der verschiedenen Nachschlagewerke ist groß. (nach Mannheimer Morgen, 13.01.1986, S. 24)

Mit einer PräpP [bei +Dat] kann auf den situativen Rahmen, in dem etwas gültig ist, Bezug genommen werden:
(47) Bei Unfällen mit Fahrerflucht gelten Besonderheiten. (Mannheimer Morgen, 17.05.1986, S. 32)
(48) Bei Schneeglätte gilt: Gehwege müssen an Werktagen bis sieben, an Sonn- und Feiertagen bis acht Uhr früh geräumt sein. (nach Berliner Zeitung, 11.12.1998, S. 17)

3 gelten

Strukturbeispiel:[meist geh] etwas gilt jemandem/etwas
Im Sinne von: [meist geh] etwas ist für jemanden/etwas bestimmt oder auf jemanden/etwas ausgerichtet
Satzbauplan:Ksub , Kdat
Beispiele:
(49) Diesen jungen Kriminellen muss die Aufmerksamkeit der Polizei und Jugendämter gelten. (nach Mannheimer Morgen, 11.02.1999, S. 2)
(50) Die Denkmäler in Budapest, die nicht Staatsmännern gelten, sondern Musikern, sind gegen Frost geschützt. (nach Zeit, 28.03.1986, S. 55)
(51) A.B. Lobanows weitere Tätigkeit als Diplomat galt der Entwicklung von Beziehungen zu den Ländern im Westen des russischen Staates. (Schädlich, S. 178)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

4 gelten

Strukturbeispiel:[geh] jemand/etwas gilt jemandem irgendwieviel
Im Sinne von:[geh] jemand/etwas ist jemandem irgendwieviel wert
Satzbauplan:Ksub , (Kdat) , Kadv
Beispiele:
(52) Mir gelten meine Katze, mein Hund und mein Garten sehr viel, aber meine Kinder noch mehr.
(53) Doch Tradition gilt nichts mehr in diesem Staat. (nach Spiegel, 21/1994, S. 77)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit obl. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S:
(54) Mir gilt es viel, dass meine Kollegen freundlich zu mir sind.
(55) Dass der Junge eine gute Zensur in Sport hat, gilt bei seinen Eltern wenig, er soll in Mathematik gut sein.

          Inf-S mit zu:
(56) Uns gilt es viel, an der Feier teilnehmen zu dürfen.

          ob-S:
(57) Es gilt dem Jubilar wenig, ob ihm zu Ehren eine Feier stattfindet.

Kadv: Menge (Grad)

      ProP [meist indefinit]
(58) Ordnung und Vorschriften gelten bei vielen Menschen nichts mehr.
(59) Marie Pappenheims Text zur Oper 'Erwartung' gilt uns heute viel weniger als die Partitur Arnold Schönbergs. (Mannheimer Morgen, 24.04.1985, S. 36)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.12.2009 16:10.