grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

aussprechen

Aussprache:'aussprechen
Stammformen:spricht aus - sprach aus - hat ausgesprochen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

Iin Verbindung mit Modalverben [können, sollen, dürfen] oder mit lassen kann aussprechen i.S.v. '(etwas) zu Ende sprechen, ausreden' verwendet werden:
(1) Darf ich bitte aussprechen/den Satz aussprechen?
(2) Lassen Sie ihn doch mal aussprechen und unterbrechen Sie ihn nicht dauernd!

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb aussprechen, sich:
(3) Wimbledonsieger Michael Stich hat sich erneut für ein deutsches Tennis-Leistungszentrum ausgesprochen. (dpa, 27.12.2011; Stich fordert deutsches Tennis-Leistungszentrum)
(4) Er hat sich mit seiner Freundin ausgesprochen und die Missverständnisse ausgeräumt.

  
1 aussprechenetwas äußern
2 aussprechenjemandem etwas bekunden
3 aussprechenetwas artikulieren

1 aussprechen

Strukturbeispiel:jemand spricht etwas aus
Im Sinne von:jemand bringt etwas sprachlich zum Ausdruck oder gibt etwas öffentlich bekannt; äußern
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(5) Er sprach seine Meinung offen aus.
(6) Der junge Chef dankte allen, die gekommen waren, und sprach die Hoffnung aus, sie im nächsten Jahr wieder zu sehen. (Niederösterreichische Nachrichten, 24.11.2010)
(7) Um komplizierte Änderungen der jeweiligen Gesellschafterverträge zu umgehen, solle der Rat Empfehlungen aussprechen, an die sich dann Unternehmen wie etwa GEW RheinEnergie halten sollten. (die tageszeitung, 04.12.2004, S. 1)
(8) Sein Arbeitgeber, eine Firma der Textilbranche, sprach die Kündigung aus. (Mannheimer Morgen, 19.06.1987, S. 14)
(9) Wegen der Steuerdelikte in Millionenhöhe können die Richter durchaus harte Freiheitsstrafen aussprechen. (Spiegel, 26/93, S. 101)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ ProP im Nom/ GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk ohne Korrelat:

           dass-S:
(10) Schließlich hat Oberbürgermeister Widder bereits deutlich ausgesprochen, dass sich die Zentralwäscherei wirtschaftlich tragen muss.(Mannheimer Morgen, 10.09.1985, S. 15)

           w-S:
(11) Wir Schriftsteller konnten aussprechen, was viele fühlten aber nicht zu sagen wagten.(Spiegel, 16/94, S. 146)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(12) Während die wirtschaftlichen Interessen zumindest offen ausgesprochen werden, wird über die politischen geschwiegen. (die tageszeitung, 13.03.2001, S. 9)
sein:
(13) Die Kündigungen sind zwar noch nicht ausgesprochen, aber alle rechnen damit.
Anmerkungen:

Das SKakk wird meist in Form des w-S realisiert.

Ausdrücke wie Kündigung/Strafe/Verbot/Segen aussprechen werden in der Rechtssprache bzw. Kirchensprache verwendet. Die mit solchen Ausdrücken beschriebenen Handlungen haben dann rechtsverbindlichen o.ä. Charakter:
(14) Noch bis zum morgigen 6. Januar ziehen Caspar, Melchior und Balthasar singend von Haus zu Haus, sprechen den Segen aus und bitten um eine kleine Spende für die Ärmsten dieser Welt. (Mannheimer Morgen, 05.01.2010, S. 19)

2 aussprechen

Strukturbeispiel:[formell] jemand spricht jemandem etwas aus
Im Sinne von:jemand bekundet jemandem etwas in sprachlicher Form; bezeugen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kdat
Beispiele:
(15) Er sprach allen Mitarbeitern seinen Dank für die geleistete Arbeit aus.
(16) Herrn Merin möchte ich mein Verständnis und mein tiefes Bedauern aussprechen. (Spiegel, 35/93, S. 10)
(17) Bei einem geselligen Nachmittag wollen wir unseren Mitgliedern und Freunden ein "Dankeschön" aussprechen. (Mannheimer Morgen, 17.10.2003; Krabbelkäfer Bürstadt)
(18) Der Gemeinsame Ausschuss kann dem Bundeskanzler das Misstrauen aussprechen. (nach Grundgesetz, S. 154)
(19) Die Regierung des Landes sprach den Hinterbliebenen der Unfallopfer ihr Beileid aus.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(20) Von der Geschäftsleitung wurden der Jubilarin herzlicher Dank und volle Anerkennung für ihre langjährige treue Mitarbeit ausgesprochen. (ZAK, 5.9.73, S. 17)
Bekommen-Passiv

(21) Sie hat die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten, bekommt ein Lob ausgesprochen und ein aufmunterndes "Weiter so!" mit auf die Fahrt. (Mannheimer Morgen, 28.09.2004; Gefahr Schulweg)
(22) Der Vorstand bekam/kriegte/erhielt nur mit knapper Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen.
Anmerkungen:

Die Ausdrücke das Misstrauen/Vertrauen aussprechen werden auch in der Parlamentssprache verwendet. In diesem Fall wird mit ihnen die Abgabe eines Misstrauens-/Vertrauensvotums eines Parlaments oder anderen Gremiums gegenüber der Regierung bzw. anderen gewählten Funktionsträgern ausgedrückt:
(23) Jene achtzig Prozent, die mit "Ja" votierten, sprachen Alfonsin das Vertrauen und zugleich dem Militär das Misstrauen aus. (Zeit, 26.07.1985, S. 7)
(24) Die überwiegende Mehrheit dürfte bei den bevorstehenden Wahlen der bisherigen Regierung wieder das Vertrauen aussprechen. (Mannheimer Morgen, 21.04.1987, S. 3)
(25) Der Vorstand bekam nur mit knapper Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen.

3 aussprechen

Strukturbeispiel:jemand spricht etwas irgendwie aus
Im Sinne von:jemand artikuliert etwas irgendwie
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(26) Chinesische Wörter kann man als Deutscher nur schwer aussprechen.
(27) Er will dem kleinen Leo beibringen, wie man "Chicago Cubs" ausspricht. (nach Spiegel, 20/94, S. 213)
(28) Chloe Anthony Woffard hieß sie damals noch. Den Vornamen änderte sie an der Universität, weil ihn ihre Kommilitonen nicht aussprechen konnten. (Spiegel, 33/93, S. 147)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP/Zeichengruppe
(29) Kannst du diesen Zungenbrecher aus Mary Poppins aussprechen?
(30) Wie spricht man "goodbye" und "how do you do" aus?

Kadv: Art und Weise

      AdjP/AdvP/wie +NP im Akk/+NS/+Zeichengruppe/Zeichengruppe
(31) Sie sprach ihren Namen anders aus.
(32) Beethoven, sprechen Sie den Namen nicht englisch aus! (nach Zeit, 23.08.1985, S. 49)
(33) Berti Vogts, der die New York Yankees wie "Junkies" ausspricht, ist eine Attraktion. (Spiegel, 26/94, S. 194)
(34) Er spricht "eaux" in dem Namen Bordeaux aus, wie es geschrieben wird.
(35) Die Buchstabenkombination "ou" wird im französischen wie "u" ausgesprochen.
(36) "How do you do" spricht man "hau du ju du" aus.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(37) Wie wird "stracciatella" richtig ausgesprochen oder wie wird der in jüngster Zeit in Mode gekommene Begriff "mediterraneo" betont? (Braunschweiger Zeitung, 11.02.2011; Wie spricht man)
Anmerkungen:

Der sprachliche Ausdruck kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben:
(38) Wie spricht man "nein, ich will nicht" berlinerisch aus?

Das Kadv kann mit einer Transkription für einen Laut oder eine Lautkombination belegt werden, die keiner Wortklasse zuzuordnen sind:
(39) Einer wird das nie vergessen können, nämlich Dietrich von Kyaw, der seinen Namen "Kiau" ausspricht. (nach Spiegel, 12/94, S. 164)
(40) Die Buchstabenkombination "ou" wird im Französischen wie "u" ausgesprochen.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.11.2012 14:58.