grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

folglich

Wortart: Konnektor
Aussprache: folglich
Syntaktische Subklasse: nicht nacherstfähiger Adverbkonnektor
Beispiele: Das Gegenteil von Rennen heißt Stehen. Bleibt man im Regen aber stehen, wird man unendlich naß. Folglich wird man um so weniger naß, je weniger man steht. [Berliner Zeitung, 11.10.1997, S. 17]
Ein KGV von 20 besagt beispielsweise, daß man an der Börse die 20fache Ausschüttung pro Aktie zahlt, um ein Papier zu kaufen. Pro eingesetzter Mark ist der Gewinn dann folglich fünf Pfennig also fünf Prozent. [Berliner Zeitung, 01.11.1997, S. 26]
Stellung: Vorfeld: Die Zahl der serbischen Neusiedler war nicht so hoch wie die der muslimischen Flüchtlinge. Folglich siegten die Moslems.
Mittelfeld: Internationale Akteure [...] sind häufig unbekannt und bleiben folglich ungehört. [Die Zeit, 22.11.1996, S. 28]
Nullstelle: Ohne Presseecho auszukommen, ist für die Künstler [...] noch schlimmer als eine negative Kritik. Folglich: "Man muss lernen, mit ihnen (den Kritikern) zu leben." [Frankfurter Rundschau, 015.12.1999, S. 23]
Semantische Klasse: konklusiv
Bedeutung: Folglich signalisiert, dass das im Trägerkonnekt Bezeichnete eine Annahme ist, die aus dem im Bezugskonnekt ausgedrückten Sachverhalt gefolgert werden kann.

Weiterführender Text:

  - Nicht nacherstfähige Adverbkonnektoren

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.