grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

erz- (Erzfeind)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: Erzfeind
Herkunft: griech. archi- 'der Erste, der Oberste'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Mögliche Basen: Nomina, in der Regel Personenbezeichnungen.
Beispiele: Erzfeind, Erzgauner, Erzhippie, Erzkapitalist, Erzkommunist, Erzromantiker, Erzroyalist, Erzübel.

Pikantes Geständnis: Die Schwester von Fidel und Raúl Castro, Juanita, hat Anfang der 60er Jahre auf Kuba mit dem US- Geheimdienst CIA kooperiert. (…). Danach arbeitete sie von 1961 bis 1964 mit der CIA zusammen - dem "Erzfeind" von Kubas Revolutionsführer Fidel Castro und dessen Bruder, dem amtierenden Präsidenten Raúl.
(dpa, 26.10.2009)

„Autos kaufen keine Autos“, hatte bereits in den 20er Jahren der Erzkapitalist Henry Ford erkannt – und entsprechend gehandelt.
(Mannheimer Morgen, 04.01.2008)

Die Freibeuterei, seit langem auch in anderen Breiten ein Phänomen, hat sich vor dem Horn von Afrika zu einem Erzübel entwickelt, das in der Tat bekämpft werden muss. Die Piraten bedrohen Lebensadern der globalisierten Welt: Ohne halbwegs sichere Seefahrt wäre ein erdumspannender Handel undenkbar.
(Nürnberger Nachrichten, 09.12.2008)

Bedeutung: Das Präfix dient der Hervorhebung: Ein Erzbischof ist unter den Bischöfen hierarchisch hervorgehoben; ein Erzgauner ist unter allen Gaunern durch sein besonders ausgeprägtes Gaunertum hervorgehoben.
Stilistische Markierung: Ist die Basis negativ konnotiert, verstärkt sich die negative Färbung; ist die Basis positiv konnotiert, verstärkt sich die positive Färbung. Bezeichnungen, die Hierarchien angeben, z.B. Erzbischof, Erzdiakon, Erzherzog, sind wertneutral.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: hyper-, z.B. Hyperrassist.
mega-, z.B. Megaparty.
ultra-, z.B. Ultrarechter.
un-, z.B. Unsumme.
ur-, z.B. Urfeind.

Weiterführender Text:

  - Explizite Nomenderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 25.05.2011 11:43.