grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

allemal

Wortart: Konnektor
Aussprache: allemal, allemal
Syntaktische Subklasse: nicht nacherstfähiger Adverbkonnektor
Beispiele: Fachgerechte Hilfe beim Aufsetzen eines Testaments soll später Streit vermeiden helfen. Lachende Erben sind allemal besser als zankende.
Ausgestattet mit Schrubber, Kehrschaufel, Besen und Müllsack wollten die Putzer bis zum heutigen Samstag alles auf Hochglanz bringen. Geübt sind die Stuttgarter im Fegen allemal. [Mannheimer Morgen, 28.03.1998]
Stellung: Vorfeld: Dabei reicht ihre Kraft nicht einmal aus, den "blassen Eberhard" aus dem Sattel zu heben. Freilich: Allemal reicht es aus, Diepgens Ansehen gegen Null zu bringen. [Mannheimer Morgen, 23.02.1998]
Mittelfeld: Normales Haarewaschen ist zu wenig. Gegen Shampoo sind Kopfläuse und erst recht ihre Eier, die Nissen, allemal widerstandsfähig genug. [Mannheimer Morgen, 19.05.1998]
Besonderes Format der Konnekte: mit Phrasen (anteponiert und postponiert): Man kann das Kochen - an einem Feiertag allemal - aber auch einem Spezialisten überlassen. [Mannheimer Morgen, 11.05.1989]
Denn auch nach dem Kirchenkonzert in der kommenden Woche stehen weitere Termine auf der Agenda, so die eigene Weihnachtsfeier, allemal traditionsreich, und noch am Heiligen Abend die Mitgestaltung der Messe. [Mannheimer Morgen, 21.11.1998]
Bedeutung: Allemal signalisiert, dass der im Trägerkonnekt bezeichnete Sachverhalt auf einer Skala möglicher Alternativen als zwar geringwertig aber dennoch bezüglich einer aus dem externen Konnekt abzuleitenden Vorerwartung besser ist. ('auf jeden Fall', 'zumindest', 'ohnehin').

Weiterführender Text:

  - Nicht nacherstfähige Adverbkonnektoren

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.