grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

beruhigen

Aussprache: be'ruhigen
Stammformen:beruhigt - beruhigte - hat beruhigt
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

Häufig wird beruhigen als Kommunikationsverb i.S.v. 'beruhigend sagen' verwendet:
(1) "Sie werden trotz der Verspätung ihren Anschlusszug bekommen", beruhigte der Schaffner.
(2) Gesundheitliche Schäden der Anwohner habe man bisher überhaupt nicht festgestellt, beruhigte Umweltminister Vetter auf einer Pressekonferenz. (nach Zeit, 21.06.85, S. 17)

  
1 beruhigenetwas mit etwas ruhig machen
2 beruhigeneine besänftigende Wirkung haben

1 beruhigen

Strukturbeispiel: jemand/etwas beruhigt jemanden/etwas mit etwas
Im Sinne von: jemand/etwas macht jemanden/etwas mit etwas wieder ruhig
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(3) Die Mutter beruhigte das weinende Kind mit seinem Teddybär und warmer Milch.
(4) Die Verwaltung kann mit solchen Plänen und Drucksachen ausgezeichnet die besorgten Fachorganisationen in Europa und Amerika beruhigen. (Grzimek, S. 221)
(5) Die Kasinobesitzer von Las Vegas wollen mit Wasserrutschen und Abenteuerfahrten das schlechte Gewissen von Eltern beruhigen, welche die Spielerstadt bisher mieden. (nach Spiegel, 4/93, S. 150)
(6) Autistische Kinder beruhigen sich oft mit monotonen Bewegungen
(7) [Valenzreduktion] Ihr sanftes Streicheln beruhigte die verängstigte Katze.
(8) Ich kann das Kind nicht beruhigen.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(9) Wirklich das Kind hat es beruhigt, dass ich ihm französische Kinderlieder vorgesungen habe.
(10) Deine Eltern hat beruhigt, dass du bei deiner Ankunft angerufen hast.

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk [häufig sich]/GWS
(11) Um nach dem aufregenden Tag besser einschlafen zu können, beruhigte er sich mit einem Glas warmer Milch und leiser klassischer Musik

Kadv: Mittel

     mit +Dat/durch +Akk
(12) Die Kleine war nur mit einer Extraportion Bonbons wieder zu beruhigen. (Mannheimer Morgen, 01.08.2009, S. 23)
(13) Die Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft werden mit einer gemeinsamen Erklärung zur Atomenergie die Öffentlichkeit zu beruhigen versuchen. (nach Zeit, 06.06.1986, S. 19)
(14) Als die zwei Beamten der Funkstreife im Hotel ankamen, versuchten sie, den Mann, der randalierte und seine Habe aus dem Fenster warf, durch gutes Zureden zu beruhigen. (nach Mannheimer Morgen, 28.03.1989)

      SKadv mit obl. Korrelat damit/selten dadurch

           dass-S:
(15) Noch im Dezember des vergangenen Jahres hatte KKR die Belegschaft damit beruhigt, dass die Personalkosten für die angestrebte Steigerung der Effizienz nur eine untergeordnete Rolle spielten. (Frankfurter Allgemeine, 19.03.2005; Grüner Punkt baut Personal ab)
(16) Der Einbrecher beruhigte den bellenden Hund dadurch, dass er ihm ein Stück Wurst hinwarf.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(17) Marcelinho stürmte nach seinem Treffer wütend auf Hoeneß zu und konnte nur durch Mitspieler und Trainer Falko Götz beruhigt werden. (Berliner Zeitung, 22.08.2005, S. 15)

sein:
(18) Nachdem der Burgl sich dieses alles überlegt hatte, war sie beruhigt und schlief ein. (E. Jung, S. 35)

Anmerkungen:

Das SKadv mit Korrelat dadurch wird selten realisiert.

beruhigen wird häufig in den Passivkonstruktionen jemand/etwas ist irgendwie zu beruhigen bzw. in Verbindung mit lassen in einer Konstruktion mit passivähnlicher Funktion jemand/etwas lässt sich (durch etwas) beruhigen verwendet:
(19) Das Kind hatte große Angst und war schwer/kaum/nicht zu beruhigen.
(20) Andere Säuglinge schreien stundenlang und lassen sich nur durch Bewegung (Schaukeln oder Autofahren) beruhigen. (nach Mannheimer Morgen, 08.10.1987, S. 3)

2 beruhigen

Strukturbeispiel:etwas beruhigt jemanden/etwas
Im Sinne von:etwas hat eine besänftigende, entspannende Wirkung auf jemanden/etwas oder stellt den Ruhezustand wieder her
Satzbauplan:Ksub , (Kakk)
Beispiele:
(21) Bienenhonig beruhigt Magen und Darm. (Mannheimer Morgen, 19.02.1985, S. 3)
(22) Später schlief Sabeth, ich hatte sie zugedeckt. Die Wärme beruhigte sie, sodass sie wirklich schlief, trotz Lärm draußen in der Straße. (nach Frisch, S. 150)
(23) Manche Farben erregen, andere beruhigen das Nervensystem. (Urania, 1/67, S. 70)
(24) Bei Sonnenbrand wirkt das Gel kühlend und schmerzlindernd, beruhigt die Haut und lässt die Entzündung schneller abheilen. (Braunschweiger Zeitung, 15.07.2008; Was hilft gegen Sonnenbrand)
(25) Besonders diese Studie sollte Patienten beruhigen. (nach Zeit, 25.04.1986, S. 86)
(26) Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein, so heißt es zumindest in einem Sprichwort. (Mannheimer Morgen, 04.12.1989)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(27) Mich beruhigt es, dass eine Sache ihren Preis hat. Ich möchte nicht darüber nachdenken, ob ich sie woanders noch viel billiger bekommen kann. (Berliner Zeitung, 16.12.2000, S. 3)
(28) Ihn beruhigt jedoch, dass die zu dieser Jahreszeit übliche Grippewelle bisher ausgeblieben sei. (Nürnberger Nachrichten, 17.02.2006; Kinder sollen tote Vögel meiden)

          Inf-S mit zu:
(29) Mich hat (es) sehr beruhigt, die gute Nachricht zu hören, dass du gesund bist.

          Inf-S ohne zu:
(30) Schwäne füttern beruhigt. (Braunschweiger Zeitung, 28.04.2008; Mein lieber Schwan!)

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden- selten, Sein-Passiv

werden:
(31) Ein unruhiger Magen wird durch Kamillentee beruhigt.
sein:
(32) Er sei "sehr beruhigt", dass die Richter ein Urteil nach den Vorgaben aus dem Jahre 1983 angekündigt hätten. (Mannheimer Morgen, 10.08.2005; Grünes Licht für Neuwahl erwartet)
Anmerkungen:

Das SKsub in Form eines Inf-S ohne zu kann nur vor dem Hauptsatz stehen.

Gelegentlich wird auf dasjenige, das eine besänftigende Wirkung hat, mit einem Wenn-Satz Bezug genommen:
(33) "Es beruhigt meinen Magen, wenn ich Sauerkrautsaft trinke.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 21.02.2013 11:03.