grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

ent- (entführen)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: entführen
Herkunft: ahd. ant-, int- 'gegen'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Verb
Mögliche Basen: Verben, in der Regel einheimische.
Beispiele: entfalten, entfliehen, entführen, entgehen, entladen, entleihen, entlocken, entmaterialisieren, entschlafen, entsorgen, entweichen.

Im Laufe der Zeit wird die Faulschlammschicht durch immer neue Sedimente überlagert – es entsteht Druck, die Schichten werden zusammengepresst. Flüssigkeiten und Gase können immer schlechter entweichen. Im Laufe von Jahrmillionen nehmen Druck und Temperatur stetig weiter zu. Aus dem Sediment wird festes Gestein – das so genannte Erdöl- oder Erdgas-Muttergestein.
(Nürnberger Zeitung, 10.01.2009)

Für 200 000 Franken können Sie sich ein schmuckes Häuschen kaufen – oder für zweieinhalb Stunden in die Schwerelosigkeit entfliehen. So viel verlangt der britische Milliardär und Hansdampf Richard Branson für einen Flug in seinem Space Ship Two.
(St. Galler Tagblatt, 24.09.2009)

»Nicht ungewöhnlich für die damalige Zeit, konnte die Drehleier doch etwas ganz Besonderes: Melodien und Rhythmen zur gleichen Zeit hervorlocken. (…). Um dem Instrument unbeschadet die Geheimnisse seiner Bauweise zu entlocken, ließen sie es kurzerhand von einem Computertomographen durchleuchten.
(dpa, 10.04.2009)

Trotz einer Flut von neuen Funden entgehen den Saurierforschern durch private Sammler immer mehr wichtige Erkenntnisse aus der grauen Vorzeit. «Wir haben nicht die Mittel, um vielen Sammlern Konkurrenz bieten zu können», (…). «Die sammeln die Fossilien wie Kunstgegenstände.»
(dpa, 21.12.2008)

Produktivität: Wau entraffte sich seiner Befangenheit (Barlach: 97), vor den Wirtschaften entpulen die Gäste Krevetten wie Affen Erdnüsse (Koeppen: 107); die plötzlich entpriviligierten Heroen-Eltern (Kunert: 14).
Bedeutung: Bezeichnet werden vor allem Tätigkeiten, die entfernen: Wer jemanden entführt, führt ihn weg; wer entschläft, entfernt sich im Schlaf von der Welt.
Das Präfix drückt außerdem aus, dass die von der Basis genannte Tätigkeit wieder zurückgenommen wird: Wer seinen Wagen entlädt, lädt Eingeladenes wieder aus; wer entpriviligiert wird, wird nicht mehr priviligiert.
Komplementäre/konkurrierende Affixe:
Spezialliteratur: Schröder, Jochen (1994); Zifonun, Gisela (1973)

Weiterführender Text:

  - Explizite Verbderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 12.01.2012 16:15.