grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

beachten

Aussprache:be'achten
Stammformen:beachtet - beachtete - hat beachtet
Konjugationsmuster:schwach
  
1 beachtetetwas wahrnehmen
2 beachtetetwas einhalten
3 beachtetetwas berücksichtigen

1 beachtet

Strukturbeispiel:jemand/etwas beachtet jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand nimmt jemanden/etwas sinnlich oder mental wahr
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Der Patient lag auf dem Rücken und starrte zur Decke, er beachtete die Schwester nicht. (Stephan, S. 15)
(2) Er lehnt an der Theke und beachtet den Tequila nicht, der vor ihm steht. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 05.01.2012; Der Soldat in Chucks)
(3) Der Dichter beachtete weder den Gruß noch den Kutscher. (Strittmatter, S. 311)
(4) Die deutschen Medien haben die Nominierung nicht beachtet, da der Film zunächst nicht als deutsche Produktion erkannt worden war. (nach die tageszeitung, 20.02.2004, S. 23)
(5) Die jungen Paviane beachten den jungen Bock gar nicht. (nach Grzimek, S. 207)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk ohne Korrelat:

          W-Satz:
(6) Man beachte, wie Bonnaire es darin gelingt, von der eigenen Familie zu erzählen, ohne dabei privat oder indiskret zu werden. (die tageszeitung, 07.01.2012, S. 48)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(7) Eine Anrede mit Namen - und schon merkt der Gast, dass er beachtet wie auch beobachtet wird. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 02.09.2004, Nr. 37, S. 65)
sein:
(8) Nachdem die Dichterin seit ihrem 40. Todestag 1985 eine Renaissance erlebt, ist die Zeichnerin Else Lasker-Schüler bisher nur wenig beachtet. (die tageszeitung, 11.02.1987, S. 1)
Anmerkungen:

beachten wird häufig negiert und i.S.v. 'jemanden/etwas (absichtlich) übersehen, ignorieren' verwendet.
(9) Hochnäsig knabberte sie an der Baumkrone und beachtete den Kondor scheinbar nicht weiter.(die tageszeitung, 05.02.2003, S. 20)

2 beachtet

Strukturbeispiel:jemand beachtet etwas
Im Sinne von:jemand achtet auf die Einhaltung von etwas; einhalten, befolgen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(10) Die Verkehrsteilnehmer müssen die Straßenverkehrsordnung beachten.
(11) Sie müssen bei der Antragstellung unbedingt die Fristen beachten.
(12) Auch die Regierungen in 29 Bundesstaaten und die Hauptstadt Washington haben den Feiertag beachtet. (Zeit, 24.01.1986, S. 2)
(13) An der Einmündung zur Dammstraße soll er die Vorfahrt des Honda-Fahrers nicht beachtet haben, sodass es zum Zusammenstoß kam. (Rhein-Zeitung, 16.04.2012, S. 11)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

     NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk ohne Korrelat

          dass-S:
(14) Beachten Sie aber, dass man die Insel während der Brutzeit der Vögel nicht betreten darf.

Passivkonstruktionen: Werden-, selten Sein-Passiv

werden:
(15) Das bedeutet weiterhin Badeverbote an den Südstränden, die allerdings wenig beachtet werden. (Zeit, 15.11.1985, S. 88)
Anmerkungen:

beachten wird häufig in Verbindung mit einem Modalverb [meist müssen] verwendet:
(16) Irving muss seit Anfang November ein Einreiseverbot für Deutschland beachten, das Münchner Behörden verhängt haben. (Spiegel, 49/93, S. 63)

beachten wird häufig in der Passivkonstruktion etwas ist zu beachten verwendet:
(17) Das Fernmeldegeheimnis der Beschäftigten ist zu beachten, heißt es im Datenschutz-Wegweiser. (Nürnberger Nachrichten, 07.05.2005; »Tendenz zur Überwachung«)

Mit einer modalen AdjP kann der Grad des Beachtens charakterisiert werden:
(18) Die Vorschriften müssen genau/streng/strikt/peinlich/unbedingt beachtet werden.

Mit einer PräpP [bei +Dat] kann auf die Handlung, bei der etwas beachtet werden muss, Bezug genommen werden:
(19) Die Bewohner erkundigten sich beim Ordnungsamt nach Auflagen oder Vorschriften, die beim Aufstellen der Blumenkübel zu beachten sind. (nach Mannheimer Morgen, 02.09.1987, S. 13)
(20) Bei Überweisungen, der Eröffnung von Auslandskonten und finanziellen Urlaubsvorbereitungen haben die Bundesbürger bisher die unterschiedlichsten Bestimmungen beachten müssen. (Mannheimer Morgen, 15.06.1988, S. 6).

Negierte Sätze können i.S.v. 'ignorieren' interpretiert werden:
(21) Die Kinder beachteten das Verbot nicht und badeten im Teich.
(22) Tabus sind da, um nicht beachtet zu werden. (Mannheimer Morgen, 01.12.1986, S. 32)

3 beachtet

Strukturbeispiel:jemand beachtet etwas irgendwobei
Im Sinne von:jemand nimmt etwas zur Kenntnis und bezieht es irgendwobei in seine Überlegungen ein; berücksichtigen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(23) Beim Kauf eines Kühlschranks sollte man seine Umweltfreundlichkeit beachten.
(24) Das Gesetz von 1956 beachtet weder die Interessen der Verbraucher, noch die Grundsätze eines freien Wettbewerbs. (Zeit, 12.04.1985, S. 39)
(25) Beachten Sie auch den Hinweis auf Seite 5!
(26) Die Patienten sollten die Ratschläge ihres Arztes beachten.
(27) Der Architekt hat in seinem Gutachten die schlechte Bausubstanz des Gebäudes beachtet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SK akk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(28) Beachten Sie bitte, dass die Ämter am Feiertag geschlossen sind!
(29) Wie hätte er es denn beachten sollen, dass die Sitzung früher beginnt, wenn es ihm niemand sagt?

          ob-S:
(30) Sie müssen beim Ausfüllen des Antrags beachten, ob alle Fragen auf Sie zutreffen.

           w-S:
(31) In den Bäckereien hatte er angefangen zu beachten, was das Brot kostete.(Johnson, S. 125)

Kadv: Zusammenhang

     bei +Dat
(32) Beachten Sie bei der Benutzung der Landkarte die Zeichenerklärung!

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(33) Außerdem muss beachtet werden, dass die Genfer Konventionen keinen Unterschied machen, ob ein Arzt freiwillig oder auf Grund der Wehrpflicht dient. (nach Zeit, 19.09.1986, S. 45)
sein:
(34) Die Belange des Rentners sind in dem Gerichtsurteil beachtet. (nach Mannheimer Morgen, 16.03.1985, S. 48)
Anmerkungen:

beachten wird häufig im Imperativ, in Verbindung mit Modalverben [meist müssen, sollen] oder in der Passivkonstruktion etwas ist zu beachten verwendet:
(35) Beachten Sie bitte unsere neuen Öffnungszeiten!
(36) Boden, sauberes Wasser, wenig Emissionsbelastungen sind stärker zu beachten. (LVZ, 09.01.1990, S. 3)

Das SKakk wird meist in Form des dass-S realisiert. In diesem Fall wird beachten meist in der Passivkonstruktion es ist zu beachten/zu beachten ist oder im Werden-Passiv + müssen/sollen verwendet:
(37) Schließlich ist zu beachten, dass die Frauen in der DDR in der Regel erwerbstätig waren. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.08.1990, S. 4)
(38) Im Winter muss beachtet werden, dass bei Frost die Straßen glatt sind.

Das Korrelat es wird selten verwendet.

Mit einer PräpP [in +Dat] kann auf das geistige Produkt, in dem etwas beachtet worden ist, Bezug genommen werden:
(39) Die Theater sollten daher stärker "die reale Lebenssituation ihres Publikums vor Ort" ins Auge fassen, rät die Kommission, "die dort vorhandene mentale, kulturhistorische und soziale Situation" müsse von den Theatermachern in ihrer Arbeit "unbedingt beachtet werden". (Hannoversche Allgemeine, 12.12.2007, S. 8)

Negierte Sätze können i.S.v. 'ignorieren' interpretiert werden:
(40) Die beiden Politiker hatten den grundlegenden Wandel der französischen Gesellschaft seit den Fünfzigerjahren nicht beachtet. (nach Zeit, 15.02.1985, S. 2)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 20.12.2012 16:13.