grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

eingehen

Aussprache:'eingehen
Stammformen:geht ein - ging ein - ist eingegangen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

eingehen wird auch in Wendungen verwendet wie: eine Bürgschaft eingehen i.S.v. 'bürgen'; die Ehe mit jemandem eingehen i.S.v. 'jemanden heiraten'; mit jemandem/einer Firma ein Geschäft/Geschäfte eingehen i.S.v. 'mit jemandem/einer Firma ein Geschäft/Geschäfte machen';ein Kompromiss/Kompromisse eingehen i.S.v. 'sich auf einen Kompromiss/Kompromisse einlassen'; ein/kein Risiko bei etwas eingehen i.S.v. ' bei etwas etwas/nichts riskieren'; eine Verpflichtung/Verpflichtungen eingehen i.S.v. 'sich zu etwas verpflichten'.

  
1 eingehenKonkurs gehen
2 eingehenkleiner werden
3 eingehensterben, absterben
4 eingehen aufsich mit jemandem/etwas befassen
5 eingehen aufetwas zur Sprache bringen
6 eingehen aufannehmen
7 eingehen inintegriert werden
8 eingehenankommen

1 eingehen

Strukturbeispiel:etwas geht ein
Im Sinne von:etwas bringt immer weniger ein, so dass es Konkurs geht
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(1) Durch das Einkaufzentrum werden kleinere Geschäfte im Stadtteil eingehen. Gerade alte Leute seien aber auf nahe Einkaufsmöglichkeiten angewiesen. (Rhein-Zeitung, 12.01.1998; Harte Front gegen Einkaufszentrum)
(2) Schließlich sollen die neuen Firmen nicht schon nach einem halben Jahr wieder eingehen. (die tageszeitung, 17.11.1998, S. 22)
(3) [indirekte Charakterisierung] Im Mai 2000 wurde eine Produktionsanlage errichtet, das Geschäft boomt, während die sechs anderen DDR-Kaffeeröster eingegangen sind. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 18.04.2002)
Belegungsregeln:

Ksub:NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

2 eingehen

Strukturbeispiel:etwas geht irgendwieviel ein
Im Sinne von:etwas wird durch Waschen o.Ä. irgenwieviel kleiner
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(4) Das Kleid ist beim Waschen 3 cm eingegangen.
(5) Das Resultat des falschen Waschganges war verheerend: Die Kleider der beiden gingen furchtbar ein, schrumpften sozusagen auf Kleinkindgröße. (Nürnberger Nachrichten, 11.12.2001, S. 9)
(6) Der Pullover war schlicht und einfach deshalb eingegangen, weil er falsch behandelt worden war. (Tiroler Tageszeitung, 08.04.1997; Großer Ärger mit Kleingedrucktem)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: NP im Akk: Menge
(7) Der Rock ist mehrere Zentimeter eingegangen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

3 eingehen

Strukturbeispiel:etwas geht an etwas ein
Im Sinne von:etwas stirbt allmählich an etwas
Satzbauplan:Ksub , (Kprp)
Beispiele:
(8) Die ersten Untersuchungen von toten Enten in den Niederlanden ergaben, dass die Tiere an inneren Vergiftungen eingegangen sind. (die tageszeitung, 13.03.2000, S. 24)
(9) Ein paar Tiere sind sogar schon an Überfütterung eingegangen, einige hatten schlimmen Durchfall und andere ernsthafte gesundheitliche Probleme. (Rhein-Zeitung, 04.04.2012, S. 26)
(10) An Hunger sterben bedeutet nicht automatisch, dass der Körper an einem Mangel an Lebensmitteln eingeht. Mangelernährung bedeutet falsche, unbeständige Ernährung, und bei dieser notdürftigen Ernährung wird der Körper geschwächt und damit anfällig für Infektionen und Krankheiten. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 15.03.2012; 99 Fragen an Harry Belafonte)
(11) Wir erinnern uns an Janis Joplin, Jimi Hendrix, Kurt Cobain und noch ganz frisch an Amy Winehouse - der Club 27, Musiker, die mit 27 an ihrem Drogenkonsum eingingen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 03.05.2012; Über TV-Etikette)
(12) Zwei Tage später stellte sich bei dem Labrador eine rapide Gesundheitsverschlechterung ein. Gestern erstatteten die Hundehalter Anzeige, nachdem das Tier am Tag zuvor eingegangen war. (Die Rheinpfalz, 07.06.2011, S. 28)
(13) Am Rande der Einweihung berichtete Wetterling, dass bei den Baumgräbern einige frisch gepflanzte Bäume, wohl auch wegen der großen Trockenheit im Sommer, eingegangen sind. (Rhein-Zeitung, 13.10.2009; Auf Wegen der Erinnerung)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: an +Dat
(14) Rund 60 Kilometer westlich von Bangkok seien mindestens zwei Katzen an der Vogelgrippe eingegangen, sagte Tierarzt Teerapol Sirinaruemit, der die Tiere obduzierte. (Rhein-Zeitung, 21.02.2004; Katzen starben an Vogelgrippe)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Gelegentlich wird mit dem Ksubauf Personen Bezug genommen:
(15) Meine Mutter war auch schwere Alkoholikerin und ist daran eingegangen. Hier in Berlin ist sie gestorben, im Urbankrankenhaus, vollkommen einsam, die hatte sich förmlich bei lebendigem Leibe zersetzt. (die tageszeitung, 24.11.1997, S. 17-18)
Ein solcher Gebrauch ist oft pejorativ, da Personen dadurch in die Nähe von Pflanzen und Tieren gerückt werden.

In Bezug auf Menschen wird eingehen manchmal in den [ugs] Ausdrücken eingehen wie eine Primel gebraucht, um das schnelle Schwinden des Lebenswillens, der Lebensfreude darzustellen, oder [ugs] vor Hunger/vor Durst/vor Langeweile/...eingehen i.S.v. 'großen Hunger/großen Durst haben/sich sehr langweilen' verwendet.
(16) Nachdem seine Frau ihn verlassen hatte, ist es vor lauter Liebeskummer eingegangen wie eine Primel.

4 eingehen auf

Strukturbeispiel:jemand geht auf jemanden/etwas ein
Im Sinne von:jemand nimmt jemanden/etwas ernst und befasst sich mit ihm/damit.
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(17) Die Fachlehrer können im Einzel- und Kleingruppenunterricht gezielt auf die Lernbedürfnisse der einzelnen Jugendlichen eingehen. (Rhein-Zeitung, 26.01.2010; Lernhilfe für Auszubildende)
(18) Die Führungskraft sollte die Mitarbeiter ernst nehmen, von sich aus auf Ängste und Bedenken eingehen und sich als Mensch zeigen", empfiehlt die Nürnberger Managementtrainerin. (Nürnberger Nachrichten, 13.01.2010, S. 4)
(19) Die Kamera war eines der ersten Repertoirefilmtheater in Deutschland, das die Filme in Programmheften ankündigte, auf die Wünsche der Zuschauer einging und auch alte Filme wieder spielte. (die tageszeitung, 07.01.2010, S. 16)
(20) Die größte Klasse in Wipshausen hat im Moment 20 Schüler, die kleinste 11. Das ermögliche, dass die inklusive Schulleiter 7 Lehrer und 4 pädagogischen Mitarbeiter auf viele Kinder individuell eingehen könnten. (Braunschweiger Zeitung, 28.04.2010; Wo die Welt noch in Ordnung ist)
(21) Großes Lob bekamen besonders die Bauleute, die nicht nur zügig seit Ende April gearbeitet hätten, sondern auch auf individuelle Wünsche der Anlieger eingegangen seien. (Rhein-Zeitung, 04.07.2012, S. 19)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp

     auf +Akk
(22) Erika legte großen Wert darauf, dass alle auf ihre Bedürfnisse eingehen. (die tageszeitung, 01.10.2005, S. III)

     SKprp mit obl. Korrelat darauf

          dass-S:
(23) Für einen vorsichtigen Modernisierungskurs der CDU sprach sich der schleswig-holsteinische Landesparteichef Peter Harry Carstensen aus. Die Union müsse darauf eingehen, dass sich die Lebenswelt der Menschen ändere, sagte er der dpa. (Berliner Zeitung, 14.10.2002; S. 5)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(24) In unserer Gemeinde wird kaum auf die Bevölkerung eingegangen. Es geht nur um Parteipolitik, aber nicht um das Wohl des Bürgers. (Niederösterreichische Nachrichten, 22.02.2012; Politik kontra Bürger?)

5 eingehen auf

Strukturbeispiel:[bildungsspr.] jemand geht auf etwas ein
Im Sinne von:jemand bringt etwas zur Sprache
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(25) Aber auch auf Baumpflegemaßnahmen, Verkehrssicherungspflichten und bemerkenswerte Bäume und Sträucher des Parkes wird der Führer eingehen. (Rhein-Zeitung, 30.03.2007; Führungen zum Frühlingserwachen)
(26) Ein Grußwort sprach Bürgermeister Höfer, der auf die Anfänge der ersten Siedlungen in Schriesheim einging. (Mannheimer Morgen, 18.01.2010, S. 17)
(27) Der Vorstand wird dabei auf die Ereignisse und Entwicklungen im vergangenen Jahr eingehen und über die Mitgliederbewegung und Kassenlage berichten. (Mannheimer Morgen, 11.02.2010, S. 18)
(28) [indirekte Charakterisierung] Pehls Bericht geht auf die vielen Dinge ein, die für den Jugendlichen damals zum Alltag gehörten. (Rhein-Zeitung, 19.02.2005; Sehnsüchtig auf die Alliierten gewartet)
(29) [indirekte Charakterisierung] Die Rede soll programmatischen Charakter haben und im Rahmen der Behandlung der bilateralen Beziehungen auch auf die Mitverantwortung Österreichs für die Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg eingehen.(Salzburger Nachrichten, 09.06.1993; Spät kommt er)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     auf +Akk
(30) Hier möchte ich nicht auf den ironischen Ton eingehen, in dem Willy Schenk das Buch von Pavlos Tzermias bespricht, sondern darauf, dass er ihn als Professor für Neugriechisch bezeichnet. (Zürcher Tagesanzeiger, 06.01.1998, S. 21)

     SKprp mit obl. Korrelat darauf

          dass-S:
(31) Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich an dieser Stelle schon darauf eingegangen bin, dass ich in der Stadt aufgewachsen bin. (Braunschweiger Zeitung, 13.07.2011)

          w-Satz:
(32) Pastor Dr. Hansgünter Ludewig wird in seiner Predigt darauf eingehen, warum so ungern über den Glauben gesprochen wird und wo die Grenze zwischen mutig und fanatisch zu ziehen ist. (Braunschweiger Zeitung, 22.10.2005; Kerzen und Lieder aus Taizé)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(33) In dem Beitrag wird unter anderem darauf eingegangen, dass es immer mehr Freizeitbäder mit vielen Zusatzangeboten gibt, die aber keine Möglichkeiten bieten, schwimmen zu lernen. (Rhein-Zeitung, 18.08.2003; "400 lernten schwimmen")
Anmerkungen:

Häufig wird eine PräpP [in +Dat/bei +Dat] hinzugefügt, mit der auf das geistige Produkt [Text, Rede u.Ä.] bezug genommen wird, in dem auf etwas eingegangen wird:
(34) Im Vortrag wird er auf Infektionskrankheiten eingehen, die bei uns häufig vorkommen. (St. Galler Tagblatt, 23.02.2010, S. 37)

6 eingehen auf

Strukturbeispiel:[bildungsspr.] jemand geht auf etwas ein
Im Sinne von: jemand nimmt etwas an; akzeptieren, sich auf etwas einlassen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(35) Er geht auf meinen Vorschlag ein.
(36) Auf den Vorschlag der Gewerkschaft, die Arbeitszeit vorübergehend zu verkürzen, sei das Unternehmen nicht eingegangen. (Braunschweiger Zeitung, 24.09.2005; Geschäftsleitung verstößt gegen Tarifrecht)
(37) Darf der Staat vermutlich gestohlene Daten von Steuerflüchtigen in der Schweiz ankaufen? Wenn der Bund nicht auf das Angebot einginge, wäre dies ein verheerendes Signal an die Bürger, die ordentlich ihre Steuern zahlen, damit Schulen oder Straßen gebaut werden können. (Rhein-Zeitung, 02.02.2010; Ohne Ankauf sinkt die Steuermoral)
(38) [indirekte Charakterisierung] Eigentlich wollte er keinen Hund, aber die Kinder haben so gebettelt, dass er letztendlich doch auf den süßen Terrier eingegangen ist.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp

     auf +Akk
(39) Immer mehr TV-Stars schotten sich gegenüber den Medien ab: Vor Interviews schicken sie Verträge an Zeitungsredaktionen, um sich das Recht auf ein Stück Zensur zu sichern. Journalisten, die nicht auf die Bedingungen eingehen, wird kein Termin gewährt. (Nürnberger Nachrichten, 30.04.2010, S. 28)

     SKprp mit obl. Korrelat darauf

          Inf-Satz mit zu:
(40) Das Verfahren schleppte sich jahrelang dahin, bis die Parteien schließlich darauf eingingen, sich einem Schiedsverfahren in Österreich zu unterwerfen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 02.02.2006, S. 54)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(41) Es wurde nur zum Schein auf das Friedensangebot eingegangen.

7 eingehen in

Strukturbeispiel:[bildungsspr.] etwas geht in etwas ein
Im Sinne von:etwas wird in etwas integriert
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(42) Die Transportkosten, die in die Warenkalkulation eingehen, werden so minimiert, zum Nutzen von Verbrauchern und Unternehmen. (Nürnberger Zeitung, 07.04.2006; Zehn Jahre CNA-Initiative)
(43) Walter Riester ist einer der wenigen Politiker, deren Name in die Alltagssprache eingegangen ist. Die Riester-Rente. (die tageszeitung, 12.01.2008, S. 3)
(44) Da die Vergleichsarbeiten aus arbeitsökonomischen Gründen in den Fächern Deutsch und Mathe als zweite Klassenarbeit zählten und in die Zeugnisse eingingen, versuchten die Lehrer die Kinder gut darauf vorzubereiten, was, wie viele klagten, zu einem "Teatching for the Test" führte. (die tageszeitung, 10.09.2007, S. 24)
(45) Das Team-Springen, bei dem Männer und Frauen je drei Sprünge vom Drei-Meter-Brett bzw. vom Zehn-Meter-Turm absolvieren, geht nicht in den Medaillenspiegel ein. (dpa, 08.03.2011; Deutsche Wasserspringer nur Vierte)
(46) Ergebnisse, die die Marktforschung liefert, gehen ein in die Entwicklung neuer Produkte - es ist kein Zufall, dass "Ritter Sport" eine Schokolade mit Amarena-Kirsch-Geschmack herstellt, die bei den Kunden ankommt. (Nürnberger Nachrichten, 16.05.2011, S. 10)
(47) 1852 vertonte der Wagner die Gedichte seiner Gönnerin; sie gingen als "Wesendonck-Lieder" in die Musikliteratur ein. (Nürnberger Nachrichten, 14.01.2011, S. 27)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: in +Akk
(48) Die drei besten Ergebnisse gingen in die Mannschaftswertung ein. (Braunschweiger Zeitung, 12.04.2011; Pokalschießen)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

eingehen in wird auch in den Ausdrücken in die Geschichte/in die Annalen eingehen i.S.v. 'so berühmt, so bekannt sein, dass es nicht vergessen wird' verwendet:
(49) Vor allem seine blutigen Christenverfolgungen gingen in die Geschichte ein. (dpa, 11.04.2011; Große Nero-Ausstellung in Rom)
(50) Und wegen der warmen Tage in der zweiten Januarwoche geht der Januar 2011 als zu warmer Monat in die Annalen ein. (Die Südostschweiz, 31.01.2011; Viel Sonne)
(51) Und es sieht tatsächlich so aus, als sollte ausgerechnet der konservative Stefan Mappus als der Regierungschef in die Annalen eingehen, der die Hochburg der Konservativen nach 58 Jahren CDU-Regierung an Grün-Rot verloren hat. (dpa, 27.03.2011; «Südwest Presse» (Ulm) zu Landtagswahl)

Häufig wird statt in etwas eingehen das Verb in etwas mit eingehen verwendet, um zu betonen, dass dasjenige, das in eine Gesamtheit eingeht, nur ein Teil davon darstellt:
(52) Aufgrund der niedrigen Deckenhöhe hieß es, die Fläche ginge nicht in die Berechnung mit ein", berichtete der Mieter. (Braunschweiger Zeitung, 23.03.2011; Stadtwerke-Angestellter soll 12000 Euro nachzahlen)

8 eingehen

Strukturbeispiel:etwas geht irgendwo ein
Im Sinne von:etwas kommt irgendwo an
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(53) Mehrere Notrufe gingen gestern Morgen in der Notrufzentrale ein. (Rhein-Zeitung, 08.02.2011, S. 15)
(54) Tatsächlich sind bei den Unternehmen inzwischen schon viele Briefe von Kunden mit Beitrags-Rückforderungen eingegangen - und nicht selten könnten sie sogar erfolgreich sein. (Hannoversche Allgemeine, 01.02.2010; Pflicht zur Effektzinsangabe umstritten)
(55) Auf Grund von Serverproblemen sind alle Online-Anmeldungen für das neue VHS-Semester zwischen Donnerstag, 28. Januar, und Dienstag, 2. Februar, nicht eingegangen. (Mannheimer Morgen, 04.02.2010, S. 17)
(56) Auf die Ausschreibung hin sind vier Bewerbungen eingegangen. (St. Galler Tagblatt, 18.02.2010, S. 39)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     bei +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt [meist Institution]
(57) Das Geld hatten sie an die Firma schon überwiesen, kurz vor den Feiern mussten sie nach Angaben der Polizei aber feststellen, dass die Agentur die Säle in Hotels oder anderen Festräumen nie reserviert hat. Dort war das Geld nie eingegangen. (Braunschweiger Zeitung, 16.06.2011; 1000 Schüler betrogen)
(58) Bis jetzt sind insgesamt etwa 20 Anrufe bei der Polizei eingegangen. (Nürnberger Zeitung, 21.01.2010, S. 3)
(59) Mehr Geld- als Sachspenden sind im Nürnberger Kinder- und Jugendhaus Stapf eingegangen. (Nürnberger Zeitung, 20.01.2011, S. 6)
(60) Zwar ist das Geld noch nicht auf dem Konto eingegangen, einen Teil hat er aber schon verplant. (Hamburger Morgenpost, 19.05.2011, S. 48)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 16.05.2013 16:56.