grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

be- (betäuben)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: betäuben
Herkunft: ahd. Präp. 'um ... herum, bei, an'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Verb
Mögliche Basen: Adjektive, in der Regel einheimische, und zwar sowohl Simplizia (z.B. eng) als auch Derivate (z.B. richtig).
Beispiele: beengen, befähigen, befreien, begleichen, begrünen, sich bemächtigen, berichtigen, beruhigen, betäuben, betreuen, betrüben.

Die Wüste zu begrünen, das ist ein alter Traum der Menschheit. Und Neulandgewinnung ist echte Pionierarbeit.
(Hannoversche Allgemeine, 09.03.2009)

Sollen unsere Kinder lediglich mit Wissen genudelt werden, oder wollen wir sie zu lebenstüchtigen Menschen befähigen?
(Braunschweiger Zeitung, 31.10.2009)

Es gibt nur einen kleinen Grammatikfehler zu berichtigen: „Die Bühne zeigt das Landhaus der Familie Ranjewskaja, als ob es [xyz]” – wäre, müsste es korrekt heißen. Doch bei uns hieß es gestern in dem Artikel zu Sebastian Hartmanns Inszenierung des „Kirschgartens” von Anton Tschechow, „als ob es [xyz] ist”. So winzig klein der Fehler auch immer sein mag, so grob falsch hört sich der Satz doch an, oder?
(die tageszeitung, 20.11.2009)

Bedeutung: Es werden faktitive Verben gebildet. Das Präfix bildet Bezeichnungen für Tätigkeiten, die durch die adjektivische Basis semantisch näher bestimmt werden: Wer jemanden befreit, macht ihn frei.
Stilistische Markierung: Die überintrepretierende Aversion nachkriegszeitlicher Sprachkritiker gegen be-Verben des Typs betreuen "mit ihrer Krallenpfote" (Sternberger et al. 1968: 31f) hat sich offenbar nicht durchgesetzt. Dazu Heringer (1984a).
Komplementäre/konkurrierende Affixe: be-...-ig, z.B. besänftigen.
ent-, z.B. entfremden.
er-, z.B. erheitern.
-ier, z.B. zentralisieren.
-ig, z.B. reinigen.
ver-, z.B. versüßen.
Spezialliteratur: Günther, Hartmut (1974); Schröder, Jochen (1994); Zifonun, Gisela (1973)

Weiterführender Text:

  - Explizite Verbderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 12.01.2012 16:10.