grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ableiten, sich

Aussprache:'ableiten, sich
Stammformen:leitet sich ab - leitete sich ab - hat sich abgeleitet
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

Die Bedeutungen von sich ableiten 1 aus und sich ableiten 2 von liegen nah bei einander. In einigen Fällen kann ein Sachverhalt sowohl unter sich ableiten 1 aus als auch unter sich ableiten 2 von eingeordnet werden.

  
1 sich ableiten ausaus etwas resultieren
2 sich ableiten vonsich auf der Basis von etwas entwickeln

1 sich ableiten aus

Strukturbeispiel:etwas leitet sich aus etwas ab
Im Sinne von:etwas ergibt sich aus etwas; resultieren aus, folgern aus
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(1) Für viele Menschen ist der 400-Euro-Job eine Alternative zu einer regulären Beschäftigung. Der Vortrag informiert über die Rechte und Pflichten, die sich aus einem solchen Beschäftigungsverhältnis ableiten. (Rhein-Zeitung, 04.03.2010; Gleichberechtigung)
(2) Der Alkoholverkauf in der Schweiz unterliegt Einschränkungen, die sich aus dem Jugendschutz ableiten. (St. Galler Tagblatt, 06.08.2010, S. 33)
(3) In den weltweit organisierten Klubs gebe es eine fein abgestimmte Hierarchie, die sich aus Ansehen, Dauer der Mitgliedschaft und dem Lebenswandel ableite. (Hannoversche Allgemeine, 11.06.2008, S. 3)
(4) Aus dem Gleichheitsprinzip leitet sich das Gerechtigkeitsprinzip ab, insbesondere das Willkürverbot.(UncleOwen; Cassiel; Ulrich.fuchs; u.a.: Gleichheitsprinzip, In Wikipedia, 2005)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP/GWS

     SKsub ohne Korrelat

          dass-S:
(5) Kniffliger ist die Frage, ob sich aus der Stuttgarter Erfahrung zwingend ableitet, dass wir generell mehr direkte Demokratie benötigen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 02.12.2010; Ein Schluss in Moll)

Kprp: aus +Dat
(6) Der Auftrag der Streitkräfte leitet sich aus dem Grundgesetz ab. (Nürnberger Nachrichten, 12.08.1999, S. 5)

     SKprp mit obl. Korrelat daraus

          dass-S:
(7) 98 % der 5- bis 6-Jährigen besuchen den Kindergarten. Dieser hohe Prozentsatz leitet sich daraus ab, dass Niederösterreich den Kindergartenbesuch am Vormittag im Ausmaß von 30 Wochenstunden gratis anbietet. (Niederösterreichische Nachrichten, 17.08.2009, S. 12)

          w-Satz:
(8) Für nahezu jedes wissenschaftliche Journal wird ein sogenannter Impact Factor errechnet, der sich daraus ableitet, wie oft aus der Zeitschrift zitiert wird. (Mannheimer Morgen, 28.03.2009, S. 10)

          ob-S:
(9) Aber die Berechtigung der Arbeit einer Kommission leitet sich nicht daraus ab, ob ihre Empfehlungen eins zu eins umgesetzt werden. Es muss auch die Möglichkeit zum Dissens geben. (die tageszeitung, 19.12.2000, S. 3)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Der Kasus des Reflexivpronomens sich ist nicht eindeutig erkennbar.

2 sich ableiten von

Strukturbeispiel:etwas leitet sich von etwas ab
Im Sinne von:etwas entwickelt sich auf der Basis von etwas; sich entwickeln aus
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(10) Dass sich der Name "Berlin" von "Bär" ableitet, gilt Sprachforschern als unwahrscheinlich. Sie vermuten, dass es erst den Namen gab und das Wappentier später ausgesucht wurde. (Berliner Zeitung, 26.10.2000, S. 22)
(11) Verhaltensforscher vermuten, dass sich der Kuss von der Mund-zu-Mund-Fütterung ableitet. In jedem Fall hat er schon lange Tradition und große Bedeutung: So besiegelte bei den Römern ein Schmatzer die Gültigkeit der Verlobung. (Rhein-Zeitung, 07.07.2000; Haben Sie heute schon geküsst?)
(12) In seinem über acht Millionen Mal verkauften Werk schreibt Morris, dass sich viele Verhaltensweisen des Menschen von Verhaltensmustern seiner tierischen Vorfahren ableiten lassen. (Braunschweiger Zeitung, 21.11.2006; Affen im Zoo)
(13) Dihydrogenphosphate sind Salze, die sich von der Phosphorsäure ableiten. (Tsor; Stefan Kühn; Fedi; u.a.: Dihydrogenphosphate, In: Wikipedia - URL:http://de.wikipedia.org: Wikipedia, 2005)
(14) Derivate sind Produkte, die von Geldinstituten ausgegeben werden und deren Marktwert sich von dem Wert des Basisinstruments, zum Beispiel der Aktie, ableitet. (Nürnberger Zeitung, 21.12.2006; Experte gibt Tipps zur Geldanlage)
(15) Der modernere Ansatz ist, dass sich die Staatsbürgerschaft vom Territorium ableitet, wo der Bürger leben will. Nicht die Abstammung, sondern das Bekenntnis soll gelten. (nach Kleine Zeitung, 14.01.1999, Doppelpass)
(16) Im Gegensatz zu früher gebe es nur noch einen Normalpreis, von dem sich individuell der günstigste Preis ableite. (Mannheimer Morgen, 23.12.2002; Deutsche Bahn will von "Preischaos" nichts wissen)
(17) Was ist der Sinn, die Berufung und die Aufgabe der sogenannten Hierarchie in der Kirche? Wie leitet sie sich von der Bibel ab? (St. Galler Tagblatt, 15.01.2010, S. 39)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: von +Dat
(18) Es heißt, dass sich das Wort Taxi vom griechischen Wort "taxidi" ableitet, das übersetzt "Reise" bedeutet. (Die Rheinpfalz, 06.07.2010, S. 5)

     SKprp mit obl. Korrelat davon

          dass-S:
(19) Der Name "Ikea" leitet sich davon ab, dass das Unternehmen von Ingvar Kamprad auf Elmtaryd in Agunnaryd gegründet wurde. (Die Rheinpfalz, 08.04.2009, S. 8)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Statt der PräpP von +Dat wird in sprachwissenschaftlichen Kontexten auch häufig die Präposition aus +Dat verwendet:
(20) Der Name "Neureut" leitet sich ab aus "Neue Rodung", da zum Bau der Siedlung an dieser Stelle der Wald gerodet wurde. (Martin W. Richter; 8: Karlsruhe-Neureut, In: Wikipedia, 2005)
(21) Die würzigen Spekulatius-Kekse sind einem altbekannten Heiligen gewidmet: Der Name des Gebäcks leitet sich aus dem lateinischen Wort für Bischof (speculator) ab. Und so deutet alles darauf hin, dass sie dem Heiligen Nikolaus gewidmet sind. (Mannheimer Morgen, 28.11.2003; Verführerische Plätzchen)
(22) Als Kaiserdom werden in Deutschland der Aachener Dom, der Bamberger Dom, die Stiftskirche St. Peter und Paul in Königslutter, der Speyerer Dom, der Mainzer Dom und der Wormser Dom bezeichnet. Ursprünglich leitete sich die Bezeichnung daraus ab, dass der betreffende Dom von Kaisern erbaut wurde. (Moguntiner; John Doe; ErikDunsing; u.a.: Kathedrale, In: Wikipedia, 2005)

Der Kasus des Reflexivpronomens sich ist nicht eindeutig erkennbar.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 25.06.2012 16:03.