grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

erziehen

Aussprache:er'ziehen
Stammformen:erzieht - erzog - hat erzogen
Konjugationsmuster:stark
  
1 erziehenetwas in seiner charakterlichen Entwicklung formen
2 erziehen zujemanden zu etwas anleiten

1 erziehen

Strukturbeispiel:jemand/etwas erzieht jemanden/etwas irgendwie
Im Sinne von:jemand/etwas formt jemanden/etwas in seiner charakterlichen Entwicklung irgendwie
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(1) Willst du dein Kind zweisprachig erziehen?
(2) Der Mann hat inzwischen eingesehen, dass er den Hund falsch erzogen habe. (nach die tageszeitung, 23.02.2000, S. 24)
(3) Auch heute muss die Schule die Kinder erziehen.
(4) Das Leben hat ihn mehr erzogen als das Elternhaus.
(5) Turnen als Zucht des Geistes und Körpers erzieht den Einzelnen. (Moosburger, S. 148)
(6) [indirekte Charakterisierung] Manche Schriftsteller möchten die ganze Welt erziehen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Art und Weise

      AdvP/AdjP/in +Dat/nach +Dat/...
(7) Ich wollte doch meine Kinder ganz anders erziehen.
(8) Die Kinder sollten gewalt- und angstfrei erzogen werden.
(9) "Ich gehöre jener Generation an, die im Geiste der jugoslawischen Idee erzogen wurde. Mein Vater ist Serbe, meine Mutter Muslimin. Toleranz war wichtig", sagt die Journalistin. (nach Berliner Zeitung, 17.08.2000, S. 15)
(10) Die Schüler seien laut Bayerischer Verfassung nach den Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse zu erziehen. (dpa, 15.01.2007; Zusammenfassung 1400)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(11) Der Dichter Heinrich Heine wurde in Düsseldorf von Jesuiten erzogen.
sein:
(12) Unsere Kinder sind katholisch erzogen.
Anmerkungen:

Häufig wird mit einer PräpP [durch +Akk/mit +Dat] auf das Mittel Bezug genommen:
(13) Ohne Schläge wird man kein vernünftiger Mensch; durch Prügel erzieht man einen Mandarin. (Zeit, 21.03.1986, LB, S. 11)
(14) Wer mit Schlägen erzogen wurde, wird oft selbst mit Gewalt erziehen.

2 erziehen zu

Strukturbeispiel:jemand/etwas erzieht jemanden zu etwas
Im Sinne von:jemand/etwas leitet jemanden zu etwas an
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , Kprp
Beispiele:
(15) Die Lehrer am Gymnasium hatten uns zu kritisch denkenden Menschen erziehen wollen. (Zeit, 16.05.1986, S. 67)
(16) Die Ministerin will die Universitäten zu mehr Sparsamkeit erziehen.
(17) Kleine Hunde muss man zur Sauberkeit und zur Gehorsamkeit erziehen.
(18) In den Lehrplänen sei im Übrigen vermerkt, dass die Schule zur Kritikfähigkeit erziehen solle. (Zeit, 19.09.1986, S. 24)
(19) Ein solcher Musikunterricht erzieht nicht zur Mündigkeit, sondern zur Müdigkeit. (nach Zeit, 30.05. 1986, S. 41)
(20) Schülermitverantwortung und politische Arbeitskreise in der Schule erziehen zu Freiheit, zu Demokratie, zu sozialem Handeln und zu politischer Verantwortlichkeit. (Grundgesetz Gesetz, S. 43)
(21) [indirekte Charakterisierung] Das Klavier erzieht zur Präzision.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     zu +Dat
(22) Die Politik erzieht zur Eitelkeit. (nach Zeit, 24.01.1986, S. 32)

      SKprp mit fak. Korrelat dazu:

          dass-S:
(23) Wir haben die Verbraucher ja dazu erzogen, dass sie vieles rund ums Internet am liebsten gratis bekämen. (Nürnberger Nachrichten, 01.02.2008, S. 21)
(24) Wie kann man Kinder erziehen, dass sie stark werden?(Nürnberger Zeitung, 10.04.2007; Gespräch mit Veronica Ferres)

          Inf-S mit zu:
(25) Durch die Jugendhaft soll, so § 91 JGG, "der Verurteilte dazu erzogen werden, einen rechtschaffenen und verantwortungsvollen Lebenswandel zu führen". (nach die tageszeitung, 04.09.1998, S. 13)
(26) Eltern sollten ihre Kinder erziehen, sich vorsichtig und rücksichtsvoll im Straßen- und Bahnverkehr zu bewegen. (Mannheimer Morgen, 20.04.2000)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(27) Die Königskrönung in Budapest war der Höhepunkt in Sissis Leben. Zehn Monate später kam in Budapest ihr viertes Kind zur Welt, Marie Valerie, die zur Ungarin erzogen wurde. (nach Zeit, 12.09.97, S. 8)
sein:
(28) Nie mehr in meinem Leben habe ich, da ich zur Sparsamkeit erzogen war, ein so langes Telegramm niedergeschrieben. (nach Heuss, S. 57)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 26.04.2017 12:24.