grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

einstellen

Aussprache: 'einstellen
Stammformen:stellt ein - stellte ein - hat eingestellt
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

einstellen wird auch in der Verwaltungssprache im Sinne von bereitstellen, einplanen verwendet:
(1) Vorsorglich wurden jedoch 45 000 Euro in den Vermögenshaushalt eingestellt. (Mannheimer Morgen, 31.01.2002; Klärschlamm)
(2) Jährlich werden dafür rund 300 Millionen Euro im Haushalt eingestellt. (die tageszeitung, 27.03.2003, S. 22)

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb einstellen, sich.
(3) Pasta-Freunde müssen sich auf steigende Nudelpreise einstellen. (Hannoversche Allgemeine, 23.08.2007, S. 11)

  
1 einstellenjemanden in ein Arbeitsverhältnis nehmen
2 einstellenmit etwas nicht fortfahren
3 einstellenetwas erneut erreichen
4 einstellenetwas auswählen und festsetzen
5 einstellenetwas auf etwas ausrichten
6 einstellen aufetwas an etwas anpassen
7 einstellenetwas irgendwohin stellen

1 einstellen

Strukturbeispiel:jemand stellt jemanden ein
Im Sinne von:jemand nimmt jemanden in ein Arbeitsverhältnis; anstellen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(4) Wo sind die Arbeitgeber, die auch über 50-Jährige einstellen? (St. Galler Tagblatt, 17.03.2012, S. 37)
(5) Auch 2012 will BMW wieder in etwa demselben Umfang neue Mitarbeiter einstellen. (Nürnberger Zeitung, 14.03.2012, S. 18)
(6) Wenn die Arbeitgeber Arbeitslose zu 60 Prozent des Tariflohns einstellen könnten, würden sie ihre teuren Arbeitskräfte entlassen. (nach Mannheimer Morgen, 04. 04.1985, S. 5)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(7) Die Praxis überlanger, unbezahlter Dienstzeiten in Kliniken müsste beendet und 15 000 Ärzte neu eingestellt werden. (Berliner Zeitung, 13.02.2003, S. 4)
sein:
(8) Während früher noch 3.000 Zivis bei den Maltesern eingestellt waren, sind es dieses Jahr nur noch knapp die Hälfte. (die tageszeitung, 14.01.2004, S. 1)
Anmerkungen:

Gelegentlich wird das Kakk weggelassen, wenn nur die Handlung betont wird:
(9) Es wäre schön, wenn mehr Firmen wieder einstellen würden.

Häufig wird mit einer AdvP bzw. PräpP [für +Akk/...] auf die Zeitdauer des Arbeitsverhältnisses Bezug genommen:
(10) Junge Wissenschaftler werden nur noch für zwei Jahre eingestellt.

Häufig wird mit einer als-Gruppe +NP im Akk auf die Funktion, die jemand ausüben soll, Bezug genommen:
(11) Unsere Chefin hat uns zwar als Helferinnen eingestellt, aber sofort unser Potenzial erkannt und die Problematik der fehlenden Anerkennung thematisiert. (Braunschweiger Zeitung, 11.02.2012; Späte Anerkennung für den Abschluss)
Im Passiv steht die NP der als-Gruppe im Nom:
(12) Es ist im Arbeitsvertrag zu vereinbaren, ob ein Mitarbeiter als Zeitangestellter, als Angestellter für Aufgaben von begrenzter Dauer oder als Aushilfe eingestellt wird und für welche Zeit. (Hamburger Morgenpost, 19.05.2012, S. 20)

2 einstellen

Strukturbeispiel:jemand/etwas stellt etwas ein
Im Sinne von:jemand/etwas fährt mit etwas nicht fort, stoppt etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(13) Bei Bluthochdruck müssen Sie das Rauchen unbedingt einstellen.
(14) Das Gericht musste das Verfahren gegen Herrn Müller wegen Mangel an Beweisen einstellen.
(15) Eine von unabhängigen Journalisten gegründete Zeitschrift musste auf Druck des offiziellen Journalistenverbandes ihr Erscheinen einstellen. (nach Spiegel, 43/94, S. 143)
(16) Denn ihre potenziellen Kunden sind nicht nur jugendliche Diabetiker (Typ I), bei denen die Bauchspeicheldrüse die Insulinproduktion eingestellt hat, sondern auch Altersdiabetiker (Typ II). (Die Zeit (Online-Ausgabe), 24.02.2000, Nr. 9)
(17) Die Böen waren so stark, dass auch Baukräne ihre Arbeit einstellen mussten. (Die Südostschweiz, 28.09.2012, S. 1)
(18) Jetzt müssten auch die Regierungsgegner sofort die Gewalt einstellen. (dpa, 10.04.2012; Russland: Syrien)
(19) [indirekte Charakterisierung] Das ZDF will auch die Krimiserie «Stolberg» einstellen. Nach sechs Jahren soll Schluss sein. (dpa, 12.10.2012; Aus für ZDF-Krimi)
(20) [indirekte Charakterisierung] Der Leiter der Altersabteilung berichtete über die Aktivitäten der 34 Alterskameraden sowie der Mittwochsfrauen, die im letzten Jahr aus Altersgründen die Wandergruppe einstellen mussten. (Mannheimer Morgen, 23.02.2012, S. 22)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(21) In dem 1 200 Seiten starken Bericht sind insgesamt 13 Ermittlungsverfahren dokumentiert, von denen mehrere aus Mangel an Beweisen eingestellt wurden. (Berliner Zeitung, 07.03.2005, S. 6)
sein:
(22) Aber dann bekam ich zu hören, dass die Traineeprogramme erst mal eingestellt sind oder es statt zehn eben nur noch eine Stelle gibt. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 26.06.2003, Nr. 27, S. 4)

3 einstellen

Strukturbeispiel:jemand/etwas stellt etwas ein
Im Sinne von:jemand/etwas erreicht etwas erneut; egalisieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(23) Der Hochspringer hat den Weltrekord eingestellt, den ein Springer aus der ehemaligen UdSSR gerade vor drei Wochen aufgestellt hatte.
(24) Als Bayern-München zum 9. Mal deutscher Meister im Fußball wurde, hatte der Verein den Rekord des 1. F.C. Nürnberg eingestellt.
(25) Norman Bug blieb im Reißen mit 69 Kilogramm nur knapp unter seiner persönlichen Bestleistung, die er im Stoßen mit 90 Kilogramm einstellte. (Die Rheinpfalz, 26.01.2012, S. 26)
(26) Das Nettoergebnis aus Finanzgeschäften hat mit 28 Millionen den Rekord des Jahres 1997 eingestellt. (Frankfurter Rundschau, 16.01.1999, S. 14)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(27) Mit den in Mannheim gemessenen 35 Grad wurde ein 1976 erreichter Spitzenwert eingestellt. (Mannheimer Morgen, 13.06.2003; Hitzewelle hält an)
sein:
(28) "Wilma" ist der 12. Hurrikan dieser Saison. Damit ist der Rekord von 1969 eingestellt. (die tageszeitung, 21.10.2005, S. 2)

4 einstellen

Strukturbeispiel: jemand stellt etwas ein
Im Sinne von: jemand wählt durch Betätigung einer Vorrichtung etwas aus und setzt es fest
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(29) Ich habe den falschen Sender eingestellt.
(30) Bei dieser Kamera musst du die Entfernung selber einstellen.
(31) Bei meiner Waschmaschine kann ich nur noch 60 Grad einstellen.
(32) Wer die Sendung im Radio hören möchte, sollte ab 22 Uhr UKW 107,4 einstellen. (Rhein-Zeitung, 25.06.1998; SWF 4 live)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(33) Da mussten Gitarren und Bässe gestimmt, Stühle gerichtet, Mikrophone gestellt und für die zwei Musikschul-Bands die individuellen Sounds auf den Combo-Verstärkern eingestellt werden. (Mannheimer Morgen, 16.07.2005; Auch "Proud Mary" dampft durch den Saal)
sein:
(34) Im zweitgrößten Saal war lediglich das Format nicht richtig eingestellt, eine zweite Filmvorführung begann mit leichter Verspätung - alles Wehwehchen, die hartgesottene Jedi-Fans bereit sind, zu ertragen. (die tageszeitung, 20.05.2005, S. 22)
Anmerkungen:

Mit einer unflektierten AdjP kann das Resultat der Einstellung charakterisiert werden:
(35) Stellt man die Musik zu laut ein, wird der Balken der Lautstärkeanzeige orange. (St. Galler Tagblatt, 14.11.2012, S. 10)

5 einstellen

Strukturbeispiel: jemand/etwas stellt etwas auf etwas ein
Im Sinne von: jemand/etwas richtet etwas auf etwas aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(36) Man hatte die Kamera nicht auf die Person in der Mitte eingestellt, sodass sie unscharf wurde.
(37) Wer jetzt sein Radio auf 96,5 MHz eingestellt hat, für den beginnt der Tag mit einem Morgengebet. (die tageszeitung, 17.09.1993, S. 11)
(38) Der Adler kann seine Augen wie ein Zoomobjektiv auf Beutetiere einstellen. (nach Spiegel, 38/ 94, S. 230)
(39) Im Wohnzimmer fällt Menzels Blick gleich auf den Thermostat, der die Temperatur auf 20,5 Grad in allen sechs Zimmern der 95 Quadratmeter großen Wohnung einstellt. (Hannoversche Allgemeine, 05.02.2010)
(40) [indirekte Charakterisierung] Die Stadtwerke haben den Wasserdruck auf 5 bar eingestellt.
(41) Der Techniker muss den Fernsehapparat noch richtig einstellen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: auf +NP/+AdjP
(42) Zufällig war mein Radio den ganzen Tag auf den Deutschlandfunk eingestellt. (die tageszeitung, 15.01.1997, S. 10)
(43) Die Modegeschäfte haben ihre Herbstware total auf lang eingestellt. (Spiegel, 30/93, S. 95)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(44) Da der Fettgehalt in der Milch schwankt, viele Verbraucher aber Milch mit gleichbleibendem Fettanteil kaufen wollen, werden einige Milchsorten auf einen vorgeschriebenen Prozentsatz eingestellt. (nach Milch, S. 10)
sein:
(45) Dort sind die offen installierten Kameras in der Regel auf Weitwinkel eingestellt, so dass die Polizisten hinter den Monitoren keine Gesichter erkennen können. (die tageszeitung, 27.11.2003, S. 22)
Bekommen-Passiv

(46) Nächste Woche bekomme/kriege ich mein Videogerät richtig eingestellt.
Anmerkungen:

Mit einer unflektierten AdjP kann das Resultat der Einstellung charakterisiert werden:
(47) Ich hatte mein Fernglas scharf eingestellt.
(48) Die Kinder hatten das Radio sehr laut eingestellt.

Auf die Person/Institution, für die etwas ausgerichtet wird, kann mit einer NP im Dat bzw. mit einer PräpP [für +Akk] Bezug genommen werden:
(49) Ich habe dir/für dich das Bügeleisen auf Seide eingestellt.

6 einstellen auf

Strukturbeispiel: jemand stellt jemanden/etwas auf etwas ein
Im Sinne von: jemand passt jemanden an etwas an
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(50) Die Ärzte werden mich jetzt auf das Morphin einstellen.
(51) Spezialisten stellen Körper und Seele der Athleten auf die Erfordernisse der Tour de France ein.
(52) Die Bundesregierung will die Bundeswehr mittelfristig auf Interventionen in Osteuropa oder in der Dritten Welt einstellen. (nach Spiegel, 36/93, S. 24)
(53) Trainer Stefan Szilagyi hat das Training für seine Schützlinge bereits voll auf den Gegner eingestellt. (Niederösterreichische Nachrichten, 19.04.2012)
(54) Der Trainer hatte den Boxer sehr gut auf die Schnelligkeit und auf das Beinspiel des Gegners eingestellt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: auf + Akk
(55) Besucher finden alles, um den Balkon oder den Garten wieder auf den Sommer einzustellen. (St. Galler Tagblatt, 02.05.2012, S. 32)
(56) Den Parteisenior haben die Genossen beauftragt, die Partei auf die neue Zeit einzustellen. (Spiegel, 29/93, S. 32)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(57) Die deutschen Universitäten werden auf den globalen Wettbewerb eingestellt, in dem nur wenige Große und einige Kleine zum Zuge kommen. (dpa, 13.10.2006; «Stuttgarter Zeitung» zu Eliteuniversitäten)
sein:
(58) Er hat gekämpft und war wunderbar auf den Gegner eingestellt. (Rhein-Zeitung, 26.01.2012, S. 12)
Anmerkungen:

Das Kprp kann weggelassen werden, wenn dasjenige, woran jemand angepasst wird, aus dem Kontext klar erkennbar ist. (Meist handelt es sich um ein Medikament.) Häufig wird dann eine unflektierte AdjP [gut/schlecht/…] hinzugefügt:
(59) Kennt der Arzt die genetische Konstitution seines Patienten, so kann er die Medikamentendosis anheben oder leichter das Medikament wechseln. Er kann den Patienten individuell einstellen. (nach Rote Biotechnologie, In: Wikipedia, 2011)
(60) Der Patient hatte häufig Unterzucker. Er war sicher nicht gut eingestellt.

7 einstellen

Strukturbeispiel: jemand stellt etwas irgendwohin/irgendwo ein
Im Sinne von: jemand stellt etwas irgendwohin/irgendwo an einen dafür bestimmten Platz
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(61) Die Buchhändlerin hatte die Bücher über amerikanische Geschichte in das obere/im oberen Regal eingestellt.
(62) Nach dem Gesetzentwurf Hamburgs, der am 7. Mai in den Bundesrat eingebracht werden soll, müssten Firmen Gesichter und Kfz-Kennzeichen unkenntlich machen, ehe sie Bilder ins Internet einstellen. (Nürnberger Zeitung, 28.04.2010, S. 1)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch/statisch)

     in/auf +Akk/[seltender]+Dat: Zielort/Ortspunkt
(63) Ich habe vorübergehend meinen Wagen in deine/deiner Garage eingestellt.
(64) Die Tagesordnung wird zeitnah ausgehängt und auf die Homepage eingestellt. (Braunschweiger Zeitung, 02.03.2012)
(65) Nicht zuletzt wünscht er sich, dass der bislang sehr schlichte Internetauftritt ausgebaut wird. "Es wäre schön, eine Plattform zu haben, auf der die Mitglieder eigene Ergebnisse und Bilder einstellen können". (Rhein-Zeitung, 17.04.2010)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(66) Bis zu 220 Fahrräder können eingestellt werden, feste Tarife für Woche, Monat und Jahr sind ebenfalls geplant. (Mannheimer Morgen, 10.01.2004, Für den Ansturm gerüstet)
sein:
(67) Wie viele Fahrräder sind dort eingestellt?
Anmerkungen:

In bestimmten Kontexten (Waren in Regale einstellen i.S.v. einsortieren; etwas ins Netz einstellen) kann das Kadv weggelassen werden:
(68) Wenn die Ware eingestellt ist, könnt ihr Schluss machen.
(69) Warst Du heute schon auf Facebook? Ich habe ein neues Bild von mir eingestellt.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 13.06.2013 17:16.