grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

bringen

Aussprache:'bringen
Stammformen:bringt - brachte - hat gebracht
Konjugationsmuster:unregelmäßig, schwach
Generelle Anmerkungen:

bringen wird in Verbindung mit es in den Konstruktionen verwendet :

[ugs] es bringen i.S.v. 'die erwartete Leistung/das Resultat erbringen':
(1) Bei den Olympischen Spielen hat man nur eine Chance, man muss es zum richtigen Zeitpunkt bringen!
(2) Ein Album reicht für die Unsterblichkeit, für die Karriere nicht. Das dritte muss es bringen. Sonst bist du weg vom Fenster. (die tageszeitung, 14.12.2005, S. 19)
jemand bringt es zu etwas i.S.v. 'jemand erreicht etwas [berufliche Position, Macht, Vermögen] auf Grund seiner Leistungen':
(3) Er hat es zu etwas/zu nichts/zu großem Ansehen/zum Professor gebracht.
jemand/etwas bringt es auf etwas i.S.v. 'jemand/etwas erreicht leistungsmäßig o.Ä. etwas [Größe, Wert, Menge o.Ä.]':
(4) Meine Großmutter hat es auf 100 Jahre gebracht.

bringen wird auch häufig als Funktionsverb in Funktionsverbgefügen verwendet, wie z.B.

in Anrechnung bringen: anrechnen;

in Gefahr bringen: gefährden;

etwas zum Abschluss bringen: etwas abschließen, beenden;

etwas zur Diskussion bringen: etwas diskutieren;

etwas zur Sprache bringen: über etwas sprechen;

und Viele mehr.

bringen wird auch in vielen idiomatischen Wendungen verwendet, wie z. B.

etwas bringt etwas mit sich: etwas hat etwas zur Folge, als Nebeneffekt;

etwas an sich bringen: sich etwas aneignen;

etwas (schnell) über die Bühne bringen: etwas (zügig) erledigen;

etwas an den Mann bringen: etwas verkaufen;

etwas auf den Punkt bringen: das Wichtigste kurz und klar darstellen;

und Viele mehr

  
1 bringenetwas der Öffentlichkeit darbieten
2 bringender Rahmen für etwas sein
3 bringenjemandem etwas übergeben
4 bringenmit jemandem irgendwohin mitgehen
5 bringendafür sorgen, dass etwas irgendwohin gelangt
6 bringenetwas zur Folge haben
7 bringenetwas bzw. irgendwieviel als Gewinn haben
8 bringen aufder Grund sein, warum jemand seine geistige Fähigkeiten auf etwas richtet
9 bringen auf/aus/inbewirken, dass etwas in oder aus etwas gerät
10 bringen durch/über bewirken, dass etwas etwas übersteht
11 bringen umbewirken, dass etwas etwas Positives nicht mehr hat
12 bringen zubewirken, dass etwas etwas tut oder in etwas versetzt wird
13 bringenetwas irgendwohin transportieren
14 bringenbewirken, dass etwas irgendwieviel an Geschwindigkeit o.Ä. erreicht
15 bringenbewirken, dass etwas irgendwohin kommt

1 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt etwas
Im Sinne von:jemand/etwas bietet etwas der Öffentlichkeit dar; veröffentlichen, senden, vortragen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(5) Das Radio bringt die neuesten Nachrichten.
(6) Die Zeitung brachte den Millionenbetrug auf Seite 1.
(7) Unser Theater bringt eine neue Inszenierung von "Lohengrin".
(8) Der Sender Arte bringt das 5. Klavierkonzert von Beethoven.
(9) Im Theater bringen sie wieder Goethe.
(10) Das ZDF brachte den Vulkanausbruch live.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk ohne Korrelat:

          dass-S:
(11) Im Radio brachten sie, dass gestern in Berlin 2.137 Blitze gezählt wurden. (Grisebach, Westen)

          w-S:
(12) Im Fernsehen brachten sie immer wieder, wie die Twin Towers in New York zusammenstürzten.

           HS:
(13) Im Fernsehen haben sie gebracht, der Mann wäre an einer Lebensmittelvergiftung gestorben.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(14) Wichtige Meldungen werden zuerst im Rundfunk gebracht.
Anmerkungen:

Das Ksub wird häufig in Form eines Personalpronomens der dritten Person Pl. realisiert. In diesem Fall wird meist mit einer statischen PräpP [in +Dat] auf den Ort der Veröffentlichung Bezug genommen:
(15) Am nächsten Tag brachten sie in den Nachrichten, dass es einen Toten gegeben hatte. (Berliner Zeitung, 31.12.1998, S. VIII)
(16) Ich möchte wissen, warum sie im Rundfunk so selten französische Chansonsänger bringen.

2 bringen

Strukturbeispiel:etwas bringt etwas
Im Sinne von:etwas ist der Rahmen für etwas; mit sich bringen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(17) Der Februar hat die tiefsten Temperaturen dieses Winters gebracht. (Zeit, 14.03.1986, S. 98)
(18) Das Jahr 1999 brachte zunächst einen Moment der Hoffnung. (die tageszeitung, 15.10.1999, S. 17)
(19) Ein sofortiger Abtrag der Schulden ist auch bei uns derzeit noch nicht abzusehen. Und das, obgleich das letzte Jahr Rekordeinnahmen bei den Steuern brachte. (Braunschweiger Zeitung, 13.02.2012; Über die Verhältnisse gelebt)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

3 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemandem/etwas etwas
Im Sinne von:jemand/etwas übergibt jemandem/etwas etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(20) Bringen Sie mir bitte ein Glas Tee!
(21) "Essen auf Rädern" bringt alten Menschen, die nicht mehr kochen können, ein warmes Mittagessen.
(22) [indirekte Charakterisierung] Die Mütter fürchteten die Briefe des Kriegsministeriums, die den Familien immer nur Todesnachrichten brachten.
(23) Die Wölfin bringt ihren Jungen die Nahrung.
(24) Der Briefträger bringt die Post.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(25) Das Essen wurde ihm von einer sehr freundlichen Bedienung gebracht.
sein:
(26) Die Post war um 11 Uhr noch immer nicht gebracht.
Bekommen-Passiv

(27) Er bekommt/kriegt jeden Morgen das Frühstück gebracht.

4 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemanden irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas geht mit jemandem irgendwohin mit oder fährt mit, damit er sicher, bequem o.Ä. dort ankommt; begleiten
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(28) Ich bringe Sie zur Bahn.
(29) Der Blindenhund hat seinen Herrn sicher über die Kreuzung gebracht.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     an +Akk/nach +Dat/zu +Dat/.../bis-Gruppe: Zielort
(30) Sebastian hat Sonja an die Bahn gebracht.
(31) Nach der Disko bringt Stefan seine Freundin nach Hause.
(32) Ich bin gleich wieder da, ich bringe nur unseren Gast zu seinem Wagen.
(33) Er brachte mich bis zu meiner Tür.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(34) Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass ein Mädchen von ihrem Tanzpartner nach Hause gebracht wird.
Anmerkungen:

Gelegentlich wird [ugs] das Kadv weggelassen, wenn aus dem Kontext der Zielort klar zu entnehmen ist:
(35) Ich möchte nicht, dass du nachts allein durch die Straßen gehst, ich bring dich schnell.

5 bringen

Strukturbeispiel:jemand bringt jemanden/etwas irgendwohin
Im Sinne von:jemand sorgt dafür, dass jemand/etwas irgendwohin gelangt, um dort behalten zu werden oder eine Zeit lang zu verbleiben
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(36) Rotkreuz-Helfer holten Babys aus den kalten Autos, brachten sie in warme Verpflegungszelte. (nach Bild, 08.11.1989, S. 1)
(37) Die Feuerwehr brachte die Menschen aus der Gefahrenzone.
(38) Nachdem wir unsere Koffer auf das Zimmer gebracht hatten, gingen wir sofort an den Strand.
(39) Ich muss die Kinder für acht Tage zu Freunden bringen, damit ich mich in Greifswald in Ruhe einrichten kann. (Grisebach, Frau)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     auf +Akk/in +Akk/zu +Dat...: Zielort
(40) Geistesgegenwärtig setzte die Frau am Steuerknüppel zum Gleitflug an und brachte das einmotorige Flugzeug einigermaßen sicher auf den Boden. (Mannheimer Morgen, 02.04.2001)
(41) Der Verletzte musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden.
(42) Sie brachten den Mann zum Arzt.

     aus +Dat: Ausgangsort
(43) Helfer brachten die Menschen aus dem brennenden Haus.

      über +Akk: Richtung
(44) Wie hast du es geschafft, das gestohlene Auto über die Grenze zu bringen?

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(45) Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht.
sein:
(46) Die Briefe waren pünktlich zur Post gebracht.
Anmerkungen:

Gelegentlich wird mit einer PräpP [zu +Dat] auf den Zweck des Hinbringens Bezug genommen. In diesem Fall kann das Kadv weggelassen werden:
(47) Du musst nach der Schule dein Moped zum Reparieren bringen.

bringen wird häufig in dem Ausdruck verwendet jemanden hinter Gitter bringen i.S.v. 'dafür sorgen, dass jemand ins Gefängnis kommt':
(48) Wir werden nicht ruhen, bis wir den Betrüger hinter Gitter gebracht haben.

bringen wird häufig in dem Ausdruck in Sicherheit bringen i.S.v. 'irgendwohin bringen, wo jemand/etwas sicher ist' verwendet:
(49) Die Feuerwehr brachte 30 Bewohner des Hauses und aus angrenzenden Gebäuden in Sicherheit. (Berliner Zeitung, 03.05.2001, S. 2)

bringen wird auch in dem Ausdruck etwas auf den Tisch bringen i.S.v. 'etwas auftischen, etwas als Mahlzeit servieren' verwendet:
(50) Wer also gerne Kohl isst, sollte das Gemüse ruhig öfter auf den Tisch bringen. (Mannheimer Morgen, 11.11.2000)

bringen wird auch in den Ausdrücken etwas in die Zeitung/in die Sendung bringen i.S.v. 'etwas publizieren, senden' verwendet:
(51) Wir wollen auch in Maßen Ereignisse, Liebesglück und Liebesnot am englischen Königshaus in die Sendung bringen. (nach Zeit, 13.10.1996, S. 8)

6 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemandem/über jemanden etwas
Im Sinne von:jemand/etwas hat für jemanden/jemanden etwas zur Folge
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat / Kprp)
Beispiele:
(52) Du hast mir Glück gebracht.
(53) Obwohl die Nazis Schrecken und Tod über ihre Nachbarn gebracht hatten, erzählten die Filme allesamt Liebesgeschichten. (Berliner Zeitung, 24.01.1998, S. 16)
(54) Das Tief über den Azoren wird uns heftige Regenfälle bringen.
(55) Aber wer weiß, was uns die technische Entwicklung noch alles bringt! (Grisebach, Westen)
(56) Die Einführung der GST, einer Mehrwertsteuer, die auf alle Produkte und Dienstleistungen in gleicher Höhe erhoben wird, hat der Regierung viel Ärger gebracht. (St. Galler Tagblatt, 10.11.2001)
(57) Meist ist es nicht die Faulheit, die den Misserfolg in der Schule bringt. Denn wer nicht weiß, wie gelernt wird, kann gute Noten nicht halten oder schlechte kaum verbessern. (Mannheimer Morgen, 19.02.2003)
Belegungsregeln:

Ksub:

NP im Nom/ProP im Nom/GWS

SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(58) Unglück hat (es) mir gebracht, dass ich vor meiner Prüfung eine schwarze Katze auf der Straße gesehen habe!

           Inf-S mit zu:
(59) Ein vierblättriges Kleeblatt in der freien Natur zu finden, soll Glück bringen.

           Inf-S ohne zu:
(60) Unter einer aufgestellten Leiter hindurchgehen, soll Unglück bringen.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kprp: für +Akk/über +Akk
(61) Für die Bundesrepublik bringt der europäische Binnenmarkt nur Vorteile. (nach Mannheimer Morgen, 11.07.1987, S. 2)
(62) Der Krieg brachte Unglück über viele Familien. (Zeit, 05.07.1985, S. 24)

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-S ohne zu steht immer vor dem Hauptsatz.

7 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemandem/für jemanden etwas bzw. irgendwieviel
Im Sinne von:jemand/etwas hat für jemanden/jemanden etwas bzw. irgendwieviel als Gewinn oder Ertrag; erbringen, einbringen
Satzbauplan:Ksub , Kakk / Kadv , (Kdat / Kprp)
Beispiele:
(63) Der Abwehrspieler bringt dem Verein mehrere Millionen Transfergeld.
(64) Diese Investition hat ihm einen Riesengewinn gebracht.
(65) Das Fasten hat Carlos nicht viel gebracht. (nach Berliner Zeitung, 02.05.2001, S. 30)
(66) Der Verkauf des Hauses hat für jeden Erben 100.000 Euro gebracht.
(67) Jede richtige Antwort bringt für das Team drei Punkte.
(68) Und Arbeitsplätze bringt eine arbeitende Bahn auch. (die tageszeitung, 01.07.2001)
(69) Im Augenblick bringt das Geld nur wenig Zinsen.
(70) Die Wohnung bringt 500 Euro an Miete.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kprp: für +Akk
(71) Die Leiterin des Monikaheims dankte den beiden Organisatorinnen für die Veranstaltung, die durch Spenden und Bewirtung 1200 Euro Erlös für das Heim brachten. (Mannheimer Morgen, 04.02.2004)

Kadv: Menge

      NP im Akk/ProP [meist indefinit]
(72) Die Notfalltransporte der Feuerwehr steigen von derzeit 389 auf 533 Mark, was über 9 Millionen bringt. (nach die tageszeitung, 09.12.1992, S. 17)
(73) Die Felder auf der Nordseite des Bergs bringen den Bauern viel weniger als die auf der Südseite.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

8 bringen auf

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemanden auf etwas
Im Sinne von:jemand/etwas ist der Grund, warum jemand seine geistigen Fähigkeiten auf etwas richtet
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(74) Du hast mich auf den Gedanken gebracht, auch Germanistik zu studieren.
(75) Der Kinoerfolg brachte den Verein auf eine neue Idee: Der Klub bietet nun in Rom eine Ausbildung zum Gladiator. (nach Berliner Zeitung, 08.03.2001, S. 12)
(76) Der Hinweis hat ihn auf den Mörder gebracht.
(77) Der lockere Stein brachte den Kommissar auf die Lösung.
(78) Der dumpfe Ton beim Abklopfen der Innenverkleidung an der Beifahrertür brachte die Beamten auf das Versteck mit dem Rauschgift. (Braunschweiger Zeitung, 23.04.2010; 52 Kilo Heroin)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           Inf-S mit zu
(79) Auf ein paar neue Gedanken könnte (es) dich bringen, mit anderen über den Artikel zu reden.

           Inf-S ohne zu
(80) Viele Bücher und Zeitungen lesen, könnte die Menschen darauf bringen, dass ihre Meinung nicht die einzige ist.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     auf +Akk
(81) Das Mädchen Ramona hatte durch seinen späteren Selbstmord die Ermittler auf die Spur des Paares gebracht. (nach Mannheimer Morgen, 04.02.2004 )

      SKprp mit obl. Korrelat darauf

           dass-S
(82) In Wahrheit hat ihn ein Wink von seiner Schwester darauf gebracht, dass der Vater beim Kartenspielen gemogelt hatte.

           Inf-S mit zu
(83) Was hat dich darauf gebracht, Computerspiele zu entwerfen?

          HS
(84) Sein Zögern bringt mich darauf, er könnte vielleicht gelogen haben.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(85) Die Ziele der nichtkommerziellen Kampagne sind hoch gesteckt: Indem vor allem Eigenheimbesitzer auf die Idee gebracht werden, sich Wärmekollektoren aufs Dach zu stellen, soll in den nächsten drei Jahren die Zahl der jährlich installierten Anlagen von 50.000 auf 400.000 gesteigert werden. (die tageszeitung, 18.12.1999, S. 23)
Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-S ohne zu steht immer vor dem Hauptsatz.

bringen auf wird auch in den Ausdrücken das Gespräch/die Rede auf etwas bringen i.S.v. 'das Gespräch auf etwas lenken' verwendet:
(86) Wir brachten das Gespräch auf das Haus und die Kinder.

9 bringen auf/aus/in

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemanden/etwas auf/aus/in etwas
Im Sinne von:jemand/etwas bewirkt, dass jemand/etwas in oder aus etwas gerät
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(87) Den Korbmacher, den Imker und den Kerzelmacher brachte sie auf Bärenformat. Vergleichsweise einfach war hier die Kleidung: blauer Kittel, Schürze und ein mit Gardinenstoff und Plastikbienen garniertes Strohhütchen für den Imker. (Frankfurter Allgemeine, 1995)
(88) Bereits in der 4. Minute brachte Oliver den Tabellendritten mit 1:0 in Führung. (nach Mannheimer Morgen, 02.04.2001)
(89) Das Radio hat mich in gute Stimmung gebracht.
(90) Das Schaukeln des Bootes hat mich aus dem Gleichgewicht gebracht.
(91) Starke Regenfälle hatten den Hang ins Rutschen gebracht. (Berliner Zeitung, 03.05.2001, S. 12)
(92) Das Musizieren bringt uns richtig in Schwung. (nach Berliner Zeitung, 03.05.2001, S. 7)
(93) Der ungewöhnlich strenge Winter bringt den Zeitplan für den Bau des neuen Autobahnkreuzes BS-Südwest gehörig ins Wanken. (Braunschweiger Zeitung, 05.02.2010; Dauerfrost)
Belegungsregeln:

Ksub:

     NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S:
(94) Bedauerlicherweise hat (es) den Sänger aus dem Takt gebracht, dass ich versucht habe, das Lied mitzusingen.

           Inf-S mit zu:
(95) Es bringt mich ins Schwitzen, schnell laufen zu müssen.

           Inf-S ohne zu:
(96) Viel Obst und Gemüse essen, wird sie wieder in Form bringen.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: auf +Akk/aus +Dat/in +Akk
(97) Nun brachte ich das Musikzimmer wieder auf Hochglanz. (Grisebach, Frau)
(98) Gegentore bringen uns zu schnell aus der Fassung. (nach Mannheimer Morgen, 16.09.2002)
(99) Nachdem ein Double des Sängers Phil Collins die knapp 2500 Zuschauer in der Ballsporthalle in Stimmung gebracht hatte, erwischten die Gastgeber einen glänzenden Start. (Frankfurter Rundschau, 18.10.1999, S. 35)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(100) Jeden Abend müssen die 60er-Jahre-Frisuren mit Unmengen von Haarspray und Pomade in Form gebracht werden. (Berliner Zeitung, 02.05.2001, S. 30)
sein
(101) Der Saal ist gut gefüllt, die Zuschauer sind vom Moderator in Stimmung gebracht: "Das hier ist Improvisationstheater." (Frankfurter Rundschau, 15.11.1999, S. 4)
Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-S ohne zu steht immer vor dem Hauptsatz.

Das Kprp wird häufig ohne Artikel realisiert.

10 bringen durch/über

Strukturbeispiel: jemand/etwas bringt jemanden/etwas durch/über etwas
Im Sinne von: jemand/etwas bewirkt, dass jemand/etwas etwas übersteht
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(102) Ich habe meinen Oleander nicht durch die kalte Jahreszeit gebracht.
(103) Wie bringt das Eichhörnchen seine Vorräte sicher durch den Winter?
(104) Man spart Hühnerfutter, gibt's den Jungenten und bringt sie über die ersten Lebenswochen. (Strittmatter, S. 269)
(105) Ich wusste, dass mein Vater sich und uns als Lektor eines Verlags für Wanderkarten und -bücher durch den Krieg gebracht hatte. (nach Schlink, Bernhard: Der Vorleser, 1995, S. 88)
(106) Das Geld wird ihn und seine Freundin vielleicht über die nächsten zwei Jahren bringen. (nach Berliner Zeitung, 30.1.98, S. 30)
(107) Das Sponsorengeld wird den Sportverein über die nächste Saison bringen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: durch +Akk/über +Akk
(108) Als Unternehmer will man etwas über den jungen Mann wissen, den man ja auch aus finanziellen Interessen durch die Lehre bringen will. (Berliner Zeitung, 22.08.1998, S. 41)
(109) Selbst eine 14:11 Führung wurde nicht über die Zeit gebracht. (Mannheim Morgen, 27.01.1998)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(110) Die Blechhütten heißen offiziell zwar "provisorische Übergangsunterkünfte", mit denen die Obdachlosen über die bis Ende Oktober dauernde Regenzeit gebracht werden sollen. Doch die Bewohner richten sich auf einen längeren Zeitraum ein. (die tageszeitung, 13.07.2001, S. 5)

11 bringen um

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemanden/etwas um etwas
Im Sinne von:jemand/etwas bewirkt, dass jemand/etwas etwas Positives nicht mehr hat
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(111) Der Dieb brachte mich um mein Geld.
(112) Seine Spielsucht hat uns um Haus und Hof gebracht.
(113) Die Wirtschaftskrise hat bereits drei Millionen Menschen um ihren Arbeitsplatz gebracht.
(114) Wir bringen die Tiere um ihren Lebensraum.
(115) Die Sommerhitze hält Deutschland im Klammergriff und bringt die Menschen um den Schlaf. (dpa, 20.07.2006; Hitzewelle)
(116) Er beginnt viel zu schnell, offensichtlich nervös, lässt die doppelsinnigen Worte nicht ausschwingen, bringt sie darum oft um ihre Wirkung. (Die Presse, 05.11.1993; Broadway-Pianobar)
Belegungsregeln:

Ksub:

     NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(117) Den Skispringer hat (es) um eine Medaille bei den Olympischen Spielen gebracht, dass er bei seinem letzten Sprung gestürzt ist.

           Inf-S mit zu:
(118) Für den Oskar nicht nominiert zu werden, bringt Filme häufig um den verdienten Erfolg.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: um +Akk
(119) Linds Erfindungsreichtum neigt leider dazu, Pointen um ihre Wirkung zu bringen. (nach Mannheimer Morgen, 23.04.1988, S. 72)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(120) Die Verschleppten wurden mit Absicht um ihre Jugend gebracht, um ihr Glück, ihren Lohn, ihre Familien und nicht selten um ihre Gesundheit. (Berliner Zeitung, 23.05.2001, S. 4)
sein
(121) Wenn die drei Unternehmer aus dem Rheinland, aus Schwaben und dem Bergischen Land an Deutschland als Produktionsstandort denken, sind sie "um ihre Ruhe gebracht". (Frankfurter Allgemeine, 1995)
Anmerkungen:

bringen um wird häufig in dem Ausdruck jemanden um den Verstand bringen i.S.v. 'bewirken, dass jemand seinen Verstand verliert, verrückt wird' verwendet:
(122) Der Unfalltod ihres Mannes hat sie fast um den Verstand gebracht.

12 bringen zu

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt jemanden/etwas zu etwas
Im Sinne von:jemand/etwas bewirkt, dass jemand/etwas etwas tut oder etwas versetzt wird in etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(123) Vielleicht würde ich den Vorsitzenden nicht überzeugen, aber ich würde ihn zum Nachdenken und Nachforschen bringen. (Schlink)
(124) Die Knoll AG könnte viel schneller erfolgversprechende Präparate zur Serienreife bringen, wenn die Prüfung an gesunden, freiwilligen Menschen rascher über die Bühne ginge. (nach Mannheimer Morgen, 23.05.1986, S. 26)
(125) Die Vögel, die wunderschönen Rosen brachten mich zum Träumen.
(126) Sie hat ihren Kanarienvogel zum Sprechen gebracht.
(127) So habe ich mein schlechtes Gewissen zum Schweigen gebracht. (Schlink, Bernhard: Der Vorleser. 1995, S. 21)
(128) Die zwei schweren Frosteinbrüche und der harte lange Winter haben den Asphalt vielerorts zum Bersten gebracht. (Mannheimer Morgen, 04.04.1985, S. 24)
(129) Auf den einzelnen Gebäudeteilen sprießen Bäume, mächtige Urwaldriesen haben ihr Wurzeln ins Mauerwerk geschlagen, pressen es nun auseinander, brachten es an manchen Stellen auch schon zum Einsturz. (Hamburger Morgenpost, 04.01.2012, S. 22)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

           dass-S
(130) Klar bringt (es) die Kinderschar zum Quieken, dass der Kasper sich so dumm anstellt.

          Inf-S mit zu
(131) Alle Mathematikaufgaben im Test gelöst zu haben, hat ihn dazu gebracht, Mathematik studieren zu wollen.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     zu +Dat
(132) Seine Witze brachten das Publikum zum Lachen.

      SKprp mit obl. Korrelat dazu

           dass-S
(133) Es war gar nicht einfach, den aufgeregten Mann dazu zu bringen, dass er sich hinsetzte.

           Inf-S mit zu
(134) Wie bringt man Kinder und Jugendliche dazu, Bücher zu lesen?

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(135) Was an freiheitsliebenden Kräften im Land vorhanden war, wurde zum Schweigen gebracht und - im Falle von Widerstand - ermordet. (die tageszeitung, 29.06.2002, S. III)
sein
(136) Die rebellischen Stimmen innerhalb der Revolution sind zum Verstummen gebracht. (die tageszeitung, 26.07.1993, S. 10)

13 bringen

Strukturbeispiel: jemand/etwas bringt jemanden/etwas irgendwohin
Im Sinne von: jemand/etwas transportiert jemanden/etwas irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(137) Jetzt hat mein Vater verlangt, dass ich selbst beschreiben soll, wie ich die Tiere für den Zoologischen Garten aus Inner-Afrika nach Frankfurt gebracht habe. (Grzimek, S. 144)
(138) Eine Spedition bringt den bestellten Wein wöchentlich von Berlin nach Hamburg. (Zeit, 11.07.1986, S. 25)
(139) Im ersten Weltkrieg brachte die Taube Nachrichten vom Spähtrupp ins Hauptquartier. (nach Berliner Zeitung, 07.09.1998, S. 11)
(140) In der Gegenrichtung bringen die Züge aus Groß Schönebeck und Wensickendorf Pendler nach Berlin. (Berliner Zeitung, 02.05.2001, S. 28)
(141) Die Jesuiten, die damals ziemlich vergeblich versucht hatten, in China zu missionieren, haben sehr viel Gedankengut von dort nach Europa gebracht. (Diskussion: Humanismus, In: Wikipedia, 2011)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS
(142) Er hat mich nach der Party bis vor meiner Tür gebracht.

Kadv: Ort (direktivisch)

      in +Akk/nach +Dat/.../bis-Gruppe: Zielort
(143) Der Krankenwagen hat ein verletztes Kind ins Krankenhaus gebracht.
(144) Die südafrikanische Fluggesellschaft hat bekannt gegeben, dass sie ihre Passagiere erst nach Zürich, London und Frankfurt bringt und von dort aus weitere Anschlüsse in die USA für die Reisenden regelt. (Mannheimer Morgen, 06.10.1986, S. 2)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden
(145) Da jubelten alle Elfen und der Koboldprinz wurde zum Elfenkönig gebracht.(Berliner Zeitung, 02.02.2002, S. 7)
sein
(146) Alle Tiere sind aus der Stadt gebracht, die Bilder der durch Breslau schwimmenden Kadaver seien ihnen eine Lehre gewesen. (Frankfurter Rundschau, 19.07.1997, S. 3)

14 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt etwas irgendwieviel
Im Sinne von:jemand/etwas bewirkt, dass etwas irgendwieviel an Geschwindigkeit, Gewicht, Menge o.Ä. erreicht
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(147) Wir haben unsere Inflation unter drei Prozent gebracht. (Spiegel 13/1994, S. 121)
(148) Der aus Chryslers PKW-Flotte bekannte Zwei-Liter-Vierzylinder bringt den Voyager immerhin auf Tempo 175. (Berliner Zeitung, 29.10.1997)
(149) Hartes Training und eine entsprechende Diät werden sein Gewicht wieder unter 90 kg bringen.
(150) Die lange Krankheit hat ihr Gewicht unter 50 kg gebracht.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Menge

      (von +Dat) auf +Akk/über +Akk/unter +Akk
(151) Nur wenige Wochen blieben den Blaustellen aus Bildender Kunst und Theater sowie der Band "Blue Screen", um die Reise der Zaubergesellin Cincirli durch die Welt der Elemente von der Straßenvorlage auf Bühnenlänge zu bringen. (die tageszeitung, 06.12.1999, S. 23)
(152) Vielleicht kann man das Treibgas auch unmittelbar durch die Reaktorwärme auf die nötige Temperatur bringen. (Gail/Petri, S. 47)
(153) Anfang Januar 1944 war es sehr kalt, und es gelang uns nicht, die Temperatur in unseren zwei Stübchen über acht Grad zu bringen. (Grisebach, Frau)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(154) Der Ministerpräsident von NRW will, dass die Arbeitslosigkeit im Land von 800.000 auf unter 500.000 gebracht wird. (nach Berliner Zeitung, 12.05.2000, S. 3)

15 bringen

Strukturbeispiel:jemand/etwas bringt etwas mit irgendetwas irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas bewirkt mittels irgendetwas, dass etwas irgendwohin kommt
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv , (Kadv)
Beispiele:
(155) Der Band zeigt, was Berlusconi da in den Sechziger- und Siebzigerjahren bauen ließ: Satellitenstädte für 10.000 bis 14.000 Menschen, mit denen man eine neue Qualität in Mailands Wohnungsbau bringen kann. (nach Berliner Zeitung, 02.05.2001, S. 8)
(156) Der Musiker bringt mit seinem Vibrato viel Gefühl in das Stück.
(157) Solche Veranstaltungen braucht eine Großstadt wie Mannheim, denn sie bringen Glanz und Glamour in die Quadratestadt. (Mannheimer Morgen, 02.04.2001)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk/unter +Akk/...: Zielort
(158) Es ist meine feste Überzeugung, dass man mit den Kindern anfangen muss, wenn man mehr Liebe in die Welt und unter die Menschen bringen will. (Grisebach, Westen)

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(159) Mit einminütigen Interviews soll mehr Tempo in die Sendung gebracht werden. (nach Mannheimer Morgen, 06.10.1989)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden
(160) So könne Schwung in die Arbeitsvermittlung gebracht werden. (Berliner Zeitung, 19.08.2002, S. 6)
Anmerkungen:

bringen wird auch in dem Ausdruck frischen Wind in etwas bringen i.S.v. 'bewirken, dass neuer Schwung, neue Begeisterung irgendwohin kommt' verwendet:
(161) Fußball mit großen Vereinen, das habe frischen Wind in den Klub gebracht. (Mannheimer Morgen, 03.04.2001)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 13.02.2013 13:43.