grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

einrichten

Aussprache: 'einrichten
Stammformen:richtet ein - richtete ein - hat eingerichtet
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

einrichten wird auch in der Fachsprache der Musik oder der Literatur verwendet i.S.v. 'verändern, anpassen':
(1) Der Arrangeur hat das Klavierstück für ein Tanzorchester eingerichtet.

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb einrichten, sich.
(2) Man kann sich heute schon gedanklich auf die Armut im Alter einrichten. (die tageszeitung, 06.10.2005, S. 12)

  
1 einrichtenetwas ermöglichen
2 einrichtenetwas mit etwas füllen
3 einrichtenetwas neu schaffen
4 einrichtenetwas in die richtige Stellung bringen
5 einrichten auf/nachsich nach etwas richten

1 einrichten

Strukturbeispiel:jemand richtet etwas ein
Im Sinne von: jemand ermöglicht etwas unter Mühen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(3) "Versuche bitte um 6 Uhr zu Hause zu sein!" "Ja, ich werde das einrichten."
(4) Das Jugendamt hat es eingerichtet, dass der Jugendliche in das Programm 'Betreutes Wohnen' aufgenommen wird.
(5) Der Referent konnte es einrichten, dass das Interview noch an diesem Abend stattfand.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      nur ProP [das, es]
(6) Können wir uns heute kurz treffen? Ja, ich kann das einrichten.
(7) "Kannst du dir nächste Woche einen Tag frei nehmen?" "Ja, ich kann es mir einrichten, wie ich will."

      SKakk mit obl. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S
(8) Ich werde es einrichten, dass ich morgen schon um 4 zu Hause bin.

           Inf-S mit zu
(9) Kannst du es einrichten, die Brötchen einzukaufen, bevor du zur Arbeit gehst?

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

Anmerkungen:

Das Kakk wird meist in Form eines SK realisiert:
(10) "Ich bin sehr glücklich, dass ich es unter diesen widrigen Umständen noch einrichten konnte, mit Ihnen diese halbe Stunde zu verbringen." (Berliner Zeitung, 22.01.2003, S. 34)

     Häufig wird eine AdvP [so] hinzugefügt:
(11) Die singenden Mundenheimer sprechen von einem "echten Vertrauensverhältnis" und richten es so ein, dass ihre Programme sich gut ergänzen. (Mannheimer Morgen, 14.09.2011, S. 22)
(12) Wir richten es so ein, dass Tag und Nacht jemand zur Stelle ist. (Nürnberger Nachrichten, 01.09.2000, S. 10)

2 einrichten

Strukturbeispiel:jemand richtet etwas mit etwas ein
Im Sinne von:jemand füllt etwas mit etwas , sodass man dort wohnen oder arbeiten kann; möblieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(13) Ich habe meine Wohnung mit alten Möbeln eingerichtet.
(14) Ein italienisches Geschäft hat den Empfangsraum des Hotels wunderbar eingerichtet.
(15) Ich will nicht, dass meine Mutter meine Wohnung einrichtet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: mit +Dat
(16) Die heute 47-Jährige berät Kunden und richtet auch schon einmal eine Wohnung oder ein Haus komplett mit Möbeln und Accessoires ein. (nach Nürnberger Zeitung, 25.08.2011, S. 3)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(17) Innerhalb einer Woche wurden die Räume geputzt, repariert und mit ausgedienten Möbeln von zu Hause eingerichtet. (Niederösterreichische Nachrichten, 29.03.2012; Jugend)
sein:
(18) Wir erfuhren etwas über Briefkästen, wer welche Aufgaben in der Familie von Zahn zur Bewältigung des Alltags übernehmen musste oder wie komfortabel eine amerikanische Durchschnittsküche eingerichtet war. (die tageszeitung, 07.07.2000, S. 16)
Bekommen-Passiv

(19) Als Geschenk bekommt/kriegt der Jungen sein Zimmer neu eingerichtet.
Anmerkungen:

Mit dem Reflexivpronomen sich [D], einer NP im Dat bzw. PräpP [für +Akk] kann auf die Person, für die etwas eingerichtet wird, Bezug genommen werden:
(20) Ich habe mir meine Wohnung ganz modern eingerichtet.
(21) Der Innenarchitekt hatte seiner Klientin/für seine Klientin eine Wohnung im englischen Kolonialstil eingerichtet.

Häufig wird mit einer modalen AdvP/AdjP bzw. PräpP [in +Dat] oder einer als-Gruppe auf die Art der Einrichtungsgegenstände bzw. auf den Endzustand der Räume Bezug genommen:
(22) Philippe richtete Cafés futuristisch ein. (nach Stern, 22.10.1987, S. 44)
(23) Daneben können auch Rollstuhlfahrer in der "Woge" übernachten, denn die erste Etage ist rollstuhlgerecht eingerichtet und bietet Platz für elf Gäste. (die tageszeitung, 04.12.1999, S. 29)
(24) Das Café Sabarsky, geführt von Feinschmeckerchef Kurt Gutenbrunner, ist ganz im k. u. k. Kaffeehausstil eingerichtet. (die tageszeitung, 30.11.2001, S. 16)
(25) Er hat sich einen Raum als Schlafzimmer eingerichtet. (Süddeutsche Zeitung, 20.12.1999, S. 4)

3 einrichten

Strukturbeispiel:jemand richtet etwas irgendwo ein
Im Sinne von:jemand schafft etwas irgendwo neu; eröffnen, installieren.
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(26) Mannheim will auf der Friesenheimer Insel eine neue Deponie einrichten. (nach Mannheimer Morgen, 25.06.1987, S. 22)
(27) In der in der Altstadt haben die Naturschützerein Büro eingerichtet, von dem aus die Arbeit von acht Kreisgruppen unterstützt werden soll. (Rhein-Zeitung, 20.06.2012, S. 21)
(28) Er hat für die Telekom eine Art "Telefonbuch" für das Internet eingerichtet: Eine Datenbank, in der man nach E-Mailadressen suchen kann. (Berliner Zeitung, 07.08.2000, S. 29)
(29) Ich habe ein Sparkonto für meine Kinder bei meiner Bank einrichten lassen.
(30) Die Fachhochschule Wilhelmshaven hat vor drei Jahren einen reinen Frauenstudiengang für Wirtschaftswissenschaften eingerichtet. (nach Berliner Zeitung, 02.08.2000, S. 16)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/bei +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt
(31) An den S-Bahnhöfen sollen mehr Abstellplätze für Fahrräder eingerichtet werden. (nach Berliner Zeitung, 02.08.2000, S. 29)
(32) Neben dem Geschäft mit Endverbrauchern sollen auch mittelständische Unternehmen bei "BerlinOnline" ihre Website einrichten können. (Berliner Zeitung, 06.12.2000, S. 18)
(33) Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, im ungenutzten Obergeschoss des Gebäudes ein Internet-Café für Jugendliche einzurichten. (Mannheimer Morgen, 2.11.2000)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(34) Für Pass- und Ausweisangelegenheiten wird ein Notdienst eingerichtet. (die tageszeitung, 07.12.2005, S. 22)
sein
(35) Längst ist eine grenzüberschreitende Stadtbuslinie eingerichtet, in Zgorzelec freut man sich auf die deutsche, in Görlitz auf die polnische Kundschaft. (die tageszeitung, 23.08.2000, S. 15)
Bekommen-Passiv

(36) Vergangene Woche haben die Kultusminister nun ihren rheinland-pfälzischen Kollegen Jürgen Zöllner damit beauftragt, sein Studienkonten-Modell zu konkretisieren. Danach soll jeder Student bei seiner Erstimmatrikulation ein Studienkonto eingerichtet bekommen. (die tageszeitung, 17.04.2000, S. III)
Anmerkungen:

Mit dem Reflexivpronomen sich [D], einer NP im Dat bzw. PräpP [für +Akk] kann auf die Person, für die etwas eingerichtet wird, Bezug genommen werden:
(37) Jeder Berufsanfänger sollte sich ein eigenes Girokonto bei der Bank, Sparkasse oder der Post einrichten. (Mannheimer Morgen, 23.04.1988, S. 34)
(38) Unterstützung erhält der Verein sogar schon bundesweit. So ist der Heidelberger Ulrich Mayerhöfer, der gerade in Schöneiche weilte, spontan Mitglied geworden, hat ein Goslarer Straßenbahnfan 250 Mark gespendet, will ein Stuttgarter dem Verein die Homepage einrichten. (Berliner Zeitung, 10.07.2000, S. 30)
(39) Der Deutsche Psychologenverband hat angesichts der Flutkatastrophe eine kostenlose Telefon-Hotline für die Betroffenen und ihre Angehörige eingerichtet. (die tageszeitung, 30.12.2004, S. 17)

4 einrichten

Strukturbeispiel:jemand richtet etwas ein
Im Sinne von:jemand bringt etwas in die richtige Stellung; richten
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(40) Der Arzt hat den Arm unter Narkose einrichten müssen.
(41) Wie ist das mit der Nachsorge? Denn möglicherweise hat er in diesen fünf Tagen dank Schichtdienst den Chirurgen, der ihm das Bein eingerichtet hat, nicht wieder gesehen. (Salzburger Nachrichten, 05.11.1994; Jeden Tag in anderen Händen?)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(42) Die gebrochenen Gliedmaßen wurden von einem Militärdoktor notdürftig eingerichtet und geschient.
sein
(43) Das Bein ist eingerichtet und kann eingegipst werden.
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist häufig:
(44) Dort wurde ihm vom Unfallchirurgen Dr. Harald Wohlkönig der Arm wieder eingerichtet, Ausserwinkler kann vermutlich schon heute wieder das Spital verlassen. (Neue Kronen-Zeitung, 12.08.1998, S. 14)

5 einrichten auf/nach

Strukturbeispiel:jemand richtet etwas nach/auf etwas ein
Im Sinne von:jemand richtet sich bei der Gestaltung von etwas nach etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(45) Sie hatte ihr Leben nach den Bedürfnissen ihres Mannes und ihrer Kinder eingerichtet.
(46) Die Waschanlage hat man auch auf Kleintransporter bis 2,60 Meter Höhe eingerichtet. (nach Mannheimer Morgen, 23.09.2005)
(47) Das Prüfverfahren bei den Klausuren haben wir nach den Vorgaben des Bildungsministeriums eingerichtet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: selten auf +Akk/nach +Dat
(48) Die verschreckte, betuliche Frau gewöhnte sich an ihren Mieter und begann ihren Tagesablauf einzurichten auf seine Anwesenheiten. (Johnson, S. 40)
(49) Nach diesen Temperaturen kannst du dann die genaue Brenndauer einrichten. (Kristoph, S. 42)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(50) Verkaufszeiten sollten dem Handel nicht mehr wie bisher zwischen 7 Uhr und 18.30 Uhr vorgeschrieben werden, sondern nach regionalen Besonderheiten eingerichtet werden. (Süddeutsche Zeitung, 24.07.1995, S. 5)
sein
(51) Allerdings mussten wir die Maschinen umstellen. Die sind nämlich auf grobkörniges Streugut eingerichtet. (Mannheimer Morgen, 02.03.2005; Manchmal fehlt das Salz nicht nur in der Suppe)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.05.2013 16:27.