grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

angenommen

Wortart: Konnektor
Aussprache: angenommen
Syntaktische Subklasse: Verbzweitsatz-Einbetter
Beispiele: Angenommen unsere Mannschaft siegt dieses Mal, muss sie beim nächsten Spiel große Erwartungen erfüllen.
Angenommen, ein Hektar Salat braucht 150 Kilogramm Stickstoff und 50 Kilogramm sind noch im Boden, wird die Differenz - also 100 Kilogramm - aufgedüngt. [Mannheimer Morgen, 28.01.1989, o. S.]
Und ich möchte vielleicht auch hier fragen, wie wären wir, angenommen mal es ist sinnvoll, diesen Betrieb zu erweitern, wirtschaftlich sinnvoll, wie wären wir an dieses Grundstück gekommen? [FKO/XED]
Also angenommen, es müßte aufgrund seiner Länderspiele, die er schon bestritten hat, 150.000 Mark kosten, dann wird ein Konkurrenzverein kommen, der den Rivalen überbieten will, und wird sagen, wir geben euch dafür 170.000. [FKO/YAZ]
Stellung: vor dem internen Konnekt
Reihenfolge der Konnekte: internes Konnekt anteponiert (häufiger), postponiert oder eingeschoben
Angenommen, das Arbeitsamt ist nicht in der Lage, mir einen Arbeitsplatz zu vermitteln und ich finde auch keinen, wird dann die Zeit meiner Arbeitslosigkeit nach Ablauf des Arbeitslosengeldbezuges auch als Ausfallzeit bei einer späteren Rente berücksichtigt? [Mannheimer Morgen 13.07.85, S. 58]
Tritt die Versicherung auch bei einem Sturmschaden ein, angenommen ich hätte mein Haus bei ihnen versichert?
Der Honoratiorenparlamentarismus - angenommen, er könnte unter den heutigen Bedingungen einmal funktionieren - ist nämlich eine äußerst oligarchische Herrschaftsform, eine "Demokratie ohne das Volk". [Die ZEIT, 19.4.85, S. 37]
desintegriert: Angenommen, ein deutscher Jura-Student möchte ein Praktikum in Italien absolvieren: In Zusammenarbeit mit den lokalen italienischen "ELSA"-Gruppen werden sodann die genauen Anforderungen definiert und die vorliegenden Praktikanten-Stellen bei Gerichten, Anwälten oder Firmen "durchforstet", bis eine passende Tätigkeit gefunden ist. [Mannheimer Morgen, 14.09.1989, o. S.]
häufig in Linksversetzung: Angenommen, in der Sowjetunion tritt keine übermäßige Strahlung mehr auf, so ist nach spätestens zwei Wochen keine akute Gefahr mehr da. [Mannheimer Morgen 05.05.86, S. 2]
Besonderes Format der Konnekte: internes Konnekt Verbzweitsatz
externes Konnekt beliebige Satzstruktur
beide Konnekte bevorzugt fokal: Angenommen du hättest die Möglichkeit, dich in ein Tier zu verwandeln, welches Tier würdest du wählen?
Semantische Klasse: konditional
Andere Verwendungen und vergleichbare Formen: Perfektpartizip (auf dem Weg der Grammatikalisierung zur Postposition): Eine solche Verquickung angenommen, vereinigte die ungebundene Neugier aller sich jedenfalls im Genuß einer phänomenalen Unterhaltung ... [THM/AME, S. 690]
Subjunktor angenommen dass: Von Jürgen Tonkel wird man noch mehr hören. Mal angenommen, daß ihm auf der Bühne nicht öfters Steine ins Gesicht fliegen. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.1995, S. 18]

Weiterführende Texte:

  - Verbzweitsatz-Einbetter
  - Fokus-Hintergrund-Gliederung

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.