grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

dass

Wortart: Konnektor
Syntaktische Subklasse: Einzelgänger
Beispiele: Was hast du mit der Uhr gemacht, dass sie nicht mehr geht?
Du hast doch was mit der Uhr gemacht, dass sie nicht mehr geht.
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt nur postponiert
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbletztsatz
externes Konnekt Fragesatz oder Aussagesatz, der eine Hypothese ausdrückt.
internes Konnekt Hintergrundausdruck; externes Konnekt fokal. Zwei separate Intonationskonturen:
Hast Du Fieber, dass du so rote Backen hast.
Du musst Fieber haben, dass du so rote Backen hast.
Semantische Klasse: begründend-kausal
Bedeutung: Dass signalisiert, dass das interne Konnekt als Ausdruck einer Begründung für eine Annahme fungiert, die durch das externe Konnekt ausgedrückt wird.
Andere Verwendungen und vergleichbare Formen: Einleiter von Komplementsätzen: Wir nehmen an, dass die Entwicklung so verlaufen ist.
Postponierer dass (konsekutiv): Er lachte, dass sich die Balken bogen.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.