grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

beweisen

Aussprache:be'weisen
Stammformen:beweist - bewies - hat bewiesen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

In der mathematischen Fachsprache wird beweisen i.S.v. 'ableiten' verwendet:
(1) Der Lehrer beweist (den Schülern) den Lehrsatz.

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb beweisen, sich.
(2) Für Gomez sprang jemand ein, der sich beweisen will: Roberto Hilbert. (Berliner Zeitung, 07.04.2008, S. 17)

  
1 beweisenden Beweis für etwas liefern
2 beweisender Beweis für etwas sein
3 beweisendas Vorhandensein von etwas zeigen

1 beweisen

Strukturbeispiel:jemand beweist jemandem etwas
Im Sinne von:jemand liefert jemandem den Beweis für etwas; nachweisen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(3) Das Gericht konnte dem Angeklagten nichts beweisen.
(4) Ob sie das auch dem Gericht und anderen Prager Autoritäten beweisen können, ist noch die Frage. (Zeit, 13.3.87, S. 62)
(5) In England und in den USA muss der Staatsanwalt den Sachverhalt beweisen. (nach Diskussion: In dubio pro reo, In: Wikipedia, 2011)
(6) Da sie bei der Flucht jedoch das Video verloren hat, kann sie den Mord an Simon nicht beweisen. (Düstere Legenden 2, In: Wikipedia, 2011)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SK akk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(7) Die Großeltern müssen ihr Recht einfordern, sie müssen dem Gericht beweisen, dass es dem Kindswohl dient, wenn sie ihr Enkelkind regelmäßig sehen dürfen.(nach St. Galler Tagblatt, 06.02.2012, S. 11)
(8) Ich weiß nicht, wie sie es beweisen wollen, dass die Phönizier und ihre Vorfahren ausgestorben sind. (Diskussion: Libanon/Archiv, In: Wikipedia, 2011)

          ob-S:
(9) Um zu beweisen, ob das Virus wirklich SARS verursacht, muss es beispielsweise angezüchtet werden können. (Frankfurter Allgemeine, 20.03.2003; Eine neue Generation von Viren)

          w-S:
(10) Ich habe mir jetzt übrigens mal eine Lösung ausgedacht, und dann kannst Du es ja beweisen, wie Du es mit Deinem Standpunkt hälst. (Diskussion: Albrecht Müller (Publizist), In: Wikipedia, 2011)
(11) Millionen werden ausgegeben, um zu beweisen, wie ernst es die Politik mit ihren Bemühungen meint, den Migranten von gestern zum gesellschaftlichen Leistungsträger von morgen zu machen. (die tageszeitung, 31.12.2011, S. 42)

          HS:
(12) Ruslana, die ukrainische Siegerin vom letzten Jahr, hat es bewiesen, der Mix aus moderner Pop-Musik und ethnischen Verweisen kann den Massen in Europa gefallen.(Berliner Zeitung, 17.05.2005, S. 8)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(13) Österreichs Musikszene ist nicht arm - das musste nicht bewiesen werden. (Zeit, 16.1.87, S. 42)
sein:
(14) Für den Staatsanwalt war die Tat bewiesen, da die Schilderung des 54-jährigen Zeugen den Ablauf glaubwürdig schildere. (Rhein-Zeitung, 29.06.2012, S. 20)
Anmerkungen:

Das Kakk wird häufig als SK in Form des dass-S realisiert.

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf das Mittel, mit dessen Hilfe der Beweis für etwas geliefert wird, Bezug genommen werden:
(15) Er bewies mit Rechnungen und Quittungen, dass er alles richtig bezahlt hatte.
(16) Als die Polizei dem geistig leicht zurückgebliebenen 28-Jährigen den Mord an einer Schülerin in die Schuhe schiebt, versucht die verzweifelte Witwe mit allen Mitteln, die Unschuld ihres Sohnes zu beweisen. (Mother (2009), In: Wikipedia, 2011)

2 beweisen

Strukturbeispiel:etwas beweist jemandem etwas
Im Sinne von:etwas ist für jemanden der Beweis für etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(17) Seine heftige Reaktion auf meine Frage beweist mir seine tiefe Verärgerung.
(18) Die Statistik beweist nicht alles, aber sie beweist sehr viel. (Heuss, S. 432)
(19) Fingerabdrücke sollen die Affäre Clinton-Lewinsky beweisen. (Berliner Morgenpost, 28.5.98, S. 6)
(20) "Ich bin nicht der Täter, ich besitze keine Waffe." "Das beweist gar nichts!".
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S
(21) Auf keinen Fall beweist (es) seine Schuld, dass er einen roten Kopf kriegt, wenn er dich anschaut.

          Inf-S mit zu
(22) Die Zwischenprüfung in der Regelstudienzeit abzulegen, beweist, dass der Student ernsthaft studiert hat.

          Inf-S ohne zu
(23) "Seine Meinung nie ändern, beweist Standhaftigkeit", sagt meine Schwägerin.

Kakk:

     NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

          dass-S
(24) Eine Sterbeurkunde aus Ost-Berlin beweist, dass Wittkowski bereits 1963 gestorben ist. (Zeit, 21.2.86, S. 46)
(25) Ein Brief hatte (es) bewiesen, dass er unschuldig war.

          ob-S
(26) Die Tachoscheiben beweisen den Polizeibeamten bei Verkehrskontrollen, ob der LKW-Fahrer die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhepausen eingehalten hat. (nach Stern, 16.7.87, S. 8)

          w-S
(27) Das Beispiel Audi habe bewiesen, wie aus eigener Kraft ein Markenimage nachhaltig verbessert werden könne.(Frankfurter Allgemeine, 11.09.1997; Deutsche Automobilwerte bieten weiterhin Chancen)

          HS
(28) Doch die zahlreichen Kochsendungen im Fernsehen beweisen es nach wie vor: Kochen kann auch Spaß machen. (Braunschweiger Zeitung, 07.05.2011; Wo sich Herd und Sofa nahe sind)
(29) Ein Blick in den Spiegel beweist: Die Frisur sitzt immer noch. (Die Rheinpfalz, 29.06.2012, S. 24)

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(30) Die Schülerabstinenz wurde durch ein Foto aus der Bürgerschaft bewiesen. (die tageszeitung, 13.10.2000, S. 24)


sein:
(31) Es sei durch keine Statistik bewiesen, dass in Kirchdorf-Süd mehr kriminelle Delikte passierten als anderswo. (Zeit, 23.05.86, S. 15)
Anmerkungen:

Das Kdat wird selten realisiert.

Das SKsub in Form des Inf-S ohne zu kann nur vor dem Hauptsatz stehen.

3 beweisen

Strukturbeispiel:jemand beweist etwas
Im Sinne von:jemand zeigt das Vorhandensein von etwas ; unter Beweis stellen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(32) Sie beweist in ihrer Kleidung viel Geschmack.
(33) Die Bürger sollen Ruhe und Besonnenheit bewahren und staatsbürgerliches Bewusstsein beweisen. (Mannheimer Morgen, 16.1.90, S. 1)
(34) Neben dem Gehorsam mussten die Tiere auch ihren Spürsinn beweisen und im freien Gelände eine Fährte erschnüffeln. (Rhein-Zeitung, 18.10.2000; Auch ein Hund will richtig erzogen sein)
(35) Am nächsten Tag bewiesen die Tänzer ihre artistischen Fähigkeiten. (nach Mannheimer Morgen, 28.10.87, S. 34)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk mit fak, Korrelat es:

          dass-S:
(36) Spanien ist der Favorit, aber wir haben bewiesen, dass wir eine starke Mannschaft haben. (Nürnberger Zeitung, 29.06.2012, S. 23)
(37) "In den letzten Jahren habe ich es bewiesen, dass ich bei den nationalen und internationalen Titelkämpfen sehr gut fahren kann", sagte der 37-Jährige Radsportler. (Mannheimer Morgen, 22.06.2012, S. 11)

          Inf-S mit zu:
(38) Sie hatten bewiesen, die erforderlichen leichten Motoren bauen zu können.

          w-S:
(39) Die regionalen Preisträger im Bundeswettbewerb "Deutschland - Land der Ideen" beweisen erneut, wie innovativ, kreativ und sozial die Metropolregion sein kann. (Mannheimer Morgen, 14.07.2012, S. 26)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(40) "Mit dieser Entscheidung wurde Sinn für die literarische Kraft des Wortes bewiesen, wie ich sie in meinem Buch vermitteln will." (Mannheimer Morgen, 16.12.2004, Ressort: Kultur; Rückkehr in die Heimat ist keine Lösung)
Anmerkungen:

Das Kakkwird häufig in Form einer NP ohne Artikel realisiert:
(41) Letztlich bewies Kerber wie schon so oft in dieser Saison Nervenstärke und gewann bereits ihr 16. Dreisatzspiel des Jahres. (Nürnberger Zeitung, 04.07.2012, S. 23)

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf dasjenige Bezug genommen, woran etwas gezeigt wird:
(42) Mit dem "Andantino" aus Händels Wassermusik bewiesen der Blockflöten- und Instrumentalkreis unter der Leitung von Ursula Naß ihr umfangreiches Können. (Mannheimer Morgen, 25.07.2012, S. 19)

Mit einer PräpP [bei +Dat/in +Dat] kann auf die Umstände, den Zusammenhang, in denen etwas gezeigt wird, Bezug genommen werden:
(43) Ihre Geschicklichkeit beweisen indessen die Jungen und Mädchen beim Ausprobieren der Kunst- oder Einräder, unter Anleitung der acht Mitglieder des Radsportvereins. (Mannheimer Morgen, 25.07.2012, S. 16)
(44) Sie beweist in ihrer Kleidung viel Geschmack

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 18.03.2013 14:34.