grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

bitten

Aussprache:'bitten
Stammformen:bittet - bat - hat gebeten
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

bitten wird auch als Kommunikationsverb verwendet i.S.v. 'bittend sagen':
(1) "Stecken Sie mich nicht ins Gefängnis!", bat sie.

bitten wird auch in den idiomatischen Wendungen verwendet: jemand lässt sich gern bitten i.S.v. 'jemand tut erst etwas, wenn man ihn mehrmals darum gebeten hat'; [ugs] jemanden zur Kasse bitten i.S.v. 'von jemandem Geld auffordern'.

bitten wird auch in den Ausdrücken verwendet: bitte! [als Höflichkeitsformel, mit der man einen Wunsch, eine Aufforderung unterstreicht]; bitte(schön)! [als Höflichkeitsformel, mit der man auf einen mündlich geäußerten Dank antwortet]; Ich muss doch sehr bitten!Ich bitte Sie! [als Ausdruck der Entrüstung, des Protests]; Darf ich bitten? [höfliche Aufforderung zum Eintreten, Tanzen]; Darum möchte ich doch sehr gebeten haben! [als nachdrückliche Aufforderung, etwas zu tun oder zu unterlassen]

  
1 bitten umden Wunsch nach der Verwirklichung von etwas äußern
2 bitten zujemanden zu etwas einladen
3 bittenjemanden auffordern, irgendwohin zu kommen
4 bitten fürsich an jemanden wenden, um zu Gunsten von jemandem Unterstützung zu erwirken

1 bitten um

Strukturbeispiel:jemand bittet jemanden um etwas
Im Sinne von:jemand äußert gegenüber jemandem höflich den Wunsch nach der Verwirklichung von etwas
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , Kprp
Beispiele:
(2) Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. (Rhein-Zeitung, 02.01.2012, S. 15)
(3) Es ist erst wenige Tage her, dass Portugal die EU um Hilfe gebeten hat. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 05.01.2012; Helden, Touristen)
(4) Zur besseren Planung bitten die Organisatoren um Rückmeldung bis Montag, 9. Januar. (Mannheimer Morgen, 02.01.2012, S. 15)
(5) Da Wahlen anstehen, bittet der Vorstand um zahlreiches Erscheinen. (Rhein-Zeitung, 04.01.2012, S. 17)
(6) Hanna bat um eine Zigarette. (Frisch, S. 192)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

     um +Akk
(7) Die Kinder haben die Eltern immer wieder um einen Hund oder eine Katze gebeten.
(8) Die Flüchtlinge haben um Asyl gebeten.
(9) Darf ich einen Augenblick um ihre Aufmerksamkeit bitten?

      SKprp mit fak. Korrelat darum:

          dass-S:
(10) Der Papst habe um sechs Uhr die Frühmesse mitzelebriert, und er habe darum gebeten, dass man ihm die 14 Stationen der Via Crucis des Kreuzwegs Christi vorlese. (Berliner Zeitung, 02.04.2005, S. 5)
(11) Ich habe Lorna gebeten, dass sie bitte in Jacks Zimmer gehen und nach ihm sehen solle. (Spiegel, 25/93, S. 187)

          Inf-S mit zu:
(12) Ich werde Drohmert anrufen und ihn bitten, dich zu empfangen. (Böll, Ansichten, S. 177)
(13) Ein Sprecher tritt auf, er bittet darum, nicht zu rauchen. (Rheinischer Merkur, 8.12.89, S. 17)

           HS:
(14) Es gibt Streit, alle reden durcheinander. Da bittet die Kollegin, man möge einander mal zuhören, so käme man nicht weiter. (die tageszeitung, 03.07.2010, S. 29)
(15) Weil das Mainzer Team im zweiten Durchgang dem Freiburger Angriffsschwung ziemlich wenig entgegenzusetzen hatte, stand im Freiburger Presseraum kurz darauf ein Mainzer Manager, der freundlich darum bat, man möge doch jetzt um Himmels willen kein Katastrophengeschrei anstimmen. (die tageszeitung, 08.11.2010, S. 19)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(16) Viele deutsche Schriftsteller werden darum gebeten, öffentlich ihr Verhältnis zu Schiller zu klären. (Frankfurter Allgemeine, 14.01.2005)
sein:
(17) Um die Batterie zu schonen, war man gebeten, auch die kleine Lampe über dem Sitz im Flugzeug auszumachen. (nach Frisch, S. 31)
Anmerkungen:

Statt mit einem Kakk kann mit einer PräpP [bei +D] auf denjenigen Bezug genommen werden, der den Wunsch verwirklichen soll:
(18) Als Sehnsucht nach der Familie aufkommt, bittet er bei den Behörden um "Heimaturlaub". (Frankfurter Rundschau, 03.12.1998, S. 3)

Das SKprp in Form des Inf-S mit zu wird häufig ohne das Korrelat darum, das SKprp in Form des dass-S häufig mit dem Korrelat darum realisiert.

Wenn mit dem Kprp auf eine Person Bezug genommen wird, ist meist eine Dienstleistung gemeint, die durch diese Person ausgeführt wird:
(19) Die alte Frau konnte ihren Haushalt nicht mehr allein bewältigen und bat um eine Hauspflegerin.

bitten um wird auch in Ausdrücken verwendet wie [ugs] bitten und betteln i.S.v. 'inständig bitten'; um Gehör bitten i.S.v. 'darum bitten, dass man angehört wird'; [geh] den Vater/die Eltern um die Hand seiner/ihrer Tochter bitten i.S.v. 'um die Einwilligung des Vaters/der Eltern bitten, seine/ihre Tochter zu heiraten'; [ugs] um gut(es)/schön(es) Wetter bitten i.S.v. 'um Verzeihung, eine günstige Stimmung bitten'; ums Wort bitten i.S.v. '[in einer Versammlung o.Ä.] darum bitten, etwas sagen zu dürfen'.

2 bitten zu

Strukturbeispiel:jemand bittet jemanden zu etwas
Im Sinne von:jemand lädt jemanden zu etwas ein
Satzbauplan:Ksub , (Kakk) , Kprp
Beispiele:
(20) Ministerpräsident Lothar de Maizière bittet Mick Jagger zum Empfang. Doch der hat keine Lust und lässt den Staatsmann sitzen. (Die Zeit, 04.06.1998, S. 66)
(21) Die Schwarz-Weißen bitten Göttingen 05 zum Verfolgerduell. (Braunschweiger Zeitung, 19.03.2010; Fußball-Bezirksoberliga)
(22) Lauda und Hunold hatten zur Fete gebeten, bei der ganz groß die Ankunft ihrer ersten beiden neuen Airbus A320 gefeiert wurde. (Berliner Zeitung, 20.10.2005, S. 28)
(23) Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und der Perimed Verlag baten zu einem Empfang. (nach Zeit, 21.6.1985, S. 28)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: zu +Dat
(24) Heiner Müller hatte zu einer Kafka-Lesung gebeten. (nach Spiegel, 3/93, S. 175)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(25) Der ganze Protest gegen Bush spielte sich gut einen Kilometer Luftlinie vom Schloss ab, in dem die Ehepaare Bush und Schröder gegen 13 Uhr zum Lunch gebeten wurden. (nach die tageszeitung, 24.02.2005, S. 3)
sein:
(26) Zu den etwa 70 ganz normalen deutschen und ausländischen Bürgern ohne imposante Titel, die zum Präsidentenempfang gebeten waren, zählte Otto Dufter aus Unterwössen. (Nürnberger Nachrichten, 10.01.1995, S. 2)
Anmerkungen:

bitten zu wird auch in dem Ausdruck verwendet [geh] jemanden zu Tisch bitten i.S.v. 'jemanden zum Essen einladen/jemanden höflich auffordern, am Esstisch Platz zu nehmen'.

3 bitten

Strukturbeispiel:jemand bittet jemanden irgendwohin
Im Sinne von:jemand fordert jemanden höflich auf, irgendwohin zu kommen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(27) Schließlich hatte man noch den Politikprofessor Johannes Agnoli auf die Tribüne gebeten. (nach die tageszeitung, 18.11.1989, S. 142)
(28) Der Direktor bat mich in sein Büro.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     nach +AdvP/auf +Akk/in +Akk/zu +Dat/... : Zielort
(29) Die Lehrerin bat mich nach vorne.
(30) Christian Schulz, von dem die meisten Fotos dieser Kolumne sind, meldete sich und wurde vom Schauspieler auf die Bühne gebeten, um ein Gruppenbild von ihm und den anderen Fotografen zu machen. (Berliner Zeitung, 02.02.2005, S. 26)
(31) Vor Beginn der Rede wurde Kohl in ein Hinterzimmer gebeten. (nach Spiegel, 51/1993, S. 16)
(32) Als Friedhelm Ost dringend zu Helmut Kohl gebeten wurde, wusste er gar nicht, worum es ging. (Zeit, 21.06.1985, S. 5)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(33) Die von der Opposition angestrebte Volksabstimmung hält er auch nicht für sinnvoll: "Es wird sich wohl in Zukunft eine gewählte Vertretung gänzlich erübrigen, wenn der Steuerzahler schon wegen der Frage eines Platzbelags zur Urne 'gebeten' wird." (Vorarlberger Nachrichten, 04.12.1997, S. U1)
Anmerkungen:

Häufig wird mit einer PräpP [zu +Dat] auf den Zweck, warum jemand aufgefordert wird, irgendwohin zu gehen, Bezug genommen:
(34) Wir baten die beiden zum Streitgespräch in die Redaktion. (Braunschweiger Zeitung, 26.04.2010)

4 bitten für

Strukturbeispiel:[geh] jemand bittet für jemanden
Im Sinne von: jemand wendet sich an jemanden, um zu Gunsten von jemandem Unterstützung, Nachsicht o.Ä. zu erwirken
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(35) Nikolaj Bucharin, 1934 noch Regierungsmitglied, bittet für Mandelstam; der Dichter darf sich daraufhin seinen Verbannungsort selbst aussuchen und wählt Woronesh. (die tageszeitung, 04.10.1993, S. 28)
(36) Ich möchte für die Täter bitten. (WP, 17.11.1989, S.16)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: für +Akk
(37) Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde und bittet für die, welche euch verfolgen (Mathias 5, 44).(die tageszeitung, 07.07.1990, S. 35)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 19.02.2013 14:09.