grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

erschrecken II

Aussprache:er'schrecken
Stammformen: erschreckt - erschreckte - hat erschreckt
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb erschrecken, sich.
(1) Das Pferd erschreckte sich derart, dass es sofort tot zusammenbrach. (Nürnberger Zeitung, 01.11.2007, S. 21)

  
1 erschrecken Angst und Entsetzen auslösen
2 erschrecken etwas mittels irgendetwas in Angst und Entsetzen versetzen

1 erschrecken

Strukturbeispiel:etwas erschreckt jemanden/etwas
Im Sinne von:etwas löst bei jemandem/etwas plötzlich Angst und Entsetzen aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(2) Jeden menschlich empfindenden Fernsehzuschauer muss die Brutalität dieser Szenen abstoßen und erschrecken.
(3) Die Rüge aus Brüssel erschreckt auch Banken und Versicherungen, für die es um ein paar Milliarden geht. (die tageszeitung, 16.02.2004, S. 7)
(4) Seine Gedächtnislücken erschrecken ihn. (Wohmann, S. 214)
(5) Unser lautes Lachen hatte die äsenden Rehe erschreckt: Blitzschnell verschwanden sie im Wald.
(6) Hast du mich aber erschreckt!
(7) Ab und zu raschelte irgendein Tier im Unterholz und erschreckte die Wanderer.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(8) Denn erschreckt hat es uns schon, dass ausgerechnet so knapp vor der WM mal wieder die Rede von Doping war und gleich von zwei positiven Fällen. (die tageszeitung, 04.08.2001, S. 20)
(9) Am meisten hat mich erschreckt, dass nach dem Anschlag überall die Rede von "Krieg" war, obwohl es sich um eine Straftat handelte. (die tageszeitung, 19.12.2001, S. 22).

           Inf-S mit zu:
(10) Im Nachhinein erschreckt es, sich den Mann vorzustellen, der so ein Doppelleben führte: hilfsbereiter Lehrer, der Kinder für die Zukunft fit machte und Bomber, der so vielen Menschen jede Zukunft nahm. (Berliner Zeitung, 16.07.2005, S. 3)
(11) Diesen früher so aktiven Mann jetzt schwer krank und hilflos zu sehen, hat uns zutiefst erschreckt.

           w-S:
(12) Mich erschreckt es immer wieder, wie sorglos Menschen mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit umgehen. (die tageszeitung, 01.12.2004, S. 4)
(13) "Uns hat erschreckt", so die UnterzeichnerInnen, "wie wenig Sie von dem zu wissen scheinen, worüber Sie reden."(die tageszeitung, 31.08.2001, S. 21)

          wenn-Satz:
(14) Unwillkürlich erschreckt es uns, wenn sich ein Mensch so zum Äußersten gedrängt fühlt. (die tageszeitung, 06.06.2003, S. 1)

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(15) In letzter Zeit wurden die Verbraucher von einem Lebensmittelskandal nach dem anderen erschreckt und verunsichert.
sein:
(16) Die Japaner waren durch die hohe Anzahl der Erdbebenopfer in hohem Grade erschreckt.
Anmerkungen:

Das Kakk kann in generischen Sätzen oder wenn nur der Vorgang betont wird, weggelassen werden:
(17) Die Blindheit dieser Krisenanalyse erschreckt. (Zeit, 09.08.1985, S. 2)

2 erschrecken

Strukturbeispiel: jemand/etwas erschreckt jemanden/etwas mit irgendetwas
Im Sinne von: jemand/etwas versetzt jemanden/etwas mittels irgendetwas in Angst und Entsetzen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(18) "Süßes, oder Saures", fordern die Kinder, wenn sie am Abend des 31. Oktober an den Haustüren klingeln und die Bewohner mit ihren entsetzlichen Masken fast zu Tode erschreckt haben. (Mannheimer Morgen, 02.11.2006; Kleine Geister starten großen Beutezug auf Süßes)
(19) Angeblich wollte der Entführer die Eltern des Jungen mit diesem Brief und der darin angekündigten Ermordung nur erschrecken.
(20) Manche Tiere erschrecken ihre Feinde durch Drohgebärden.
(21) [Valenzreduktion] Der Revolver sei nicht geladen gewesen und habe den Bankangestellten und die anwesenden Bankkunden lediglich erschrecken sollen, hatte der Täter beim ersten Verhör ausgesagt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     durch +Akk/mit +Dat
(22) Ein Jäger wollte am Sonntagabend in Reitbrook durch Schüsse in die Luft Kaninchen erschrecken. (die tageszeitung, 07.11.2000, S. 24)
(23) Eigentlich habe er die Frau mit dem Messer nur erschrecken wollen, um sie dann auszurauben, "doch dann habe ich in einer Kurzschlusshandlung zugestochen". (Berliner Zeitung, 28.07.2004, S. 18)

      SKadv mit obl. Korrelat dadurch/damit:

          dass-S:
(24) Der Mann hatte sich in der Friedrichsplatz-Anlage am Wasserturm drei Passanten in den Weg gestellt und sie dadurch erschreckt, dass er vor ihnen mit einem geöffneten Butterfly-Messer herumfuchtelte. (Mannheimer Morgen, 07.09.2002, Alkoholiker muss in die Psychiatrie)

           w-S:
(25) Manchen Jugendlichen macht es einfach Spaß, ihre Umgebung damit zu erschrecken, wie sie sich kleiden und benehmen.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(26) Während sie die Bilder betrachteten, wurden sie absichtlich durch ein lautes Geräusch erschreckt. (Berliner Zeitung, 16.12.2004, S. 17)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 19.04.2012 16:09.