grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

bemerken

Aussprache: be'merken
Stammformen: bemerkt - bemerkte - hat bemerkt
Konjugationsmuster:schwach
  
1 bemerkenetwas wahrnehmen
2 bemerkenetwas zu etwas äußern

1 bemerken

Strukturbeispiel:jemand bemerkt jemanden/etwas irgendwo
Im Sinne von: jemand/etwas nimmt jemanden/etwas irgendwo sinnlich oder mental wahr; entdecken, merken
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(1) Vor drei Jahren bemerkte Cordula K. an ihrer Mutter erste Veränderungen. (nach Zeit, 26.04.1985, S. 92)
(2) Einen Schatten habe sie vor dem Fenster noch bemerkt. (Berliner Zeitung, 11.01.2005; S. 16)
(3) Die Regierung hat lange Zeit nicht bemerkt, dass sich die Stimmung der Bevölkerung verschlechterte.
(4) Die Rehe bemerkten den Jäger auf dem Hochsitz nicht.
(5) Keiner hatte den Diebstahl des Computers bemerkt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(6) Eine große Bankfiliale in Nürnberg bemerkte nicht, dass es sich bei den Überweisungen um Fälschungen handelte. (Nürnberger Nachrichten, 30.09.1999, S. 18)
(7) Ob ich es bemerkt hatte, fragte Elli, dass dieses Bild nicht mehr da war? (Nürnberger Zeitung, 03.02.2005)

           ob-S:
(8) Intuitiv bemerken Zuhörer jedoch, ob der Sprecher in seinem so genannten Eigenton bleibt oder eine andere Sprechvariante benutzt.(Berliner Zeitung, 08.01.2005; S. 1)

          w-S:
(9) Nur wenige Freunde hatten in der letzten Zeit bemerkt, wie blass und traurig die sonst fröhliche Frau manchmal wirkte. (nach Mannheimer Morgen, 29.04.1985, S. 13)

           HS:
(10) Ich bemerkte (es) gleich an seinem wütendem Gesicht, irgendetwas war nicht in Ordnung.

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/an +Dat/bei +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt [meist Person/Sachverhalt]
(11) Wie bei Hegel geht der weltgeschichtliche Zug von Osten nach Westen. Aber gerade hier bemerkt man den Unterschied: Bei Hegel war es das Bewußtsein der Freiheit, das wie der Lauf der Sonne fortschreiten sollte. (Frankfurter Allgemeine, 10.11.2003; Keck antizipierter Weltplan)
(12) Die Eltern hatten an Söhnen und Töchtern Aggressionen und Depressionen bemerkt. (nach Zeit, 07.06.1985, S. 65)
(13) Der Schüler bekam, da die Lehrer bei ihm eine zunehmende Sehschwäche bemerkten, auch Unterricht in Blindenschrift. (nach Zeit, 14.06.1985, S. 58)
(14) Im Wirtschaftsleben der Städte Südbrasiliens bemerkt man den starken Einfluss deutscher Kaufleute, Industrieller und Handwerker. (Seydlitz, S. 109)
(15) Bei den angebotenen Funktionen bemerkt weder ein Kundenbetreuer noch ein Kunde einen Unterschied. (Die Presse, 14.11.2000)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(16) Je eher der Krebs bemerkt werde, umso erfolgreicher könne er behandelt werden. (Rhein-Zeitung, 05.01.2012, S. 15)
Anmerkungen:

Statt mit einem dass-Satz wird häufig mit einem wenn-Satz auf dasjenige Bezug genommen, das bemerkt wird:
(17) "Ich habe immer ein waches Auge und bemerke, wenn es etwas zu tun gibt. Dann wird das gemacht", sagt Maus. (Rhein-Zeitung, 05.01.2012, S. 15)

In der geschriebenen Sprache wird das Korrelat es selten realisiert.

Mit einer PräpP [bei +Dat] kann auf den situativen Rahmen, in dem etwas bemerkt wird, Bezug genommen werden:
(18) Als meine Frau eine Dose Leberwurst aufmachte, bemerkte sie beim Bestreichen der Brote einen Knochensplitter in der Wurst. (nach Mannheimer Morgen, 03.10.1987, S. 24)
(19) Der Pilot hatte den Verlust der Rakete erst bei der Rückkehr zum Flughafen bemerkt. (Welt, 28.01.1966, S. 1)

Mit einer PräpP [an +Dat] kann auf das Indiz, anhand dessen etwas wahrgenommen wird, Bezug genommen werden:
(20) Die Eltern bemerkten die Aufregung der Kinder am Klang ihrer Stimmen/an ihren Stimmen.

2 bemerken

Strukturbeispiel:jemand bemerkt etwas zu etwas
Im Sinne von:jemand äußert etwas zu etwas oder sagt etwas mit wenigen Worten
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(21) Der Politiker bemerkte zu dem Vorfall nur wenige Worte.
(22) Zu seiner Stimme bemerkte Miller fast nur Negatives. (Viaggio Italiano, In: Wikipedia, 2011)
(23) Zum Bolzplatz bemerkte die Ortsvorsteherin Rosemarie Edelmann, dass dem Vorhaben nichts mehr im Wege stehe. (Mannheimer Morgen, 26.02.2010, S. 17)
(24) Zum Nato-Russland-Treffen am Samstag bemerkte der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin in seinem Twitter-Blog, alle Dokumente seien unterschriftsreif. (dpa, 18.11.2010; Nato will bei Gipfel Eiszeit mit Russland beenden)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/meist ProP im Akk [indefinit]/GWS

      SKakk ohne Korrelat

           dass-S:
(25) Ich möchte in diesem Zusammenhang bemerken, dass mir eine Gehaltserhöhung fest zugesagt war.

          w-S:
(26) Bemerken Sie dazu in Stichworten, welche Aufgaben und Ziele die Vereine oder Gesellschaften haben!(Grundgesetz, S. 46)

           HS:
(27) Dazu bemerkte Nehm, es sei nicht Aufgabe eines Innenministers, sich aus den Ermittlungen unterrichten zu lassen, um dann die Bundesanwaltschaft zu kritisieren. (dpa, 13.05.2006; Vorwürfe gegen mutmaßliche Potsdamer Schläger erhärtet)

           Dirr:
(28) "Eigentlich habe ich seit ein Uhr Schluss", bemerkte ein Lehrer. (nach Zeit, 27.09.1985, S. 49)

Kprp: zu +Dat
(29) Der Mann geht mir auf die Nerven. Er meint, zu jeder Frage etwas bemerken zu müssen.
(30) Aber ich erlaube mir trotzdem noch was zum jetzigen Text zu bemerken. (Diskussion: Homöopathie/Archiv/2008/4.,Wikipedia, 2011)
(31) "Wir sind in guten Händen", bemerkte Gies.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(32) Das sollte auf jeden Fall in dem Artikel mit wenigstens einem Satz bemerkt werden. (Diskussion: US-Airways-Flug 1549, In: Wikipedia 2011)
Anmerkungen:

Das Kakk wird meist als SK realisiert.

Das Kprp wird immer realisiert, wenn das Kakk in Form einer NP/ProP realisiert ist.

bemerken wird häufig in einem wie-Satz verwendet:
(33) Wie Sie richtig bemerken, hegen wir gegenüber Autoritäten und Instanzen, aber auch gegenüber unseren Mitmenschen kaum leistbare Erwartungen und Ansprüche. (Rhein-Zeitung, 02.01.2012, S. 14)

bemerken wird auch häufig in dem Ausdruck nebenbei bemerkt i.S.v. 'es ist nur eine Nebenbemerkung zum eigentlichen Thema, aber ich sage es trotzdem' verwendet:
(34) Loschky, nebenbei bemerkt noch keine 30 Jahre alt, geht mit Georges Bizets Meisterwerk einen unkonventionellen Weg. (Mannheimer Morgen, 31.01.2012, S. 28)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 04.02.2013 14:18.