grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

fressen

Aussprache:'fressen
Stammformen: frisst - fraß - hat gefressen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

fressen kann auch in einer Reflexivkonstruktion verwendet werden i.S.v. 'irgendwo eindringen':
(1) Das Feuer fraß sich in Windeseile durch den Wald.
(2) Der Bagger frisst sich in die Erde.

  
1 fressenetwas essen
2 fressenetwas zerstören
3 fressenetwas in einer Weise essen, die nicht den üblichen Konventionen entspricht
4 fressenirgendwo zerstörend eindringen
5 fressen anetwas allmählich zerstören
6 fressenirgendwieviel verbrauchen

1 fressen

Strukturbeispiel:etwas frisst etwas
Im Sinne von:etwas isst etwas
Satzbauplan:Ksub , (Kakk)
Beispiele:
(3) Hunde fressen gerne Kekse und Schokolade, aber gesund ist das nicht!
(4) Schlangen können keine Menschen fressen, denn sie müssen ihre Beute ja ganz verschlingen. (Grzimek, S. 144)
(5) Es gibt Pflanzen, die Insekten fressen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(6) Saures Futter wird vom Vieh nicht gerne gefressen. (Gärtner, S. 226)
sein:
(7) Die meisten Jungfische, die der Mann in den Teich ausgesetzt hatte, waren schon nach kurzer Zeit von Raubfischen gefressen.
Anmerkungen:

Häufig wird statt des Kakk eine PräpP [von +Dat] realisiert, mit der ausgedrückt wird, dass nur ein Teil der Nahrung zu sich genommen wird:
(8) Der Hund frisst gerade von dem Dosenfutter, das ich gestern gekauft hatte.
Diese PräpP kann auch in Verbindung mit einem quantifizierenden Ausdruck verwendet werden:
(9) Unsere Katze hat viel/die Hälfte/eine Menge von ihrem Futter gefressen.
Der quantifizierende Ausdruck kann auch ohne die PräpP [von +Dat] verwendet werden:
(10) Der Hund hat drei Teller gefressen.

Gelegentlich wird statt des Kakk eine PräpP [an +Dat] realisiert, mit der betont wird, dass es sich bei der Nahrungsaufnahme um eine länger andauernde Handlung handelt. Meist kommt diese PräpP in Verbindung mit einer temporalen AdvP, NP im Akk oder PräpP [seit +Dat/(von +Dat) bis-Gruppe/...] vor:
(11) An dieser Ration Hafer wird das Pferd lange/etwa einen halben Tag/bis heute Abend fressen.

Mit einer unflektierten AdjP kann die Nahrung charakterisiert werden:
(12) Am liebsten frisst die Katze das Fleisch roh.

Mit einer direktivischen PräpP [aus +Dat/von +Dat] kann auf das Gefäß bzw. auf den Ort, an dem sich die Nahrung befindet, Bezug genommen werden:
(13) Der Hund frisst das Fleisch aus dem Fressnapf/vom Boden.
Wenn ein Körperteil als Ort fungiert, wird häufig ein Pertinenzdativ hinzugefügt:
(14) Die Rehe sind so zahm, dass sie den Leuten aus der Hand fressen.

2 fressen

Strukturbeispiel:etwas frisst etwas
Im Sinne von:etwas zerstört etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(15) Bei dieser Krankheit (Osteoporose) fressen die Zellen Knochensubstanz. (nach Zeit, 19.09.1986, S. 80)
(16) In den sechziger Jahren wurden dabei die Quasare entdeckt, weit entfernte Galaxien, in deren Zentrum vermutlich ein Schwarzes Loch Materie frisst, vielleicht ganze Sterne. (Berliner Morgenpost, 05.09.1999, S. 30)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(17) So kann Materie, bevor sie von einem supermassiven Schwarzen Loch gefressen wird, hell aufstrahlen, oft heller als eine gesamte Galaxie (Die Presse, 05.08.2000; Wie Schwarze Löcher mit ihren Galaxien gewachsen)

3 fressen

Strukturbeispiel:[derb] jemand frisst etwas
Im Sinne von:[derb] jemand isst etwas in einer Weise, die nicht den üblichen Konventionen entspricht
Satzbauplan:Ksub , (Kakk)
Beispiele:
(18) Mensch, du hast schon wieder die ganze Schokolade gefressen!
(19) Es war peinlich zu sehen, wie der Mann eine Wurst nach der anderen fraß.
(20) Bettler stehen überall herum ... Ich schäme mich plötzlich, dass ich so sinnlos gefressen habe. (nach Remarque, S. 144)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(21) Frank Castorf, dem Chef der Volksbühne, erweist er unter anderem darin seine Reverenz, daß statt Kartoffelsalat (prägend für Castorfs Anfänge an diesem Hause) Kartoffelpüree gefressen, ausgespuckt, herumgeschleudert wird: (Frankfurter Allgemeine, 18.11.2005; Andrij Zholdaks "Medea in der Stadt" an der Berliner Volksbühne)

4 fressen

Strukturbeispiel:etwas frisst etwas irgendwohin
Im Sinne von:etwas dringt zerstörend irgendwo ein und verursacht etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(22) Die Luft ist gelb gefärbt, Strohteilchen werden in großen Staubwolken aufgewirbelt und die Mähdrescher fressen mit Getöse tiefe Schneisen durch die wogenden Kornfelder um die Spargelstadt. (Mannheimer Morgen, 04.08.2004)
(23) Der Brand fraß in einer Wohnung ein Loch in die Decke, außerdem verschmorten mehrere Stromverteilerdosen. (Berliner Zeitung, 29.05.2007, S. 19)
(24) Die Säure hat ein Loch in den Kittel gefressen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     durch +Akk/in +Akk: Zielort
(25) Ein Ameisenvolk war aus seinem Refugium ausgebrochen und auf Tour gegangen, nachdem sie ein zwei Millimeter kleines Loch durch den Klebstoff eines Tondeckels gefressen hatten. (Nürnberger Nachrichten, 27.01.1999, S. 8)
(26) Das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin teilte am Freitag mit, dass der Kanal in vielen Bereichen immer tiefer geworden sei, so dass das Wasser die Uferwände aus Beton von unten unterspült und stellenweise Löcher ins Erdreich unter den Mauern frisst. (Berliner Zeitung, 12.05.2007, S. 21)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(27) Mikroskopisch kleine Löcher, die von Säure bildenden Bakterien in den Zahn gefressen werden, versiegelt die neue Zahnpasta innerhalb von 15 Minuten, schreiben Yamagashi und seine Kollegen im Wissenschaftsmagazin Nature. (Berliner Zeitung, 24.02.2005, S. 13)
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(28) Die ätzende Flüssigkeit hat mir ein Loch in die Haut gefressen.

5 fressen an

Strukturbeispiel: etwas frisst an etwas
Im Sinne von: etwas zerstört etwas allmählich
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(29) Jeder Regentropfen frisst an dem alten Mauerwerk der Synagoge, verteuert die Restauration. (nach die tageszeitung, 11.12.1987, S. 9)
(30) Der Rost frisst an den Fässern. (Berliner Zeitung, 01.11.1997, S. 7)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: an +Dat
(31) Die Pfeiler werden umspült, das Wasser frisst an ihnen. (Die Südostschweiz, 24.08.2005; Wasser legt auch das Unterland lahm)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

6 fressen

Strukturbeispiel:[ugs] etwas frisst etwas oder irgendwieviel
Im Sinne von:[ugs] etwas verbraucht etwas oder irgendwieviel
Satzbauplan:Ksub , Kakk / Kadv
Beispiele:
(32) Aber wer ahnt schon, dass ein Handy-Ladekabel auch dann Strom frisst, wenn es nur in der Steckdose steckt und das Gerät gar nicht dran hängt? (Nürnberger Nachrichten, 11.10.2006; Sparen lohnt sich)
(33) Der Wagen frisst 17 Liter pro 100 Kilometer.
(34) Die alte Anlage frisst aber zu viel.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Menge

     NP im Akk
(35) Satte 40 Kilowatt frisst sein Lichtspielhaus am Tag. (Mannheimer Morgen, 14.12.2002; Ein Weihnachtsmärchen aus Licht)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(36) Sorgen bereitete auch, dass beim Aufsteigen mehr Benzin gefressen wurde als geplant. Exakt 340 Kilo sind es, die verloren gingen: Das bedeutet, dass GlobalFlyer etwa 1 600 Kilometer weniger zurücklegen kann. Es wird zu viel Strom, zu viel Benzin gefressen. (dpa, 09.02.2006; Hitze und Benzinverlust)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 13.03.2009 12:00.