grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

bekommen I

Aussprache: be'kommen I
Stammformen:bekommt - bekam - ist bekommen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

bekommen wird auch in der idiomatischen Wendung gebraucht Wohl bekomm’s! i.S.v. 'Guten Appetit/Prost' [als Wunschformel beim Essen oder Trinken].

  
1 bekommen Iauf jemanden/etwas eine irgendwie geartete Wirkung haben oder von jemandem irgendwie vertragen werden

1 bekommen I

Strukturbeispiel: etwas bekommt jemandem/etwas irgendwie
Im Sinne von: etwas hat auf jemandem/etwas eine irgendwie geartete Wirkung oder wird von jemandem irgendwie vertragen
Satzbauplan:Ksub , Kdat , Kadv
Beispiele:
(1) Das Essen ist mir nicht gut bekommen.
(2) Zu viel Fett bekommt Menschen wie Tieren schlecht.
(3) Der schnelle Klimawechsel bei einer Flugreise bekommt manchen Passagieren ziemlich schlecht.
(4) Die von Coach Magath vorgenommenen Umbauarbeiten sind der Mannschaft bisher schlecht bekommen. (dpa, 28.08.2010; Fehlstart für Schalke)
(5) Das Holzhacken ist meinem Rücken schlecht bekommen.
(6) Der altsprachlichen Bildung ist es nicht gut bekommen, dass sie vielen aufgezwungen wurde. (Zeit, 02.08.1985, S. 27)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(7) Gut ist (es) mir bekommen, dass ich gestern endlich länger schlafen konnte.
(8) Seiner eigenen Arbeit, gestand der 56-Jährige jüngst einmal, sei es nicht sonderlich gut bekommen, dass er sich derart in die Öffentlichkeit habe stellen lassen. (Hannoversche Allgemeine, 01.12.2008, S. 12)

           Inf-S mit zu:
(9) Herrn Schumacher bekommt (es) wirklich gut, nicht mehr zu rauchen.

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kadv: Art und Weise: Bewertung [meist gut/ schlecht]

      AdjP
(10) Die Kur ist dem Kind ausgezeichnet bekommen. Es hat sich endlich von seiner schweren Krankheit erholen können.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kadv kann weggelassen werden, wenn bekommen I i.S.v. 'gut bekommen' verwendet oder negiert wird:
(11) Mir ist schlecht, aber allen anderen ist das Essen bekommen.
(12) Ich fühle mich nicht gut. Wahrscheinlich sind mir die Pilze nicht bekommen.

Das Korrelat es wird häufig realisiert

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 30.01.2013 17:15.