grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-and (Konfirmand)

Art des Affixes: Suffix
Aussprache: Konfirmand
Herkunft: lat. Gerundivum -nd(us), z.B. examinandus.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Nomen
Genusfestlegung: Maskulinum.
Mögliche Basen: Konfixe, die auch Verben bilden, z.B. konfirm- in konfirmieren.
Beispiele: Examinand, Habilitand, Konfirmand.

Er verfügt über eigene Räume und Mitarbeiter. Bei wichtigen Sitzungen der Fakultät, in denen es um Geld oder Stellen geht, sitzt Taubert mit am Tisch. Und für die Studenten ist der 36-Jährige ein Professor wie jeder andere. Von solchen Freiheiten konnte er auf seinem vorherigen Posten, wo er als Habilitand einem anderen Hochschullehrer zugeordnet war, nur träumen.
(Die Zeit, 22.10.2009)

Konfirmation kommt vom Lateinischen confirmatio und bedeutet Befestigung oder Bekräftigung. Dabei wird in der evangelischen Kirche der Konfirmand gesegnet und damit vollständig in die Christengemeinschaft aufgenommen. Sie markiert den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter.
(Braunschweiger Zeitung, 14.04.2007)
Bedeutung: Es werden nomina agentis und nomina patientis gebildet. Das Suffix bezeichnet eine Person, die durch die Basis semantisch näher bestimmt wird: Ein Habilitand ist eine Person, die sich habilitieren will; ein Konfirmand ist eine Person, die konfirmiert werden soll. Deren Aktivitäten sind auf die Zukunft gerichtet.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ant, z.B. Informant.
-at, z.B. Kandidat.
-bold, z.B. Raufbold.
-ent, z.B. Produzent.
-erich, z.B. Schnatterich.
-eur, z.B. Kollaborateur.
-euse, z.B. Chauffeuse.
-i, z.B. Brummi.
-ling, z.B. Keimling.
-or, z.B. Inspirator.

Weiterführender Text:

  - Explizite Nomenderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 09.03.2011 12:49.