grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

für

Wortart: Präposition
Phrasenbildung: P + NP: für unsere Kinder
P + ProNP: für dich
Pronominaladverb: dafür, füreinander
P + Adverb: für immer, für heute, für später
Stellung: Anteposition
Rektion: NP Akkusativ: für den Ernstfall
Vorkommen/Funktion: adverbial: Ich habe fürs Wochenende eingekauft. Für Meiers brauchen wir noch irgendein Mitbringsel.
Präpositivkomplement:Das spricht nicht für ihn. Entscheide dich endlich für einen. Ich kann wirklich nichts dafür.
Prädikativkomplement: Dieses Konzert ist für Elise. Das ist alles für die Katz.
attributiv: eine Reise für zwei Personen, Parkplätze für Behinderte.
Verschmelzung mit Artikel: für + das: fürs Leben gern, fürs Erste, ein Mann fürs Grobe.
Bedeutung: konzessiv: Für ihr Alter spricht sie schon recht schön.
Stilistische Markierung: keine
Homonyme: Pronominaladverb in Konnektorfunktion, adversativ: Er ist zwar nicht gerade der Schnellste. Dafür ist er aber sehr gründlich.
Präfix beim Nomen: Fürsorge, Fürbitte, Fürsprache, Fürwort.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.