grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

als dass

Wortart: Konnektor
Aussprache: als dass
Syntaktische Subklasse: Postponierer
Beispiele: Das hängt von zu vielen Voraussetzungen ab, als dass es eine Richtschnur geben könnte.
Wahrscheinlich wußte er nicht einmal, daß seine Frau viel zu eckige Knie hat, als daß sie kurze Kleider tragen könnte. [MK1/LBC, S. 277]
Ich bin wohl nicht feinsinnig und nicht Künstler, vor allem nicht christlich genug, als daß ein Prälat zu mir sagen würde: Schnier, hätten Sie's doch beim Konkubinat gelassen. [MK1/LBC, S. 154]
Die Aufgabe, welche der Medizin durch das neue Denken gestellt wird, ist zu großartig, als daß man befürchten müßte, daß sie nicht in Angriff genommen werden würde. [MK1/WBO, S. 260]
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt nur postponiert
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbletztsatz, meist konjunktivisch
externes Konnekt Satzstruktur mit Ausdruck für eine zu hohe (zu schön) oder zu geringe (nicht schön genug) Ausprägung einer Eigenschaft:
Es gibt einfach zu viel zu tun, als dass man das in einer Woche bewältigen könnte.
Wir haben einfach nicht genug Leute, als dass wir das in einer Woche bewältigen könnten.
Semantische Klasse: irreal-konsekutiv

Weiterführende Texte:

  - Postponierer
  -  Format der Konnekte

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.